Hilfe

Zürcher Bibel

Der HERR ist mein Licht und meine Rettung

1 Von David. Der HERR ist mein Licht und meine Rettung, vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Zuflucht, vor wem sollte ich erschrecken?
2 Dringen Übeltäter auf mich ein, mich zu zerfleischen, meine Gegner und meine Feinde, sie müssen straucheln und fallen.
3 Mag ein Heer mich belagern, mein Herz fürchtet sich nicht; mag Krieg sich gegen mich erheben, bleibe ich doch voll Zuversicht.
4 Eines nur habe ich vom HERRN erbeten, dies eine begehre ich: zu wohnen im Hause des HERRN alle meine Tage, zu schauen die Freundlichkeit des HERRN und nachzusinnen in seinem Tempel.1
5 Denn er birgt mich in seiner Hütte am Tage des Unheils, er beschirmt mich im Schutz seines Zeltes, hebt mich empor auf einen Felsen.
6 Nun kann mein Haupt sich erheben über meine Feinde rings um mich her. Ich will Opfer darbringen in seinem Zelt, Opfer des Jubels, will singen und spielen dem HERRN.
7 Höre, HERR, mein lautes Rufen, sei mir gnädig und erhöre mich.
8 An dein Wort denkt mein Herz:2 Sucht mein Angesicht. Dein Angesicht, HERR, will ich suchen.
9 Verbirg dein Angesicht nicht vor mir. Weise deinen Diener nicht ab im Zorn. Du bist meine Hilfe. Verstosse mich nicht und verlass mich nicht, du Gott meiner Rettung.
10 Wenn auch Vater und Mutter mich verlassen, nimmt der HERR mich auf.
11 Weise mir, HERR, deinen Weg, und leite mich auf ebener Bahn um meiner Feinde willen.
12 Gib mich nicht preis der Gier meiner Gegner, denn falsche Zeugen stehen auf gegen mich und ruchlose Ankläger.
13 Hätte ich doch die Gewissheit, die Güte des HERRN zu schauen im Land der Lebenden.
14 Hoffe auf den HERRN. Sei stark, dein Herz sei unverzagt. Hoffe auf den HERRN.
1 Möglich sind auch die Übersetzungen: "... und zu betrachten seinen Tempel" und: "... und auszuspähen in seinem Tempel."
2 Wörtlich: "Von dir sagt mein Herz: ..."
© 2018 ERF Medien