Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

4Mo 11,24 Also ging Mose hinaus und teilte dem Volk die Worte des Herrn mit. Dann berief er 70 der führenden Männer und wies sie an, sich um das Zelt Gottes herum aufzustellen.
4Mo 24,4 So spricht der Mann, der die Worte Gottes hört, der die Visionen des Allmächtigen schaut, der mit geöffneten Augen niederfällt:
4Mo 24,16 so spricht der, der Gottes Worte hört, der die Gedanken des Allerhöchsten kennt, der die Visionen des Allmächtigen schaut, der mit geöffneten Augen niederfällt:
5Mo 33,1 Mit den folgenden Worten segnete Mose, der Mann Gottes, die Israeliten vor seinem Tod:
1Sam 11,6 Als Saul diese Worte hörte, kam der Geist Gottes über ihn und er wurde sehr zornig.
2Sam 14,17 Das Wort meines Herrn und Königs wird mir Ruhe schenken.´ Ich weiß ja, dass mein Herr und König wie ein Engel Gottes ist, der Gutes von Bösem unterscheiden kann. Der Herr, dein Gott, sei mit dir.«
2Sam 16,23 Absalom befolgte Ahitofels Ratschläge, gerade so wie David es getan hatte. Denn jedes Wort, das Ahitofel damals sprach, galt so viel wie eine Offenbarung Gottes.
2Sam 22,31 Gottes Wege sind vollkommen. Alle Worte des Herrn sind wahr. Allen, die sich zu ihm flüchten, bietet er Schutz.
1Kön 13,26 Als der alte Prophet, der ihn von seinem Weg zurückgebracht hatte, das hörte, sagte er: »Das ist der Mann Gottes, der dem Gebot des Herrn nicht gehorcht hat. Der Herr hat sein Wort wahr gemacht, wie es angekündigt war, und ihn von einem Löwen angreifen und töten lassen.«
2Chr 33,18 Die übrigen Ereignisse während der Herrschaft Manasses, sein Flehen zu seinem Gott und die Worte, die die Seher im Namen des Herrn, des Gottes Israels, zu ihm sprachen, sind im Buch der Könige Israels beschrieben.
2Chr 36,16 Doch das Volk machte sich über die Boten Gottes lustig und gab nichts auf deren Worte. Sie verspotteten die Propheten so lange, bis der Herr so zornig auf sein Volk wurde, dass er durch nichts mehr zu besänftigen war.
Esr 9,4 Da versammelten sich alle bei mir, die Ehrfurcht vor dem Wort des Gottes Israels hatten und die angesichts des Treuebruchs der Verbannten erzitterten. Ich aber blieb zutiefst bestürzt sitzen, bis die Zeit des abendlichen Speiseopfers gekommen war.
Hi 2,10 Doch Hiob antwortete: »Du sprichst wie eine Frau, die dumm und gottlos ist. Sollen wir das Gute aus Gottes Hand nehmen, das Schlechte aber ablehnen?« Und noch immer sprach Hiob kein sündiges Wort gegen Gott.
Hi 38,2 »Wer ist es, der Gottes weisen Plan mit Worten ohne Verstand verdunkelt?
Ps 18,31 Gottes Wege sind vollkommen. Alle Worte des Herrn sind wahr. Allen, die sich zu ihm flüchten, bietet er Schutz.
Ps 106,24 Dann wollten sie das schöne Land nicht betreten, denn sie glaubten Gottes Worten nicht.
Spr 10,11 Die Worte des Gottesfürchtigen führen zum Leben, der gottlose Mensch aber vertuscht seine bösen Absichten.
Spr 10,20 Die Worte des Gottesfürchtigen sind wie kostbares Silber; das Herz der Gottlosen dagegen ist wertlos.
Spr 10,32 Die Worte der Gottesfürchtigen sind hilfreich, das Reden der Gottlosen aber verdreht die Wahrheit.
Spr 11,9 Böse Worte schaden anderen Menschen, Erkenntnis aber rettet die Gottesfürchtigen.
Spr 12,13 Die Gottlosen verfangen sich in ihren eigenen Worten, aber der Gottesfürchtige entgeht diesem Ärger.
Spr 15,28 Der Gottesfürchtige denkt, bevor er redet; der Gottlose aber platzt mit kränkenden Worten heraus.
Spr 29,18 Wenn ein Volk das prophetische Wort nicht annimmt, verliert es jeden Halt. Aber glücklich ist es, wenn es sich an Gottes Gesetz hält!
Jes 1,10 Hört auf das Wort des Herrn, ihr Anführer Sodoms! Achte das Gesetz unseres Gottes, du Volk von Gomorra!
Jes 2,3 Scharenweise werden sie herbeikommen und sagen: »Kommt, wir wollen auf den Berg des Herrn, zum Haus des Gottes Israels, gehen. Dort wird er uns seine Wege lehren, damit wir auf seinen Pfaden gehen.« Denn dann wird die Lehre des Herrn von Zion ausgehen und sein Wort von Jerusalem.
Jer 23,36 Auf keinen Fall aber sollt ihr von der `Last des Herrn´ sprechen. Sonst soll jedem Einzelnen diese seine Redeweise tatsächlich zur Last werden. Ihr verfälscht mit diesem Ausdruck vollständig die Worte des lebendigen Gottes, des Herrn, des Allmächtigen.
Hes 6,3 Sag ihnen: `Ihr Berge von Israel, hört die Worte Gottes des Herrn: So spricht Gott, der Herr, zu den Bergen und Hügeln, den Schluchten und Tälern: Ich suche euch mit Krieg heim und zerstöre eure Kulthöhen.
Hes 25,3 Sag zu den Ammonitern: `Hört das Wort Gottes, des Herrn: So spricht Gott, der Herr: Weil du höhnisch darüber gelacht hast, dass mein Tempel entweiht, das Land Israel verwüstet und Juda ins Exil verschleppt wurde,
Hes 36,4 deshalb, ihr Berge von Israel, hört das Wort Gottes, des Herrn. So spricht Gott, der Herr, zu den Bergen und Hügeln, den Schluchten und Tälern und zu den öden Ruinen und verlassenen Städten, die von den restlichen Völkern ringsherum geplündert und verspottet wurden.
Hos 4,1 Hört das Wort des Herrn, ihr Israeliten! Der Herr führt einen Rechtsstreit mit den Bewohnern des Landes. Er wirft euch vor: »In eurem Land gibt es keine Treue, keine Mitmenschlichkeit und auch keine Gotteserkenntnis.
© 2018 ERF Medien