NEW: Discover the new beta version of BibleServer. Try it now!

Help

Einheitsübersetzung 2016

Ge 29:33 Sie wurde abermals schwanger und gebar einen Sohn. Da sagte sie: Der HERR hat sicher gehört, dass ich zurückgesetzt bin, und hat mir auch diesen geschenkt. Sie gab ihm den Namen Simeon - Hörer - .
Ge 34:25 Am dritten Tag aber, als sie Schmerzen hatten, griffen zwei Söhne Jakobs, Simeon und Levi, die Brüder Dinas, jeder zu seinem Schwert, drangen unbehelligt in die Stadt ein und brachten alles Männliche um.
Ge 34:30 Jakob sagte darauf zu Simeon und Levi: Ihr stürzt mich ins Unglück. Ihr habt mich in Verruf gebracht bei den Bewohnern des Landes, den Kanaanitern und Perisitern. Ich habe nur wenige Männer. Jene werden sich gegen mich zusammentun und mich schlagen. Dann werden wir - ich und mein Haus - ausgerottet werden.
Ge 35:23 Die Söhne Leas waren: Ruben, der Erstgeborene Jakobs, und Simeon, Levi, Juda, Issachar und Sebulon.
Ge 42:24 Er wandte sich von ihnen ab und weinte. Als er zu ihnen zurückkehrte und mit ihnen redete, ließ er aus ihrer Mitte Simeon festnehmen und vor ihren Augen fesseln.
Ge 42:36 Ihr Vater Jakob sagte zu ihnen: Ihr bringt mich um meine Kinder. Josef ist nicht mehr, Simeon ist nicht mehr und Benjamin wollt ihr mir auch noch nehmen. Nichts bleibt mir erspart.
Ge 43:23 Er sagte: Friede sei mit euch! Fürchtet euch nicht! Euer Gott, der Gott eures Vaters, hat euch einen Schatz in eure Säcke gelegt. Bei mir ist euer Geld eingegangen. Dann brachte er Simeon zu ihnen heraus.
Ge 46:10 die Söhne Simeons: Jemuël, Jamin, Ohad, Jachin, Zohar und Schaul, der Sohn der Kanaaniterin;
Ge 48:5 Jetzt sollen deine beiden Söhne, die dir im Land Ägypten geboren wurden, bevor ich zu dir nach Ägypten kam, mir gehören. Efraim und Manasse sollen mir wie Ruben und Simeon gehören.
Ge 49:5 Simeon und Levi, die Brüder, Werkzeuge der Gewalt sind ihre Messer.
Ex 1:2 Ruben, Simeon, Levi, Juda,
Ex 6:15 Die Söhne Simeons: Jemuël, Jamin, Ohad, Jachin, Zohar und Schaul, der Sohn der Kanaaniterin; das waren die Sippenverbände Simeons.
Nu 1:6 aus Simeon Schelumiël, der Sohn Zurischaddais;
Nu 1:22 Sodann die Simeoniter: Man ermittelte ihre Geschlechterfolge nach ihren Sippen und ihren Großfamilien und zählte jeden einzeln mit Namen, alle wehrfähigen Männer von zwanzig Jahren an aufwärts.
Nu 1:23 Die Zahl der aus dem Stamm Simeon Gemusterten betrug 59 300 Mann.
Nu 2:12 Es lagern daneben: der Stamm Simeon; Anführer der Simeoniter ist Schelumiël, der Sohn Zurischaddais;
Nu 7:36 Am fünften Tag kam der Stammesführer der Simeoniter, Schelumiël, der Sohn Zurischaddais.
Nu 10:19 Das Heer des Stammes der Simeoniter befehligte Schelumiël, der Sohn Zurischaddais.
Nu 13:5 für den Stamm Simeon Schafat, der Sohn Horis;
Nu 25:14 Der Israelit, der zusammen mit der Midianiterin erschlagen worden war, hieß Simri; er war ein Sohn Salus und Anführer einer simeonitischen Großfamilie.
Nu 26:12 Zu den Simeonitern gehörten folgende Sippen: von Jemuël die Sippe der Jemuëliter, von Jamin die Sippe der Jaminiter, von Jachin die Sippe der Jachiniter,
Nu 26:14 Das waren die Sippen der Simeoniter, im Ganzen 22 200 Mann.
Nu 34:20 für den Stamm der Simeoniter Schemuël, der Sohn Ammihuds;
De 27:12 Folgende Stämme sollen sich auf dem Berg Garizim aufstellen, um das Volk zu segnen, nachdem ihr den Jordan überschritten habt: Simeon, Levi, Juda, Issachar, Josef und Benjamin.
Jos 19:1 Das zweite Los fiel auf Simeon, auf den Stamm der Simeoniter und ihre Sippen. Ihr Erbbesitz lag mitten im Erbbesitz der Judäer.
Jos 19:8 dazu alle Gehöfte rings um diese Städte bis hin nach Baalat-Beer und Ramat- Negeb. Das ist der Erbbesitz des Stamms der Simeoniter, entsprechend ihren Sippen.
Jos 19:9 Der Erbbesitz der Simeoniter war ein Stück vom Anteil der Judäer; denn der Anteil der Judäer war für diese zu groß. So erhielten die Simeoniter Erbbesitz mitten in deren Erbbesitz.
Jos 21:4 Als das Los auf die Sippen der Kehatiter fiel, erhielten unter den Leviten die Nachkommen des Priesters Aaron durch das Los dreizehn Städte vom Stamm Juda, vom Stamm der Simeoniter und vom Stamm Benjamin.
Jos 21:9 Vom Stamm der Judäer und vom Stamm der Simeoniter gaben sie ihnen die folgenden, namentlich genannten Städte.
Jos 21:16 Ajin mit seinen Weideflächen, Jutta mit seinen Weideflächen und Bet-Schemesch mit seinen Weideflächen: neun Städte von den zwei Stämmen Juda und Simeon,
© 2019 ERF Medien