Help

Luther 1984

Das Erbteil der übrigen sechs Stämme

1 Danach fiel das zweite Los auf den Stamm "Simeon" für seine Geschlechter; und ihr Erbteil war inmitten des Erbteils von Juda.
2 Und es ward ihnen zum Erbteil Beerscheba, Schema, Molada,
3 Hazar-Schual, Baala, Ezem,
4 Eltolad, Betul, Horma,
5 Ziklag, Bet-Markabot, Hazar-Susa,
6 Bet-Lebaot, Scharuhen. Das sind dreizehn Städte mit ihren Gehöften.
7 Ajin, Rimmon, Eter, Aschan. Das sind vier Städte mit ihren Gehöften,
8 dazu alle Gehöfte, die um diese Städte liegen, bis Baalat-Beer; das ist Rama im Südland. Das ist das Erbteil des Stammes Simeon für seine Geschlechter.
9 Denn das Erbteil des Stammes Simeon ist von dem Anteil des Stammes Juda genommen. Weil der Anteil des Stammes Juda zu groß für ihn war, darum erbte der Stamm Simeon mitten in dessen Erbteil.
10 Das dritte Los fiel auf den Stamm "Sebulon" für seine Geschlechter. Und die Grenze seines Erbteils war bis Sarid
11 und geht hinauf westwärts nach Marala und stößt an Dabbeschet und dann an den Bach, der gegenüber von Jokneam fließt,
12 und wendet sich von Sarid gegen Sonnenaufgang bis an das Gebiet Kislot-Tabor und läuft hin nach Daberat und reicht hinauf nach Jafia.
13 Und von da geht sie gegen Osten nach Gat-Hefer und Et-Kazin und läuft hin nach Rimmon, neigt sich nach Nea
14 und biegt um im Norden nach Hannaton und endet im Tal von Jiftach-El.
15 Dazu Kattat, Nahalal, Schimron, Jidala und Bethlehem. Das sind zwölf Städte mit ihren Gehöften.
16 Das ist das Erbteil des Stammes Sebulon für seine Geschlechter; das sind seine Städte und Gehöfte.
17 Das vierte Los fiel auf den Stamm "Issachar" für seine Geschlechter.
18 Und sein Gebiet war Jesreel, Kesullot, Schunem,
19 Hafarajim, Schion, Anaharat,
20 Rabbit, Kischjon, Ebez,
21 Remet, EnGannim, En-Hadda, Bet-Pazzez;
22 und die Grenze stößt an Tabor, Schahazajim, Bet-Schemesch und ihr Ende ist am Jordan. Sechzehn Städte mit ihren Gehöften.
23 Das ist das Erbteil des Stammes Issachar für seine Geschlechter, die Städte mit ihren Gehöften.
24 Das fünfte Los fiel auf den Stamm "Asser" für seine Geschlechter.
25 Und sein Gebiet war Helkat, Hali, Beten, Achschaf,
26 Alammelech, Amad, Mischal, und die Grenze stößt im Westen an den Karmel und an den Fluss Libnat
27 und wendet sich gegen Osten nach Bet-Dagon und stößt an Sebulon und an das Tal Jiftach-El nordwärts, stößt an Bet-Emek, Negiël und läuft hin nach Kabul zur Linken,
28 Abdon, Rehob, Hammon, Kana bis nach Sidon, der großen Stadt,
29 und wendet sich nach Rama bis zu der festen Stadt Tyrus und wendet sich nach Hosa und endet am Meer. Dazu Mahaleb, Achsib,
30 Umma, Afek, Rehob. Zweiundzwanzig Städte mit ihren Gehöften.
31 Das ist das Erbteil des Stammes Asser für seine Geschlechter, die Städte mit ihren Gehöften.
32 Das sechste Los fiel auf den Stamm "Naftali" für seine Geschlechter.
33 Und seine Grenze war von Helef, von der Eiche bei Zaanannim an, dazu Adami-Nekeb und Jabneel, bis Lakkum und endet am Jordan;
34 und die Grenze wendet sich westwärts nach Asnot-Tabor und läuft von da nach Hukkok und stößt nach Sebulon im Süden und an Asser im Westen und an den Jordan im Osten.
35 Und feste Städte sind: Ziddim, Zer, Hammat, Rakkat, Kinneret,
36 Adama, Rama, Hazor,
37 Kedesch, Edreï, EnHazor,
38 Jiron, Migdal-El, Horem, Bet-Anat, Bet-Schemesch. Neunzehn Städte mit ihren Gehöften.
39 Das ist das Erbteil des Stammes Naftali für seine Geschlechter, die Städte mit ihren Gehöften.
40 Das siebente Los fiel auf den Stamm "Dan" für seine Geschlechter.
41 Und das Gebiet seines Erbteils war Zora, Eschtaol, Ir-Schemesch,
42 Schaalbim, Ajalon, Jitla,
43 Elon, Timna, Ekron,
44 Elteke, Gibbeton, Baalat,
45 Jehud, Bene-Berak, Gat-Rimmon,
46 Me-Jarkon, Rakkon mit dem Gebiet bei Jafo.
47 Dem Stamm Dan aber ging sein Gebiet verloren, und er zog hinauf und kämpfte gegen Leschem und eroberte und schlug es mit der Schärfe des Schwerts und nahm es ein und wohnte darin und nannte es Dan nach seines Vaters Namen.
48 Das ist das Erbteil des Stammes Dan für seine Geschlechter, die Städte mit ihren Gehöften.
49 Und als sie das ganze Land ausgeteilt hatten nach seinen Gebieten, gaben die Israeliten dem Josua, dem Sohn Nuns, ein Erbteil in ihrer Mitte
50 und gaben ihm nach dem Befehl des HERRN die Stadt, die er forderte, nämlich Timnat-Serach auf dem Gebirge Ephraim. Dann baute er die Stadt auf und wohnte darin.
51 Das sind die Erbteile, die Eleasar, der Priester, und Josua, der Sohn Nuns, und die Häupter der Sippen unter den Stämmen Israels durchs Los austeilten in Silo vor dem HERRN, vor der Tür der Stiftshütte; und sie vollendeten so die Verteilung des Landes.
© 2016 ERF Medien