Hilfe

Zürcher Bibel

Durch das Meer ging dein Weg

1 Für den Chormeister. Nach Jedutun. Von Asaf. Ein Psalm.
2 Laut will ich schreien zu Gott, laut zu Gott, dass er auf mich höre.
3 Am Tag meiner Not suche ich den Herrn, meine Hand ist ausgestreckt des Nachts und ermattet nicht, meine Seele will sich nicht trösten lassen.
4 Ich denke an Gott und seufze, ich sinne nach, und mein Geist will verzagen. Sela
5 Du hältst meine Augen wach, ich bin voller Unruhe und kann nicht reden.
6 Ich denke nach über die Tage von einst, die längst vergangenen Jahre.
7 Ich denke an mein Saitenspiel des Nachts, in meinem Herzen sinne ich nach, und es forscht mein Geist.
8 Wird der Herr auf ewig verstossen und nie mehr gnädig sein?
9 Hat seine Güte für immer ein Ende, ist sein Wort verstummt für alle Zeit?
10 Hat Gott seine Gnade vergessen, hat er im Zorn sein Erbarmen verschlossen? Sela
11 Und ich sprach: Das ist mein Schmerz, dass so anders geworden ist das Handeln des Höchsten.
12 Ich will gedenken der Werke des HERRN,1 will gedenken deiner früheren Wunder.
13 Ich will bedenken all dein Tun, und über deine Taten will ich nachsinnen.
14 Gott, dein Weg ist heilig. Wer ist ein Gott, so gross wie unser Gott?
15 Du allein bist der Gott, der Wunder tut, du hast deine Macht unter den Völkern kundgetan.
16 Mit deinem Arm hast du dein Volk erlöst, die Söhne Jakobs und Josefs. Sela
17 Die Wasser sahen dich, Gott, die Wasser sahen dich und erbebten, die Urfluten erzitterten.
18 Die Wolken gossen Wasser, es donnerte das Gewölk, und deine Pfeile blitzten hin und her.
19 Rollend erdröhnte dein Donner, Blitze erhellten den Erdkreis, es erzitterte und bebte die Erde.
20 Durch das Meer ging dein Weg und dein Pfad durch gewaltige Wasser, doch deine Spuren waren nicht zu erkennen.
21 Wie Schafe führtest du dein Volk durch Moses und Aarons Hand.
1 Nach einer anderen hebräischen Tradition lautet der Text: "Ich will verkünden die Werke ..."
© 2018 ERF Medien