Psalm 64

Schlachter 2000

1 Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids.2 O Gott, höre meine Stimme, wenn ich seufze; behüte meine Seele, wenn der Feind mich schreckt! (Ps 17:8; Ps 44:8; Ps 55:2)3 Verbirg mich vor dem geheimen Rat der Bösen, vor der Rotte der Übeltäter, (2Sa 15:31; Ps 140:5)4 die ihre Zunge geschärft haben wie ein Schwert, die mit giftigen Worten zielen wie mit Pfeilen, (Ps 55:22; Ps 120:3; Jer 9:2)5 um damit heimlich auf den Unschuldigen zu schießen; plötzlich schießen sie auf ihn ohne Scheu. (Ps 11:2; La 3:11)6 Sie ermutigen sich zu einer bösen Sache, verabreden sich, heimlich Schlingen zu legen; sie sagen: »Wer wird sie sehen?« (Ps 36:5; Ps 94:7; Pr 1:10; Pr 6:16; Mt 12:34)7 Sie ersinnen Tücken: »Wir sind fertig, ersonnen ist der Plan! Und das Innere eines jeden, ja, sein Herz ist unergründlich!« (Pr 6:12; Ec 9:3; Jer 17:9)8 Aber Gott schießt einen Pfeil auf sie, plötzlich werden sie verwundet, (Ps 7:13; Ps 144:6; Pr 6:15)9 und ihre eigene Zunge bringt sie zu Fall, sodass sich jedermann entsetzt, der sie sieht. (Ps 59:13)10 Da werden sich alle Menschen fürchten und sagen: »Das hat Gott getan!« und erkennen, dass es sein Werk ist. (Isa 59:18; Re 11:13; Re 18:15; Re 19:2)11 Der Gerechte wird sich freuen im HERRN und auf ihn vertrauen, und alle aufrichtigen Herzen werden sich glücklich preisen. (Ps 4:8; Ps 63:12)