Colossians 2

Elberfelder Bibel

Denn ich will, dass ihr wisst, welch großen Kampf ich habe um euch und die in Laodizea und alle, die mein leibliches Angesicht nicht gesehen haben, (Col 4:12; Col 4:13; Re 3:14) damit ihre Herzen getröstet werden, vereinigt in Liebe und zu allem Reichtum an Gewissheit[1] des Verständnisses zur Erkenntnis des Geheimnisses Gottes, das ist Christus[2], (Ro 16:25; Col 1:9; 1Th 1:5; 2Th 2:17) in dem alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen sind. (Isa 45:3; 1Co 1:24) Dies sage ich aber, damit niemand euch verführe durch überredende Worte. (Ro 16:18) Denn wenn ich auch dem Leib[3] nach abwesend bin, so bin ich doch im Geist bei euch, freue mich und sehe eure Ordnung und die Festigkeit eures Glaubens an Christus. (1Co 5:3; 1Co 14:40; 1Th 3:7) Wie ihr nun den Christus Jesus, den Herrn, empfangen habt, so wandelt in ihm, (Ga 5:25; 1Jo 2:28) gewurzelt und auferbaut in ihm und gefestigt[4] im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, indem ihr überreich seid in Danksagung! (2Co 4:15; Eph 3:17; Col 3:15; Col 4:2; 1Th 4:12) Seht zu, dass niemand euch einfange durch die Philosophie und leeren Betrug nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt und nicht Christus gemäß! (Mt 15:2; Ga 4:3; Eph 4:14; Col 2:20; 1Ti 6:20; Tit 1:14) Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig; (Joh 1:14; Col 1:19) 10 und ihr seid in ihm zur Fülle gebracht. Er ist das Haupt jeder Gewalt und jeder Macht. (Eph 1:21) 11 In ihm seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschehen ist, sondern im Ausziehen des fleischlichen Leibes, in der Beschneidung des Christus, (Ro 2:29; Ro 6:6; Php 3:3; Col 3:9) 12 mit ihm begraben in der Taufe, in ihm auch mit auferweckt durch den Glauben an die wirksame Kraft Gottes, der ihn aus den Toten auferweckt hat. (Ro 6:3; Eph 1:19; Eph 2:6; Col 3:1; 1Pe 3:21) 13 Und euch, die ihr tot wart in den Vergehungen und in dem Unbeschnittensein eures Fleisches, hat er mit lebendig gemacht mit ihm, indem er uns alle Vergehungen vergeben hat. (Eph 2:1; Eph 2:5; Eph 2:11; Col 1:14) 14 Er hat den Schuldschein[5] gegen uns gelöscht, den in Satzungen bestehenden, der gegen uns war, und ihn auch aus unserer Mitte fortgeschafft, indem er ihn ans Kreuz nagelte; (Eph 2:15) 15 er hat die Gewalten und die Mächte völlig entwaffnet und sie öffentlich zur Schau gestellt. In ihm[6] hat er den Triumph über sie gehalten. (Lu 11:22; Joh 12:31; Ro 8:38) 16 So richte euch nun niemand wegen Speise oder Trank oder betreffs eines Festes oder Neumondes oder Sabbats, (Le 23:2; Ro 14:3; Ro 14:5; 1Co 8:8; 1Ti 4:3; Heb 9:10) 17 die ein Schatten der künftigen Dinge sind, der Körper selbst aber ist des Christus. (Heb 8:5) 18 Um den Kampfpreis soll euch niemand bringen, der seinen eigenen Willen tut in scheinbarer Demut[7] und Anbetung der Engel[8], der auf das eingeht[9], was er in Visionen gesehen hat[10], grundlos aufgeblasen von der Gesinnung[11] seines Fleisches, (1Co 4:18; 1Co 9:24) 19 und nicht festhält das Haupt, von dem aus der ganze Leib, durch die Gelenke und Bänder unterstützt und zusammengefügt, das Wachstum Gottes wächst. (Eph 4:15; Col 1:18) 20 Wenn ihr mit Christus den Elementen der Welt[12] gestorben seid, was unterwerft ihr euch Satzungen[13], als lebtet ihr noch in der Welt: (Ro 7:4; Ga 2:20; Col 2:8) 21 Berühre nicht, koste nicht, betaste nicht!, 22 - was doch alles zur Vernichtung durch den Gebrauch bestimmt ist, nach den Geboten und Lehren der Menschen? (Isa 29:13; Mt 15:9) 23 Das alles hat zwar einen Anschein[14] von Weisheit, in eigenwilligem Gottesdienst[15] und in Demut und im Nichtverschonen des Leibes - also nicht in einer gewissen Wertschätzung[16] -, dient aber zur Befriedigung des Fleisches[17]. (Ro 13:14; 1Ti 4:8)