Psalm 126

Gute Nachricht Bibel

1 Ein Lied, zu singen auf dem Weg nach Jerusalem.[1] Als der Herr uns heimbrachte, zurück zum Berg Zion, da kamen wir uns vor wie im Traum.[2] (Ezr 1:1) 2 Wie konnten wir lachen und vor Freude jubeln! Bei den anderen Völkern sagte man damals: »Der Herr hat Großes für sie getan!« 3 Ja, der Herr hatte Großes für uns getan und wir waren glücklich. 4 Herr, wende auch jetzt unsere Not, bring Glück und Frieden zurück, so wie du das Wasser wieder zurückbringst und die ausgetrockneten Bäche plötzlich füllst! (Ne 1:2; Isa 59:9) 5 Wer mit Tränen sät, wird mit Freuden ernten. (Mt 5:4; Joh 16:20; Re 21:4) 6 Weinend gehen sie hin und streuen die Saat aus, jubelnd kommen sie heim und tragen ihre Garben.

Psalm 126

Elberfelder Bibel

1 Ein Wallfahrtslied. Als der HERR die Gefangenen[1] Zions zurückführte, waren wir wie Träumende. (Ezr 1:11; Ps 14:7; Ps 85:2; Jer 33:26) 2 Da wurde unser Mund voll Lachen und unsere Zunge voll Jubel. Da sagte man unter den Nationen: "Der HERR hat Großes an ihnen getan!" (Job 8:21; Isa 35:10; Isa 51:11; Eze 36:36) 3 Der HERR hat Großes an uns getan: Wir waren fröhlich! (Joe 2:21; Lu 1:49; Lu 8:39) 4 Bringe zurück, HERR, unsere Gefangenen[2], gleich den Bächen im Südland. (Isa 41:18; Jer 29:14; Jer 30:3) 5 Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten. (Jer 31:9; Mt 5:4) 6 Er geht weinend hin und trägt den Samen zum Säen[3]. Er kommt heim mit Jubel und trägt seine Garben. (Ps 30:6)

Psalm 126

Neue Genfer Übersetzung

1 Ein Wallfahrtslied, gesungen auf dem Weg hinauf nach Jerusalem. Als der Herr uns aus der Gefangenschaft nach Zion zurückkehren ließ, da war es uns, als träumten wir. 2 Wir lachten und jubelten laut vor Freude. Sogar unter den anderen Völkern sagte man: »Der Herr hat Großes für sie getan!« 3 Ja, Großes hat der Herr für uns getan, darum freuen wir uns sehr! 4 Herr, wende auch jetzt unser Geschick zum Guten, so wie du die ausgetrockneten Bäche im Südland wieder mit Wasser füllst! 5 Wer unter Tränen die Saat ausstreut, wird voll Jubel die Ernte einbringen. 6 Weinend geht der Sämann jetzt über den Acker, mit sich trägt er den Samen zur Aussaat. Voll Jubel kommt er dann heim von der Ernte, den Arm voller Garben.

Psalm 126

Neue evangelistische Übersetzung

1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Als Jahwe die Gefangenen Zions befreite, / da waren wir wie Träumende. 2 Da war unser Mund mit Lachen erfüllt / und unsere Zunge mit Jubel. / Damals sagte man unter den Völkern: / "Jahwe hat Großes für sie getan!" 3 Ja, Großes hat Jahwe für uns getan! / Und wie glücklich waren wir! 4 Jahwe, wende auch jetzt unser Geschick, / so wie du im Negev die Bäche mit Wasser füllst. 5 Wer mit Tränen sät, / wird mit Jubel ernten. 6 Weinend trägt er den Saatbeutel hin, / doch mit Jubel bringt er die Garben heim.