NEW: Discover the new beta version of BibleServer. Try it now!

Help

Gute Nachricht Bibel

Dank für Gottes Wohltaten

1 Ein Lied Davids.
2 Gott, der du auf dem Zionsberg wohnst, dir steht es zu, dass wir dich preisen,1 dass jeder dir seine Gelübde einlöst.
3 Du erhörst Gebete, darum kommen alle Menschen zu dir.
4 Die Verfehlungen lasten zu schwer auf uns,2 aber du kannst uns die Schuld vergeben.3
5 Wie glücklich sind alle, die du erwählst! Sie dürfen in deine Nähe kommen und in den Vorhöfen deines Tempels wohnen. Wir möchten all das Gute genießen, das wir in deinem Heiligtum bekommen.
6 Gott, unser Retter, du hältst uns die Treue,4 du antwortest uns durch gewaltige Taten. Du bist die Hoffnung der ganzen Erde bis hin zu den fernsten Meeren.
7 Du hast die Berge hingestellt mit deiner Kraft. Du bist zum Kampf gerüstet mit Macht
8 und stillst den Aufruhr des Meeres, das Brüllen seiner Wellen; du stillst auch den Aufruhr der Völker.5
9 Sie erschrecken vor deinen Wundern selbst an den äußersten Enden der Erde. Deine Taten wecken Freude und Jubel überall, wo Menschen wohnen.
10 Du sorgst für das Land, du machst es reich und fruchtbar: So lässt du das Korn für die Menschen wachsen. Gott, deine Bäche sind immer voll Wasser;
11 du feuchtest die Furchen und ebnest die Schollen, du tränkst die Felder mit Regengüssen und segnest, was auf ihnen sprießt.
12 Mit guten Gaben krönst du das Jahr, in deinen Spuren lässt du Überfluss zurück.
13 Die Steppe füllt sich mit üppigem Grün, die Hügel hallen wider von Freudenrufen.
14 Die Weiden schmücken sich mit Herden, die Täler hüllen sich in wogendes Korn – alles ist voll Jubel und Gesang.
1 dir steht es zu ...: mit G; H dir Stille Lobpreis.
2 uns: mit einigen Handschriften; H mir.
3 Der Psalm ist vielleicht ein Danklied des Volkes für eine gute Ernte (Verse 10-14). In der Einleitung wird ausgesprochen, wozu man ins Heiligtum geht: um Gott zu preisen, um Gelübde einzulösen, um ihm Bitten vorzutragen und um Vergebung zu erlangen (Verse 2-4).
4 du hältst ...: wörtlich in Gerechtigkeit (antwortest du).
5 Gott, der Schöpfer der Welt (vgl. Sacherklärung »«), ist auch der Herr der Geschichte.
© 2019 ERF Medien