Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 12,8 Danach zog Abram ins Gebirge östlich von Bethel und schlug seine Zelte zwischen Bethel im Westen und Ai im Osten auf. Dort errichtete er einen Altar und betete den Herrn an.
1Mo 13,4 Damals hatte Abram dort einen Altar erbaut und hier betete er den Herrn erneut an.
1Mo 20,17 Dann betete Abraham zu Gott. Und Gott heilte Abimelech, seine Frau und die Sklavinnen in seinem Haus, sodass sie wieder Kinder bekommen konnten.
1Mo 21,33 Abraham aber pflanzte in Beerscheba eine Tamariske und betete dort den Herrn, den ewigen Gott, an.
1Mo 24,12 »Herr, Gott meines Herrn Abraham«, betete er, »lass meine Reise erfolgreich sein und sei gut zu meinem Herrn.
1Mo 24,26 Da kniete der Verwalter nieder und betete den Herrn an:
1Mo 24,27 »Gelobt sei der Herr, der Gott meines Herrn Abraham«, betete er. »Du bist so treu und zuverlässig zu Abraham, denn du hast mich geradewegs zu den Verwandten meines Herrn geführt.«
1Mo 24,42 Als ich heute zu dem Brunnen kam, betete ich: `O Herr, Gott meines Herrn Abraham: Lass meine Reise doch bitte erfolgreich sein!
1Mo 24,48 Ich kniete nieder und betete den Herrn, den Gott meines Herrn Abraham, an und dankte ihm. Denn er hatte mich den richtigen Weg geführt, um die Enkelin des Bruders meines Herrn als Frau für seinen Sohn zu finden.
1Mo 24,52 Als der Verwalter Abrahams das hörte, warf er sich zu Boden und betete den Herrn an.
1Mo 25,21 Rebekka konnte keine Kinder bekommen. Isaak betete daher für sie zum Herrn. Der Herr erhörte Isaaks Gebet und Rebekka wurde schwanger.
1Mo 26,25 Da errichtete Isaak einen Altar und betete den Herrn an. Er schlug an dieser Stelle sein Lager auf und seine Sklaven gruben dort einen Brunnen.
1Mo 32,10 Dann betete Jakob: »O Gott meines Großvaters Abraham und meines Vaters Isaak - Herr, du hast mir geboten: `Kehre zurück in deine Heimat und zu deinen Verwandten. Ich will dir Gutes tun.´
2Mo 4,31 Das Volk glaubte ihnen. Als sie merkten, dass der Herr ihre Unterdrückung gesehen hatte und sich um sie kümmerte, knieten sie nieder und beteten den Herrn an.
2Mo 8,24 »Ich lasse euch ziehen, damit ihr dem Herrn, eurem Gott, in der Wüste Opfer bringen könnt«, sagte der Pharao. »Aber entfernt euch nicht zu weit und betet für mich.«
2Mo 8,26 Mose verließ den Pharao und betete zum Herrn.
2Mo 9,33 Mose verließ den Pharao und ging zur Stadt hinaus. Er erhob die Hände und betete zum Herrn. Da hörten Donner, Hagel und Regen auf.
2Mo 10,18 Nachdem Mose den Palast verlassen hatte, betete er zum Herrn.
2Mo 12,27 Dann sollt ihr antworten: `Das ist ein Passahopfer für den Herrn. Denn er ging in Ägypten an den Häusern der Israeliten vorüber. Als er die Ägypter sterben ließ, hat er unsere Familien verschont.´« Da knieten die Israeliten nieder und beteten den Herrn an.
2Mo 23,13 Ihr sollt alles befolgen, was ich euch befohlen habe. Betet keine anderen Götter an, ja nehmt nicht einmal ihre Namen in den Mund!
2Mo 23,24 Betet nicht ihre Götter an und dient ihnen nicht. Folgt nicht ihrem schlechten Beispiel, sondern reißt ihre Götzenbilder ein und zerstört ihre Steinmale.
2Mo 24,1 Dann forderte der Herr Mose auf: »Steig herauf zu mir mit Aaron, Nadab, Abihu und 70 der führenden Männer Israels und betet mich aus einiger Entfernung an.
2Mo 34,8 Da kniete Mose sich schnell nieder, neigte sein Gesicht zur Erde, betete den Herrn an
4Mo 11,2 Die Israeliten liefen zu Mose und schrien um Hilfe. Da betete er zum Herrn und das Feuer erlosch.
4Mo 16,22 Aber Mose und Aaron warfen sich zu Boden. »Gott, du bist der Herr alles Lebendigen«, beteten sie, »willst du wirklich das ganze Volk bestrafen, wenn doch nur ein einziger Mann schuldig geworden ist?«
4Mo 21,7 Daraufhin liefen die Leute zu Mose und riefen: »Wir haben Schuld auf uns geladen, als wir dem Herrn und dir Vorwürfe machten. Bete zum Herrn, dass er uns von den Schlangen befreit!« Und Mose betete für das Volk.
4Mo 25,2 Die Frauen hatten sie zu den Opferfesten für ihre Götter eingeladen, und schon bald nahmen die Israeliten an ihren Opfermahlen teil und beteten die Götter Moabs an.
5Mo 9,20 Auch auf Aaron war der Herr sehr zornig und wollte ihn töten. Damals betete ich auch für Aaron.
5Mo 29,25 Sie wandten sich von ihm ab und verehrten fremde Götter und beteten sie an, Götter, die sie bis dahin nicht kannten und die der Herr nicht für sie bestimmt hatte.
Jos 10,12 An diesem Tag gab der Herr den Israeliten den Sieg über die Amoriter. Josua betete vor ganz Israel zum Herrn und er sagte: »Möge die Sonne stillstehen über Gibeon und der Mond über dem Tal von Ajalon.«
© 2017 ERF Medien