Hilfe

Zürcher Bibel

Bei dir ist die Quelle des Lebens

1 Für den Chormeister. Vom Diener des HERRN, von David.
2 Die Sünde raunt dem Frevler zu im Innern seines Herzens:1 Es gibt kein Erschrecken vor Gott. So steht es ihm vor Augen.
3 Er gefällt sich darin, schuldig zu werden, zu hassen.
4 Die Worte seines Mundes sind Lug und Trug, er will keine Einsicht, will nicht mehr Gutes tun.
5 Unheil sinnt er auf seinem Lager, er tritt auf unguten Weg, das Böse verwirft er nicht.
6 HERR, bis in den Himmel reicht deine Güte, bis zu den Wolken deine Treue.
7 Deine Gerechtigkeit ist wie die Gottesberge, deine Gerichte sind wie die grosse Flut. Menschen und Tieren hilfst du, HERR.
8 Wie kostbar ist deine Güte. Götter und Menschen suchen Zuflucht im Schatten deiner Flügel.
9 Sie laben sich am Überfluss deines Hauses, und am Strom deiner Wonnen tränkst du sie.
10 Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, in deinem Licht schauen wir das Licht.
11 Erhalte deine Güte denen, die dich kennen, und deine Gerechtigkeit denen, die aufrichtigen Herzens sind.
12 Hochmut trete nicht ein bei mir, und die Macht der Frevler vertreibe mich nicht.
13 Da fallen die Übeltäter, sie werden niedergeworfen und stehen nicht wieder auf.
1 Der Massoretische Text wurde korrigiert; er lautet übersetzt: "... im Innern meines Herzens: ..."
© 2018 ERF Medien