Hilfe

Zürcher Bibel

Ein Gedicht zur Ehre des Königs

1 Für den Chormeister. Nach der Weise "Lilien". Von den Korachitern. Ein Weisheitslied. Ein Liebeslied.
2 Mein Herz ist bewegt von schöner Rede, vortragen will ich mein Gedicht zur Ehre des Königs. Meine Zunge ist der Griffel eines gewandten Schreibers.
3 Du bist der Schönste unter den Menschen, Anmut ist ausgegossen über deine Lippen; darum hat Gott dich für immer gesegnet.
4 Gürte dein Schwert um die Hüfte, du Held, deine Hoheit und deine Pracht.
5 In deiner Pracht triumphiere, besteige den Wagen zum Kampf für Wahrheit, Demut und Recht. Und furchterregende Taten lehre dich deine Rechte.
6 Geschärft sind deine Pfeile, dass Völker dir unterliegen, sie dringen in das Herz der Feinde des Königs.
7 Dein Thron, Gott, steht immer und ewig, das Zepter des Rechts ist das Zepter deines Reichs.
8 Du liebst Gerechtigkeit und hasst den Frevel; darum hat dich Gott, dein Gott, gesalbt mit Freudenöl wie keinen deiner Gefährten.
9 Von Myrrhe und Aloe, von Kassia duften alle deine Gewänder, aus Elfenbeinpalästen erfreut dich das Saitenspiel.
10 Königstöchter stehen da in deinen Kleinodien, an deine Rechte tritt die Gemahlin in Ofirgold.
11 Höre, Tochter, sieh und neige dein Ohr: Vergiss dein Volk und das Haus deines Vaters.
12 Und begehrt der König deine Schönheit, er, dein Herr, so verneige dich vor ihm.
13 Auch die Tochter Tyros kommt mit Gaben, deine Gunst suchen die Reichsten im Volk.
14 Lauter Pracht ist die Königstochter in den Gemächern,1 goldgewirkt ist ihr Gewand.
15 In bunt gestickten Kleidern wird sie zum König geleitet, Jungfrauen in ihrem Gefolge, ihre Gespielinnen werden dir gebracht.
16 Mit Freudenrufen und Jubel geleitet, ziehen sie ein in den Palast des Königs.
17 An deiner Vorfahren Statt werden deine Söhne treten, zu Fürsten wirst du sie machen im ganzen Land.
18 Ich will deinen Namen verkünden von Generation zu Generation, darum werden die Völker dich preisen immer und ewig.
1 "in den Gemächern" ist wörtlich "drinnen".
© 2018 ERF Medien