Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1Mo 18,19 Ich habe ihn auserwählt, damit er seine Nachkommen lehrt, nach meinem Willen zu leben und zu tun, was richtig und gerecht ist. Dann werde ich alle meine Versprechen einlösen, die ich ihm gegeben habe.«
2Mo 31,2 »Ich habe Bezalel, den Sohn Uris und Enkel Hurs, vom Stamm Juda auserwählt.
2Mo 35,30 Und Mose sagte zu den Israeliten: »Der Herr hat Bezalel, den Sohn Uris und Enkel Hurs, vom Stamm Juda auserwählt.
4Mo 16,9 Ist es euch etwa zu wenig, dass der Gott Israels euch aus der ganzen Gemeinde der Israeliten auserwählt hat, ihm nahe zu sein, in seinem Heiligtum Dienst zu tun und für das Volk zu dienen?
5Mo 4,37 Weil er eure Vorfahren liebte, hat er euch, ihre Nachkommen, auserwählt und euch selbst mit großer Macht aus Ägypten geführt.
5Mo 18,5 Denn der Herr, euer Gott, hat den Stamm Levi aus allen Stämmen auserwählt, damit er für immer im Namen des Herrn diene.
1Sam 12,22 Der Herr wird sein auserwähltes Volk um seines großen Namens willen nicht verlassen. Er hat euch zu seinem Volk gemacht.
1Kön 11,32 Einen Stamm werde ich ihm lassen, meinem Diener David und der Stadt Jerusalem zuliebe, die ich aus allen Stämmen Israels auserwählt habe.
1Chr 16,13 ihr Nachkommen Israels, seines Dieners, ihr Nachkommen Jakobs, seine Auserwählten.
Ps 68,17 Du zerklüfteter Berg, warum blickst du mit Neid auf den Zion, den Gott sich als seine Wohnung auserwählt hat, wo der Herr für immer wohnen will?
Ps 84,10 Gott, schau den König, unseren Beschützer, gnädig an. Hab Erbarmen mit ihm, den du auserwählt hast!
Ps 89,4 Der Herr sprach: »Ich habe mit David, meinem auserwählten Diener, einen feierlichen Bund geschlossen. Ich habe ihm geschworen:
Ps 105,6 ihr Kinder Abrahams, seines Dieners, ihr Nachkommen Jakobs, seines Auserwählten.
Ps 105,43 Deshalb führte er sein Volk aus Ägypten heraus und sie freuten sich, ja seine Auserwählten jubelten.
Ps 106,5 Lass mich teilhaben am Glück deiner Auserwählten. Lass mich mit einstimmen in den Jubel deines Volkes und dich zusammen mit denen loben, die zu dir gehören.
Ps 132,10 Herr, um deines Dieners David willen verwirf den König nicht, den du auserwählt hast.
Jes 42,1 »Schaut her, das ist mein Knecht, den ich festhalte. Er ist mein Auserwählter und macht mir Freude. Ich habe ihm meinen Geist gegeben, damit er den Völkern das Recht bringt.
Jes 43,10 »Ihr seid meine Zeugen!«, spricht der Herr. »Und ihr seid mein Diener, den ich erwählt habe. Ihr seid dazu auserwählt, mich zu kennen, an mich zu glauben und zu erkennen, dass ich allein Gott bin. Es gibt keinen Gott, der vor mir erschaffen worden wäre und auch nach mir wird es keinen geben.
Jes 43,20 Die wilden Tiere auf den Feldern werden mir danken, ebenso die Schakale und Strauße, weil ich meinem erwählten Volk Wasser in der Wüste und Ströme in der Einöde schaffe, damit es zu trinken hat. Ja, ich will in der Wüste Quellen entspringen lassen, damit mein auserwähltes Volk sich erfrischen kann.
Mt 12,18 »Dies ist mein Diener, den ich auserwählt habe. Ich liebe ihn und habe meine Freude an ihm. Ich werde meinen Geist auf ihn legen, und er wird den Völkern Gerechtigkeit verkünden.
Mt 22,14 Denn viele sind eingeladen, aber nur wenige sind auserwählt
Mt 24,22 Wenn diese Zeit der Not nicht abgekürzt würde, würde die gesamte Menschheit umkommen. Doch wegen der Auserwählten Gottes wird sie abgekürzt werden.
Mt 24,24 Denn falsche Erlöser und falsche Propheten werden überall auftauchen und große Zeichen und Wunder vollbringen, um selbst die von Gott Auserwählten zu verführen.
Mt 24,31 Er wird seine Engel mit lautem Posaunenschall vorausschicken, und sie werden seine Auserwählten von den Enden der Welt sammeln.
Mk 13,20 Hätte der Herr diese grauenvolle Zeit nicht verkürzt, dann würde die gesamte Menschheit zu Grunde gehen. Doch um seiner Auserwählten willen hat er sie verkürzt.
Mk 13,22 Denn mancher falsche Christus und falsche Prophet wird auftreten und Zeichen und Wunder vollbringen, um, wenn möglich, sogar die Auserwählten Gottes in die Irre zu führen.
Mk 13,27 Und er wird seine Engel aussenden, um seine Auserwählten aus der ganzen Welt zu sammeln - von den äußersten Enden der Erde und des Himmels.
Lk 9,35 Aus der Wolke drang eine Stimme: »Dies ist mein Sohn, mein Auserwählter. Hört auf ihn.«
Lk 18,7 Wenn selbst er schließlich ein gerechtes Urteil fällte - wird Gott da nicht seinen Auserwählten, die ihn Tag und Nacht anflehen, ihr Recht verschaffen? Wird er sie vertrösten?
Lk 23,35 Das Volk schaute zu, während die führenden Männer lachten und spotteten. »Er hat andere gerettet«, sagten sie. »Soll er sich jetzt doch selbst retten, wenn er wirklich Gottes Auserwählter, der Christus, ist.«
© 2018 ERF Medien