Psalm 132

Elberfelder Bibel

1 Ein Wallfahrtslied. Gedenke, HERR, dem David alle seine Mühsal! (Ps 25:18) 2 Der dem HERRN schwor, ein Gelübde tat dem Mächtigen Jakobs: (Ge 49:24) 3 "Ich will[1] das Zelt meines Hauses nicht betreten, ich will das Lager meines Bettes nicht besteigen, 4 ich will meinen Augen keinen Schlaf gestatten, keinen Schlummer meinen Augenlidern, 5 bis ich eine Stätte finde für den HERRN, Wohnungen für den Starken Jakobs!" (2Sa 7:1; 1Ki 8:17; 1Ch 28:2; Ac 7:46) 6 Siehe, wir hören von ihr[2] in Efrata, wir fanden sie in dem Gebiete Jaars[3]. (1Sa 7:1; 2Sa 6:3) 7 Lasst uns einziehen in seine Wohnungen, niederfallen vor dem Schemel seiner Füße! (Ps 99:5; La 2:1) 8 Erhebe dich, HERR, zu deiner Ruhe, du und die Lade deiner Stärke! 9 Deine Priester sollen sich bekleiden mit Gerechtigkeit, und deine Frommen sollen jubeln! (2Ch 6:41; Job 29:14; Re 19:8) 10 Wegen Davids, deines Knechtes, weise nicht ab das Angesicht deines Gesalbten! (2Ch 6:42; Ps 84:10; Ps 144:10) 11 Der HERR hat David einen Treueid[4] geschworen, er wird nicht davon abweichen: "Von der Frucht deines Leibes will ich auf deinen Thron setzen. (Nu 23:19; 2Sa 7:12; Ps 89:4; Ps 89:5; Lu 1:32; Joh 7:42; Ac 2:30; Ac 13:23) 12 Wenn deine Söhne meinen Bund und meine Zeugnisse bewahren, die ich sie lehren werde, so sollen auch ihre Söhne für immer auf deinem Thron sitzen." (1Ki 8:25; 2Ch 7:18; Jer 33:17) 13 Denn der HERR hat Zion erwählt, hat ihn begehrt zu seiner Wohnstätte: (Ps 9:12) 14 "Dies ist meine Ruhestatt für immer, hier will ich wohnen, denn ich habe ihn[5] begehrt. 15 Seine Speise will ich reichlich segnen, seine Armen mit Brot sättigen. 16 Seine Priester will ich bekleiden mit Heil, seine Frommen sollen laut jubeln. (Isa 61:10) 17 Dort will ich das Horn Davids wachsen lassen[6], habe ich ein Licht zugerichtet meinem Gesalbten. (1Sa 2:10; 1Ki 15:4; 2Ch 21:7; Ps 89:25; Lu 1:69) 18 Seine Feinde will ich bekleiden mit Schande, aber auf ihm wird seine Krone glänzen[7]." (Ps 35:26)