Hilfe

Gute Nachricht Bibel

1Mo 6,15 Sie muss 150 Meter lang sein, 25 Meter breit und 15 Meter hoch.
2Mo 16,1 Von Elim zogen die Israeliten weiter in die Wüste Sin, die zwischen Elim und dem Berg Sinai liegt. Sie kamen dorthin am 15.Tag im 2.Monat nach dem Aufbruch aus Ägypten.
2Mo 26,8 Jede Bahn soll 15 Meter lang und 2 Meter breit sein.
2Mo 36,15 jede 15 Meter lang und 2 Meter breit.
3Mo 23,33 Weiter ließ der Herr den Leuten von Israel durch Mose sagen: »Am 15. Tag des 7. Monats beginnt das Laubhüttenfest. Es wird zu Ehren des Herrn sieben Tage lang gefeiert.
3Mo 23,39 Zum Laubhüttenfest, das nach dem Einbringen der Ernte am 15. Tag des 7. Monats mit einem Ruhetag beginnt und eine Woche später mit einem Ruhetag abschließt, müsst ihr noch beachten:
3Mo 27,3 Du legst den Wert in Silberstücken fest, gewogen nach dem Gewicht des Heiligtums, und zwar: für einen Mann zwischen 20 und 60 Jahren 50 für eine Frau im selben Alter 30 für eine männliche Person zwischen 5 und 20 Jahren 20 für eine weibliche Person im selben Alter 10 für einen Jungen zwischen 1 Monat und 5 Jahren 5 für ein Mädchen im selben Alter 3 für einen Mann über 60 Jahre 15 für eine Frau im selben Alter 10
4Mo 2,16 Ihre Gesamtzahl betrug 151450. Diese Abteilung sollte beim Weitermarsch als zweite aufbrechen.
4Mo 2,31 Ihre Gesamtzahl betrug 157600. Diese Abteilung sollte beim Weitermarsch als letzte aufbrechen.
4Mo 7,12 Sie brachten also ihre Gaben in folgender Ordnung: am 1.Tag Nachschon, der Sohn Amminadabs, vom Stamm Juda, am 2.Tag Netanel, der Sohn Zuars, vom Stamm Issachar, am 3.Tag Eliab, der Sohn Helons, vom Stamm Sebulon, am 4.Tag Elizur, der Sohn Schedëurs, vom Stamm Ruben, am 5.Tag Schelumiël, der Sohn Zurischaddais, vom Stamm Simeon, am 6.Tag Eljasaf, der Sohn Dëuëls, vom Stamm Gad, am 7.Tag Elischama, der Sohn Ammihuds, vom Stamm Efraïm, am 8.Tag Gamliël, der Sohn Pedazurs, vom Stamm Manasse, am 9.Tag Abidan, der Sohn Gidonis, vom Stamm Benjamin, am 10.Tag Ahiëser, der Sohn Ammischaddais, vom Stamm Dan, am 11.Tag Pagiël, der Sohn Ochrans, vom Stamm Ascher, am 12.Tag Ahira, der Sohn Enans, vom Stamm Naftali. Alle brachten die gleichen Gaben, und zwar jeder eine Silberschüssel von 1500 Gramm und eine Silberschale von 800 Gramm, gewogen nach dem Gewicht des Heiligtums; beide Silbergefäße enthielten als Speiseopfer Weizenmehl, das mit Olivenöl vermengt war. Außerdem brachte jeder eine kleine Schale aus Gold, 120 Gramm schwer und mit Weihrauch gefüllt; dazu als Brandopfer einen Stier, einen Schafbock und ein einjähriges Schaf, als Sühneopfer einen Ziegenbock sowie als Mahlopfer zwei Rinder, fünf Schafböcke, fünf Ziegenböcke und fünf einjährige Schafe.
4Mo 28,17 Am 15.Tag desselben Monats beginnt das Fest der Ungesäuerten Brote, während dessen ihr sieben Tage lang nur solches Brot essen dürft, das ohne Sauerteig zubereitet ist.
4Mo 29,12 Der 15.Tag des 7.Monats ist für euch ebenfalls ein heiliger Tag, an dem ihr keinerlei Arbeit verrichten dürft. Von diesem Tag an feiert ihr sieben Tage lang ein Fest zu Ehren des Herrn.
4Mo 33,3 Die Israeliten brachen auf in der Stadt Ramses, am 15.Tag des 1.Monats, am Morgen nach dem Passamahl. Vor den Augen aller Ägypter zogen sie unter dem Schutz des Herrn aus Ägypten aus.
Ri 8,10 Sebach und Zalmunna lagerten mit ihrem Heer in Karkor. Noch 15000 Mann waren ihnen geblieben, 120000 hatten in der vorangegangenen Schlacht den Tod gefunden.
1Kön 7,2 Er baute eine große Halle, die der »Libanonwald« genannt wurde. Sie war 50 Meter lang, 25 Meter breit und 15 Meter hoch. Ihre Decke wurde von vier Reihen von Zedernsäulen getragen, auf denen Zedernbalken ruhten.
1Kön 7,3 Im Obergeschoss befanden sich 45 abgeteilte Räume, die mit Zedernbrettern gedeckt waren, je 15 in einer Reihe.
1Kön 7,6 Weiter baute Salomo die »Säulenhalle«, 25 Meter lang und 15 Meter breit. Sie hatte eine Vorhalle, deren Dach ebenfalls von Säulen getragen wurde.
1Kön 10,29 Auch Streitwagen wurden aus Ägypten eingeführt. Ein Streitwagen kostete 600 Silberstücke, ein Pferd 150 Silberstücke. Die Händler Salomos belieferten auch die Könige der Hetiter und Syrer mit Pferden und Streitwagen.
1Kön 12,32 Schließlich ordnete er an, am 15.Tag des 8.Monats ein Wallfahrtsfest zu feiern, das dem Laubhüttenfest in Jerusalem entsprechen sollte. Er selbst stieg an diesem Tag in Bet-El die Stufen zum Altar hinauf und opferte vor seinen Stierbildern. Die Priester, die er eingesetzt hatte, wirkten dabei mit.
1Kön 12,33 Am 15.Tag des 8.Monats – in dem Monat, den er eigenmächtig festgelegt hatte – veranstaltete Jerobeam in Bet-El ein Fest für die Leute im Reich Israel und opferte auf dem Altar, den er dort errichtet hatte. Er selbst trat auf die Stufen des Altars, um dem Herrn Opfer darzubringen.
2Kön 14,17 König Amazja von Juda überlebte König Joasch von Israel um 15 Jahre.
2Kön 14,23 Im 15. Regierungsjahr von Amazja, dem König von Juda, wurde Jerobeam, der Sohn von Joasch, König von Israel. Er regierte 41 Jahre lang in Samaria
1Chr 8,40 Die Söhne Ulams waren tapfere Krieger, mit Pfeil und Bogen bewaffnet. Sie hatten viele Söhne und Enkel, insgesamt 150 Mann. Alle die genannten Sippen gehörten zu den Nachkommen Benjamins.
1Chr 24,7 Folgende Dienstgruppen wurden durch das Los bestimmt: 1. Jojarib 13. Huppa 2. Jedaja 14. Jeschebab 3. Harim 15. Bilga 4. Seorim 16. Immer 5. Malkija 17. Hesir 6. Mijamin 18. Pizzez 7. Koz 19. Petachja 8. Abija 20. Jeheskel 9. Jeschua 21. Jachin 10.Schechanja 22. Gamul 11. Eljaschib 23. Delaja 12. Jakim 24. Maasja
1Chr 25,9 Das Los bestimmte folgende Männer, die zusammen mit ihren Söhnen und näheren Verwandten Gruppen von je zwölf bildeten; das erste Los traf den Asaf-Sohn Josef: 1. Josef 13. Schubaël 2. Gedalja 14. Mattitja 3. Sakkur 15. Jerimot 4. Zeri 16. Hananja 5. Netanja 17. Joschbekascha 6. Bukkija 18. Hanani 7. Asarela 19. Malloti 8. Jeschaja 20. Eliata 9. Mattanja 21. Hotir 10. Schimi 22. Giddalti 11. Usiël 23. Mahasiot 12. Haschabja 24. Romamti-Eser
2Chr 1,17 Auch Streitwagen wurden aus Ägypten eingeführt. Ein Streitwagen kostete 600 Silberstücke, ein Pferd 150 Silberstücke. Die Händler Salomos belieferten auch die Könige der Hetiter und Syrer mit Pferden und Streitwagen.
2Chr 2,16 Salomo ließ im ganzen Land die Fremden zählen, die in Israel Aufnahme gefunden hatten. Auch sein Vater David hatte das schon einmal getan. Die jetzige Zählung ergab 153600 Männer.
2Chr 15,10 Im 15. Regierungsjahr von Asa, im dritten Monat, versammelten sich alle in Jerusalem.
2Chr 27,5 Er führte Krieg gegen den König der Ammoniter und besiegte ihn. Die Ammoniter mussten ihm in jenem Jahr 100 Zentner Silber, 1500 Tonnen Weizen und 1500 Tonnen Gerste abliefern, ebenso auch noch im nächsten und übernächsten Jahr.
Esr 2,2 Ihre Anführer waren: Serubbabel, Jeschua, Nehemja, Seraja, Reelaja, Mordochai, Bilschan, Misperet, Bigwai, Rehum und Baana. Hier folgt die Liste der israelitischen Sippen mit der Zahl der zu ihnen gehörigen Männer. Parosch 2172 Schefatja 372 Arach 775 Pahat-Moab, die Nachkommen von Jeschua und Joab 2812 Elam 1254 Sattu 945 Sakkai 760 Bani 642 Bebai 623 Asgad 1222 Adonikam 666 Bigwai 2056 Adin 454 Ater, die Nachkommen Hiskijas 98 Bezai 323 Jora 112 Haschum 223 Gibbar 95 aus Betlehem 123 aus Netofa 56 aus Anatot 128 aus Asmawet 42 aus Kirjat-Jearim, Kefira und Beerot 743 aus Rama und Geba 621 aus Michmas 122 aus Bet-El und Ai 223 aus Nebo 52 Magbisch 156 Elam – ein anderer 1254 Harim 320 aus Lod, Hadid und Ono 725 aus Jericho 345 Senaa 3630
© 2017 ERF Medien