Hilfe

Elberfelder Bibel

1Mo 31,1 Und er hörte die Reden der Söhne Labans, die sagten: Jakob hat alles an sich genommen, was unserem Vater gehörte; und von dem, was unserem Vater gehört, hat er sich all diesen Reichtum verschafft.
1Mo 31,16 Denn aller Reichtum, den Gott unserem Vater entzogen hat, uns gehört er und unseren Kindern. So tu nun alles, was Gott zu dir gesagt hat!
4Mo 31,9 Und die Söhne Israel führten die Frauen der Midianiter und ihre Kinder gefangen weg und erbeuteten all ihr Vieh und alle ihre Herden und all ihren Reichtum;
Jos 22,8 und sagte zu ihnen: Kehrt zu euren Zelten zurück mit großem Reichtum und mit sehr viel Vieh, mit Silber und mit Gold und mit Bronze und mit Eisen und mit Kleidern in großer Menge! Teilt die Beute eurer Feinde mit euren Brüdern!
1Kön 3,11 Und Gott sprach zu ihm: Weil du um diese Sache gebeten hast und hast dir nicht viele Tage erbeten und hast dir nicht Reichtum erbeten und hast nicht um das Leben deiner Feinde gebeten, sondern hast dir Verständnis erbeten, um auf das Recht zu hören,
1Kön 3,13 Und auch das, was du nicht erbeten hast, gebe ich dir, sowohl Reichtum als auch Ehre, so dass es unter den Königen keinen wie dich geben wird alle deine Tage.
1Kön 10,23 So war der König Salomo größer als alle Könige der Erde an Reichtum und an Weisheit.
1Chr 29,12 Und Reichtum und Ehre kommen von dir, und du bist Herrscher über alles. Und in deiner Hand sind Macht und Stärke, und in deiner Hand liegt es, einen jeden groß und stark zu machen.
1Chr 29,28 Und er starb in gutem Alter, satt an Tagen, Reichtum und Ehre. Und sein Sohn Salomo wurde an seiner Stelle König.
2Chr 1,11 Da sprach Gott zu Salomo: Weil dir dies am Herzen lag und du nicht gebeten hast um Reichtum, Güter und Ehre oder um das Leben derer, die dich hassen, und weil du auch nicht um viele Tage gebeten, sondern um Weisheit und Erkenntnis für dich gebeten hast, damit du mein Volk richten kannst, über das ich dich zum König gemacht habe,
2Chr 1,12 so sind dir Weisheit und Erkenntnis gegeben. Und Reichtum und Güter und auch Ehre will ich dir geben, wie sie die Könige, die vor dir gewesen sind, nicht gehabt haben und wie sie nach dir keiner haben wird.
2Chr 9,22 So war der König Salomo größer als alle Könige der Erde an Reichtum und Weisheit.
2Chr 17,5 Und der HERR befestigte das Königtum in seiner Hand. Und ganz Juda gab Joschafat Geschenke, und er hatte Reichtum und Ehre in Fülle.
2Chr 18,1 So hatte Joschafat Reichtum und Ehre in Fülle. Und er verschwägerte sich mit Ahab.
2Chr 32,27 Und Hiskia hatte sehr viel Reichtum und Ehre. Und er machte sich Schatzkammern für Silber und Gold und Edelsteine und für Balsamöle und für Schilde und für allerlei kostbare Geräte
Est 1,4 und wobei er den Reichtum und die Herrlichkeit seines Königreiches und die glänzende Pracht seiner Größe viele Tage lang, 180 Tage, zur Schau stellte.
Est 5,11 Und Haman zählte ihnen die Herrlichkeit seines Reichtums und die Menge seiner Söhne auf und alles, womit der König ihn groß gemacht habe und womit er ihn im Rang über die Fürsten und Knechte des Königs erhoben habe.
Hi 18,12 Sein Reichtum wird zum Hunger, und das Verderben steht an seiner Seite bereit.
Hi 20,15 Reichtum hat er verschlungen, doch erbricht er ihn wieder: Aus seinem Bauch treibt Gott ihn heraus.
Hi 20,18 Den Ertrag gibt er zurück und darf ihn nicht verschlingen. An dem Reichtum, den er erwarb, darf er sich nicht freuen.
Ps 49,7 Sie vertrauen auf ihr Vermögen und rühmen sich der Größe ihres Reichtums.
Ps 52,9 "Siehe, der Mann machte nicht Gott zu seinem Schutz, sondern vertraute auf die Größe seines Reichtums, durch sein Schadentun war er stark!"
Ps 62,11 Vertraut nicht auf Erpressung, und betrügt euch nicht durch Raub; wenn der Reichtum wächst, richtet euer Herz nicht darauf!
Ps 112,3 Vermögen und Reichtum wird in seinem Haus sein, und seine Gerechtigkeit besteht ewig.
Ps 119,14 An dem Weg deiner Zeugnisse habe ich Freude, mehr als an allem Reichtum.
Spr 3,16 Länge des Lebens ist in ihrer Rechten, in ihrer Linken Reichtum und Ehre.
Spr 8,18 Reichtum und Ehre sind bei mir, stattlicher Besitz und Gerechtigkeit.
Spr 11,4 Nichts nützt Reichtum am Tag des Zornes, Gerechtigkeit aber rettet vom Tod.
Spr 11,16 Eine anmutige Frau erlangt Ehre, aber ein Thron der Schande ist eine Frau, die Redlichkeit hasst. Den Faulen fehlt es an Besitz, die Fleißigen aber erlangen Reichtum.
Spr 11,28 Wer auf seinen Reichtum vertraut, der wird fallen, aber wie Laub werden die Gerechten sprossen.
© 2018 ERF Medien