Psalm 1

Elberfelder Bibel

Glücklich der Mann, der nicht folgt dem Rat der Gottlosen, den Weg der Sünder nicht betritt und nicht im Kreis der Spötter sitzt, (Ps 26,4; Spr 1,15; Spr 4,14; Eph 5,7) sondern seine Lust hat am Gesetz des HERRN und über sein Gesetz sinnt Tag und Nacht! (Jos 1,8; Ps 112,1; Ps 119,15; Ps 119,35; Röm 7,22) Er ist wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und dessen Laub nicht verwelkt; alles was er tut, gelingt ihm. (1Mo 39,3; Ps 92,14; Ps 128,2; Jes 58,11; Jer 17,8) Nicht so die Gottlosen; sondern sie sind wie Spreu, die der Wind verweht. (Hi 21,18; Ps 35,5; Ps 37,36; Hos 13,3) Darum bestehen Gottlose nicht im Gericht, noch Sünder in der Gemeinde der Gerechten. (2Petr 2,9) Denn der HERR kennt den Weg der Gerechten; aber der Gottlosen Weg vergeht. (1Sam 2,9; Ps 37,18; Ps 142,4)