Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 1,20 Und Gott sprach: »Im Meer soll es von Meerestieren wimmeln und Vögel sollen in der Luft fliegen.«
1Mo 1,21 Und so schuf Gott alle Meerestiere, große und kleine, und alle Arten von Vögeln. Und Gott sah, dass es gut war.
1Mo 1,22 Dann segnete Gott sie und sprach: »Die Fische sollen sich vermehren und die Meere füllen. Auch die Vögel sollen auf der Erde zahlreich werden.«
1Mo 1,26 Da sprach Gott: »Wir wollen Menschen schaffen nach unserem Bild, die uns ähnlich sind. Sie sollen über die Fische im Meer, die Vögel am Himmel, über alles Vieh, die wilden Tiere und über alle Kriechtiere herrschen.«
1Mo 1,28 Und Gott segnete sie und gab ihnen den Auftrag: »Seid fruchtbar und vermehrt euch, bevölkert die Erde und nehmt sie in Besitz. Herrscht über die Fische im Meer, die Vögel in der Luft und über alle Tiere auf der Erde.«
1Mo 1,30 Allen Tieren und Vögeln aber habe ich Gras und alle anderen grünen Pflanzen als Nahrung zugewiesen.« Und so geschah es.
1Mo 2,19 Und Gott, der Herr, formte aus Erde alle Arten von Tieren und Vögeln. Er brachte sie zu Adam, um zu sehen, welche Namen er ihnen geben würde. Und Adam wählte für jedes Tier einen Namen.
1Mo 2,20 Er gab allem Vieh, den Vögeln und den wilden Tieren Namen. Doch er fand niemanden unter ihnen, der zu ihm passte.
1Mo 6,7 Und der Herr sprach: »Ich werde diese Menschen, die ich geschaffen habe, von der Erde ausrotten; sowohl die Menschen als auch das Vieh, die Kriechtiere und die Vögel. Ich bereue, dass ich sie überhaupt geschaffen habe.«
1Mo 7,8 Die reinen und die unreinen Tiere, die Vögel und die Kriechtiere
1Mo 7,14 Mit ihnen im Schiff waren Tiere aller Art - zahme und wilde, große und kleine - dazu alle Arten von Vögeln und Kriechtieren.
1Mo 7,21 Alle Lebewesen auf der Erde ertranken - alle Vögel, alle zahmen und wilden Tiere, die Kriechtiere und alle Menschen.
1Mo 8,17 Lass alle Tiere und Vögel, die bei dir im Schiff sind, frei, damit sie sich auf der Erde ausbreiten und sich vermehren können.«
1Mo 8,19 und alle Tiere und Vögel mit ihnen.
1Mo 8,20 Dann errichtete Noah dem Herrn einen Altar und brachte darauf je eines von allen reinen Tieren und allen reinen Vögeln als Brandopfer dar.
1Mo 9,2 Alle Tiere und alle Vögel werden große Angst vor euch haben. Ich habe alle Tiere - auch die Fische - in eure Hand gegeben.
1Mo 9,10 mit allen Tieren, die mit euch auf dem Schiff waren - den Vögeln, den zahmen und den wilden Tieren - mit allen Lebewesen auf der Erde:
1Mo 15,10 Abram holte die Tiere und schlachtete sie. Er schnitt jedes einzelne der Länge nach durch und legte je eine Hälfte der anderen gegenüber. Die Vögel aber zerteilte er nicht.
1Mo 40,17 Im obersten Korb waren alle möglichen Backwaren für den Pharao. Da kamen Vögel und fraßen den Korb leer.«
1Mo 40,19 In drei Tagen wird der Pharao dich aus dem Gefängnis holen und dich hängen lassen. Dann werden Vögel kommen und dein Fleisch fressen.«
3Mo 11,13 Folgende Vögel dürft ihr nicht essen, sondern ihr sollt sie verabscheuen, weil sie ein Gräuel sind: den Adler, den Geier, den Seeadler,
3Mo 11,46 Dies sind die Anweisungen bezüglich des Viehs, der Vögel sowie aller Lebewesen im Wasser oder auf dem Land.
3Mo 14,4 soll er für die Reinigung des Geheilten zwei reine, lebende Vögel, ein Stück Zedernholz, karmesinfarbene Wolle und einen Büschel Ysop holen lassen.
3Mo 14,5 Dann soll der Priester einen der Vögel über einem Tongefäß, das mit lebendigem Wasser gefüllt ist, ausbluten lassen.
3Mo 14,49 Um das Haus zu reinigen, soll der Priester zwei Vögel, ein Stück Zedernholz, karmesinfarbene Wolle und einen Büschel Ysop nehmen.
3Mo 14,50 Er soll einen der Vögel über einem Tongefäß, das mit lebendigem Wasser gefüllt ist, ausbluten lassen.
3Mo 15,14 Am achten Tag soll er mit zwei Turteltauben oder zwei jungen Tauben zum Eingang des Zeltes Gottes in die Gegenwart des Herrn kommen und die Vögel dem Priester geben.
3Mo 20,25 Deshalb sollt ihr unterscheiden zwischen reinen und unreinen Tieren und zwischen reinen und unreinen Vögeln. Verunreinigt euch nicht durch ein Tier, einen Vogel oder ein Kriechtier, die ich für unrein erklärt habe.
4Mo 11,32 Die Israeliten machten sich auf und sammelten den ganzen Tag, die ganze Nacht und noch den ganzen darauffolgenden Tag lang Wachteln. Jeder sammelte mindestens zehn Säcke voll! Dann breiteten sie die Vögel rings um das Lager aus, um sie zu dörren.
5Mo 14,11 Ihr dürft alle reinen Vögel essen.
© 2018 ERF Medien