Help

Elberfelder Bibel

1 Ihr Herren, gewährt euren1 Sklaven, was recht und billig ist, da ihr wisst, dass auch ihr einen Herrn im Himmel habt!

Ermahnung zum Gebet und zu weisem Verhalten

2 Haltet fest am Gebet, und wacht darin mit Danksagung;
3 und betet zugleich auch für uns, dass Gott uns eine Tür des Wortes öffne, das Geheimnis des Christus zu reden, dessentwegen ich auch gebunden bin,
4 damit ich es kundmache, wie ich reden soll!
5 Wandelt in Weisheit gegenüber denen, die draußen sind, kauft die rechte Zeit aus!
6 Euer Wort sei allezeit in Gnade, mit Salz gewürzt; ihr sollt wissen, wie ihr jedem Einzelnen antworten sollt!

Sendung des Tychikus und Onesimus - Grüße

7 Alles, was mich angeht, wird euch Tychikus mitteilen, der geliebte Bruder und treue Diener und Mitknecht2 im Herrn.
8 Ihn habe ich eben deshalb zu euch gesandt, dass ihr unsere Umstände erfahrt3 und er eure Herzen tröste,
9 mit Onesimus, dem treuen und geliebten Bruder, der von euch ist; sie werden euch alles mitteilen, was hier vorgeht.
10 Es grüßt euch Aristarch, mein Mitgefangener, und Markus, der Vetter des Barnabas, dessentwegen ihr Befehle erhalten habt, - wenn er zu euch kommt, so nehmt ihn auf -
11 und Jesus, genannt Justus. Aus der Beschneidung sind diese allein Mitarbeiter am Reich4 Gottes; sie sind mir ein Trost geworden.
12 Es grüßt euch Epaphras, der von euch ist, ein Knecht5 Christi Jesu, der allezeit für euch ringt in den Gebeten, dass ihr vollkommen und völlig überzeugt in allem Willen Gottes dasteht.
13 Denn ich gebe ihm Zeugnis, dass er viel Mühe hat um euch und die in Laodizea und die in Hierapolis.
14 Es grüßt euch Lukas, der geliebte Arzt, und Demas.
15 Grüßt die Brüder in Laodizea und Nympha und die Gemeinde6 in ihrem7 Haus8!
16 Und wenn der Brief bei euch gelesen ist, so veranlasst, dass er auch in der Gemeinde9 der Laodizeer gelesen werde und dass auch ihr den aus Laodizea lest;
17 und sagt Archippus: Sieh auf den Dienst, den du im Herrn empfangen hast, dass du ihn erfüllst!
18 Der Gruß mit meiner, des Paulus, Hand. Gedenkt meiner Fesseln! Die Gnade sei mit euch!
1 w. den
2 w. Mitsklave
3 Andere Handschr. lesen: dass er eure Umstände erfahre
4 o. an der Königsherrschaft
5 w. Sklave
6 o. Versammlung
7 Mehrzahl
8 Andere Handschr. lesen: und Nympha und die Gemeinde in ihrem (Einzahl) Haus. Die Texte lassen eine eindeutige Entscheidung nicht zu.
9 o. Versammlung
© 2016 ERF Medien