Psalm 62

Elberfelder Bibel

1 Dem Chorleiter. Nach Jedutun[1]. Ein Psalm. Von David. 2 Nur auf Gott vertraut still meine Seele, von ihm kommt meine Hilfe. (Ps 37:39; Ps 55:24; La 3:26) 3 Nur er ist mein Fels und meine Hilfe, meine Festung; ich werde kaum[2] wanken. (Ps 16:8; Ps 18:3; Ps 125:1) 4 Wie lange wollt ihr einen Mann bestürmen, morden[3] ihr alle - wie eine überhängende Wand, eine eingestoßene Mauer? (Isa 30:13) 5 Sie planen nur, ihn von seiner Höhe zu stoßen; sie finden Gefallen an der Lüge; mit ihrem[4] Mund segnen sie, doch in ihrem Innern fluchen sie. // (Jer 9:8; 2Th 2:12) 6 Nur auf Gott vertraue still meine Seele, denn von ihm kommt meine Hoffnung. (Mic 7:7) 7 Nur er ist mein Fels und meine Hilfe, meine Festung; ich werde nicht wanken. 8 Auf Gott ruht mein Heil und meine Ehre; der Fels meines Schutzes, meine Zuflucht ist in Gott. (Ps 3:4; Ps 91:2; Ps 94:22) 9 Vertraut auf ihn allezeit, ihr von Gottes Volk! Schüttet euer Herz vor ihm aus! Gott ist unsere Zuflucht. // (1Sa 1:15; Ps 46:2; Ps 71:7; Ps 142:3; Isa 26:4) 10 Nur Hauch[5] sind die Menschensöhne, Lüge die Herrensöhne.[6] Auf der Waagschale steigen sie empor, sie sind allesamt leichter als ein Hauch. (Ps 4:3; Isa 40:15) 11 Vertraut nicht auf Erpressung, und betrügt euch nicht[7] durch Raub; wenn der Reichtum wächst, richtet euer Herz nicht darauf! (Mt 19:22; Lu 12:19; 1Ti 6:17) 12 Eines hat Gott geredet, zwei Dinge sind es, die ich gehört, dass die Macht bei Gott ist (1Ch 29:12; Job 33:14) 13 und dein, Herr, die Gnade; denn du, du vergiltst jedem nach seinem Werk. (Ex 34:6; Re 2:23)