Hilfe

Zürcher Bibel

1 Ihr Herren, gewährt euren Sklaven, was recht und billig ist. Denn ihr wisst: Auch ihr habt einen Herrn im Himmel.

Ruf zur Fürbitte

2 Haltet fest am Gebet, wachen Sinnes und voller Dankbarkeit!
3 Betet zugleich auch für uns, dass Gott uns eine Tür für sein Wort öffne und wir das Geheimnis Christi verkündigen können, um dessentwillen ich in Fesseln liege,
4 damit ich es offenbar machen und davon reden kann, wie es meine Aufgabe ist.
5 Denen draussen begegnet mit Weisheit, kauft die Zeit aus!
6 Eure Rede soll stets Anklang finden und doch voller Würze sein; ihr sollt imstande sein, jedermann Red und Antwort zu stehen.

Nachrichten und Grüsse

7 Über meine Lage wird euch Tychikus, mein lieber Bruder, treuer Diener und Mitknecht im Herrn, ausführlich berichten.
8 Dazu habe ich ihn ja zu euch geschickt, dass ihr erfahrt, wie es um uns steht, und er eure Herzen tröste.
9 In seiner Begleitung ist Onesimus, der treue und liebe Bruder, der ja euer Landsmann ist. Sie werden euch berichten, wie es hier steht.
10 Es grüssen euch Aristarchus, mein Mitgefangener, und Markus, der Neffe des Barnabas - was ihn betrifft, habt ihr ja bereits Anweisungen erhalten; wenn er zu euch kommt, nehmt ihn auf! -,
11 und Jesus mit dem Beinamen Justus. Sie gehören zu den Beschnittenen und sind unter ihnen die einzigen, die am Reich Gottes mitarbeiten. Mir sind sie ein Trost geworden.
12 Es grüsst euch Epaphras, euer Landsmann, ein Diener Christi Jesu, der allezeit in seinen Gebeten für euch kämpft, dass ihr als Vollkommene dasteht, erfüllt von allem, was Gottes Wille ist.1
13 Ich kann es bezeugen, dass er mit grossem Einsatz für euch und für die in Laodizea und in Hierapolis kämpft.
14 Es grüssen euch Lukas, der geschätzte Arzt, und Demas.
15 Grüsst die Brüder und Schwestern in Laodizea, auch Nymphe und die ganze Gemeinde in ihrem Haus.
16 Wenn dieser Brief bei euch vorgelesen worden ist, sorgt dafür, dass er auch in der Gemeinde der Laodizeer vorgelesen wird und dass ihr eurerseits den Brief aus Laodizea zu lesen bekommt.
17 Und dem Archippus richtet aus: Achte darauf, den Auftrag, den du im Herrn empfangen hast, zu erfüllen.
18 Diesen Gruss habe ich, Paulus, eigenhändig geschrieben. Denkt an meine Fesseln! Die Gnade sei mit euch.
1 Andere Übersetzungsmöglichkeit: "... als Vollkommene dasteht, in völliger Gewissheit dessen, was der Wille Gottes ist."
© 2017 ERF Medien