Hilfe

Lutherbibel 2017

2Mo 30,15 Der Reiche soll nicht mehr geben und der Arme nicht weniger als den halben Schekel als Abgabe für den HERRN zur Sühnung für euer Leben.
Rut 3,10 Er aber sprach: Gesegnet seist du vom HERRN, meine Tochter! Du hast deine Liebe jetzt noch besser erzeigt als vorher, dass du nicht den jungen Männern nachgegangen bist, weder den reichen noch den armen.
1Sam 2,7 Der HERR macht arm und macht reich; er erniedrigt und erhöht.
2Sam 12,1 Und der HERR sandte Nathan zu David. Als der zu ihm kam, sprach er zu ihm: Es waren zwei Männer in einer Stadt, der eine reich, der andere arm.
2Sam 12,4 Als aber zu dem reichen Mann ein Gast kam, brachte er's nicht über sich, von seinen Schafen und Rindern zu nehmen, um dem Gast etwas zuzurichten, der zu ihm gekommen war. Und er nahm das Schaf des armen Mannes und richtete es dem Mann zu, der zu ihm gekommen war.
Ps 49,3 einfache Leute und Herren, Reich und Arm, miteinander!
Spr 10,4 Lässige Hand macht arm; aber der Fleißigen Hand macht reich.
Spr 10,15 Die Habe des Reichen ist seine feste Stadt; aber das Verderben der Geringen ist ihre Armut.
Spr 13,7 Mancher stellt sich reich und hat nichts, und mancher stellt sich arm und hat großes Gut.
Spr 13,8 Mit Reichtum muss mancher sein Leben erkaufen; aber ein Armer bekommt keine Drohung zu hören.
Spr 14,20 Der Arme ist verhasst auch seinem Nächsten; aber die Reichen haben viele Freunde.
Spr 18,23 Ein Armer redet mit Flehen, aber ein Reicher antwortet hart.
Spr 19,4 Reichtum macht viel Freunde; aber der Arme wird von seinem Freund verlassen.
Spr 22,2 Reiche und Arme begegnen einander; der HERR hat sie alle gemacht.
Spr 22,7 Der Reiche herrscht über die Armen; und wer borgt, ist des Gläubigers Knecht.
Spr 22,16 Wer dem Armen Unrecht tut, mehrt die Habe; wer dem Reichen gibt, schafft nur Mangel.
Spr 28,6 Besser ein Armer, der in seiner Unsträflichkeit wandelt, als ein Reicher, der auf verkehrten Wegen geht.
Spr 28,11 Ein Reicher meint weise zu sein, aber ein verständiger Armer durchschaut ihn.
Spr 30,8 Falschheit und Lüge lass ferne von mir sein; Armut und Reichtum gib mir nicht; lass mich aber mein Teil Speise dahinnehmen, das du mir beschieden hast.
Spr 31,20 Sie breitet ihre Hände aus zu dem Armen und reicht ihre Hand dem Bedürftigen.
Jes 66,12 Denn so spricht der HERR: Siehe, ich breite aus bei ihr den Frieden wie einen Strom und den Reichtum der Völker wie einen überströmenden Bach. Da werdet ihr saugen, auf dem Arm wird man euch tragen und auf den Knien euch liebkosen.
Lk 6,20 Und er hob seine Augen auf über seine Jünger und sprach: Selig seid ihr Armen; denn das Reich Gottes ist euer.
Lk 16,22 Es begab sich aber, dass der Arme starb, und er wurde von den Engeln getragen in Abrahams Schoß. Der Reiche aber starb auch und wurde begraben.
2Kor 6,10 als die Traurigen, aber allezeit fröhlich; als die Armen, aber die doch viele reich machen; als die nichts haben und doch alles haben.
2Kor 8,2 Denn vielfach bewährt in Bedrängnis war ihre Freude doch überschwänglich, und obwohl sie sehr arm sind, haben sie doch reichlich gegeben in aller Lauterkeit.
2Kor 8,9 Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: Obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, auf dass ihr durch seine Armut reich würdet.
Jak 2,5 Hört zu, meine Lieben! Hat nicht Gott erwählt die Armen in der Welt, die im Glauben reich sind und Erben des Reichs, das er verheißen hat denen, die ihn lieb haben?
Jak 2,6 Ihr aber habt dem Armen Unehre angetan. Sind es nicht die Reichen, die Gewalt gegen euch üben und euch vor Gericht ziehen?
Offb 2,9 Ich kenne deine Bedrängnis und deine Armut – du bist aber reich – und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden, und sind's nicht, sondern sind die Versammlung des Satans.
Offb 3,17 Du sprichst: Ich bin reich und habe mehr als genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß.
© 2018 ERF Medien