Hosea 12

Zürcher Bibel

1 Efraim hat mich umzingelt mit Lüge, und das Haus Israel tat es mit Hinterlist. Juda aber ist noch bei Gott, und dem, was heilig ist, hält es die Treue. 2 Efraim weidet Wind und jagt dem Ostwind nach, den ganzen Tag mehrt es Lüge und Gewalttat. Und mit Assur schliessen sie einen Bund, nach Ägypten wird Öl gebracht. (Ho 7:11) 3 Und mit Juda hat der HERR einen Rechtsstreit, und Jakob muss er heimsuchen, wie es seinen Wegen entspricht, nach seinen Taten zahlt er es ihm zurück. (Ho 4:1) 4 Im Mutterleib hat er seinen Bruder betrogen[1], und als er stark war, kämpfte er mit Gott. (Ge 25:24; Ge 32:23) 5 Und er kämpfte mit einem Boten und bezwang ihn, er weinte und flehte ihn um Gnade an, in Bet-El fand er ihn, und dort begann er, mit uns zu reden. (Ge 28:10) 6 Und der HERR ist der Gott der Heerscharen, als HERR ruft man ihn an! (Isa 42:8) 7 Und du wirst mit deinem Gott zurückkehren. Achte auf Gnade und Recht, und hoffe immer auf deinen Gott! 8 Ein Händler mit einer betrügenden Waage in seiner Hand - er liebt es, auszubeuten. (Am 8:5; Mic 6:11) 9 Efraim aber sagte: Wie reich bin ich geworden! Ich habe mir ein Vermögen verschafft. Bei all meinem Erwerb wird man keine Schuld an mir finden, die Sünde wäre. (Re 3:17) 10 Und ich bin der HERR, dein Gott vom Land Ägypten her. Ich werde dich wieder in Zelten wohnen lassen wie in den Tagen der Begegnung. (Ho 13:4) 11 Und ich werde zu den Propheten reden, und ich selbst habe die Schauungen zahlreich gemacht, und durch die Propheten rede ich in Gleichnissen. (Ho 6:5) 12 Wenn Gilead schon Frevel war - wie sind sie zunichte geworden! -: In Gilgal haben sie Stiere als Schlachtopfer dargebracht, darum sollen auch ihre Altäre wie Steinhaufen[2] sein an den Furchen des Feldes. (Ho 4:15; Ho 6:8; Ho 9:15) 13 Jakob aber floh in die Gefilde von Aram, und Israel diente um eine Frau und hütete Schafe[3] um einer Frau willen. (Ge 29:15) 14 Und durch einen Propheten führte der HERR Israel herauf aus Ägypten, und von einem Propheten wurde es gehütet. (Ex 3:10; De 18:15) 15 Efraim hat ihn mit bitteren Kränkungen gereizt, sein Herr aber lässt seine Blutschuld auf ihm lasten, und seine Schande zahlt er ihm zurück.