Hilfe

Zürcher Bibel

Die sechste Schauung

1 Und wieder blickte ich auf und sah hin, und sieh: eine fliegende Schriftrolle!
2 Und er sprach zu mir: Was siehst du? Da sagte ich: Ich sehe eine fliegende Schriftrolle; ihre Länge ist zwanzig Ellen und ihre Breite zehn Ellen.
3 Und er sprach zu mir: Das ist der Fluch, der auszieht über den ganzen Erdboden, denn jeder, der stiehlt, ist - wie lange nun schon! - ungestraft geblieben, und jeder, der schwört, ist - wie lange nun schon! - ungestraft geblieben!
4 Ich habe ihn hinausziehen lassen, Spruch des HERRN der Heerscharen, und er wird in das Haus des Diebs kommen und in das Haus dessen, der falsch schwört bei meinem Namen, und er wird in seinem Haus über Nacht bleiben, und er wird es vernichten samt seinen Balken und seinen Steinen.

Die siebte Schauung

5 Und der Bote, der durch mich redet, ging hinaus und sprach zu mir: Blicke doch auf und sieh! Was ist das, was da hinauszieht?
6 Da sagte ich: Was ist es? Und er sprach zu mir: Das ist das Efa, das hinauszieht. Und er sprach: Das ist ihre Schuld1 im ganzen Land.
7 Und sieh, ein Bleideckel hob sich, und da war eine Frau, die sass im Efa.
8 Da sprach er: Das ist die Bosheit! Und er drängte sie zurück ins Efa. Dann warf er den Brocken aus Blei auf dessen Öffnung.
9 Und ich blickte auf und sah hin, und sieh: Zwei Frauen kamen hervor, und in ihren Flügeln war Wind, und sie hatten Flügel wie Storchenflügel. Und sie hoben das Efa empor zwischen Erde und Himmel.
10 Da sagte ich zu dem Boten, der durch mich redet: Wohin lassen sie das Efa ziehen?
11 Und er sprach zu mir: Ins Land Schinar, um ihm ein Haus zu bauen. Und ist es errichtet, so wird es dort niedergelassen an seine Stätte.
1 Die Übersetzung "ihre Schuld" beruht auf mehreren Textzeugen; der Massoretische Text lautet übersetzt: "ihr Auge", was manche als 'ihr Aussehen' interpretieren.
© 2018 ERF Medien