Hilfe

Zürcher Bibel

Der HERR wirbt um das Volk

1 Hört dies, Haus Jakob, die sich nach dem Namen Israels nennen und hervorgegangen sind aus den Wassern Judas, die beim Namen des HERRN schwören und den Gott Israels preisen - aber nicht in Wahrheit und nicht in Gerechtigkeit,
2 denn aus der Stadt des Heiligtums sind sie herausgerufen worden - und die sich gestützt haben auf den Gott Israels, HERR der Heerscharen ist sein Name:
3 Schon längst habe ich das, was damals geschehen ist, verkündet, aus meinem Mund ist es hervorgegangen, und ich habe es sie hören lassen. Überraschend habe ich es getan, und es ist eingetroffen.
4 Weil ich wusste, dass du hartnäckig bist, dass dein Nacken eine Sehne aus Eisen und deine Stirn aus Bronze ist,
5 habe ich es dir schon damals verkündet, ehe es eintraf, habe ich es dich hören lassen, damit du nicht sagst: Mein Götze hat es getan, und mein Standbild, mein Gussbild hat es befohlen.
6 Du hast es gehört, sieh dir das alles an! Und ihr, wollt ihr es nicht verkünden? Von nun an lasse ich dich Neues hören und das, was wohlgehütet ist, wovon du nichts weisst.
7 Jetzt erst ist es geschaffen worden und nicht schon damals, und vor dem heutigen Tag hast du nichts davon gehört, damit du nicht sagst: Sieh, ich habe es gewusst!
8 Weder hast du davon gehört, noch hast du es gewusst, auch hat dein Ohr sich nicht schon damals geöffnet, denn ich wusste, wie treulos du bist und vom Mutterleib an abtrünnig genannt wirst.
9 Um meines Namens willen halte ich meinen Zorn zurück, und um meines Ruhmes willen bezähme ich mich zu deinen Gunsten, dass ich dich nicht ausrotte.
10 Sieh, ich habe dich geläutert, aber nicht wie Silber, im Ofen des Elends habe ich dich geprüft.
11 Um meinetwillen, um meinetwillen werde ich es tun, denn welch eine Entweihung! Und keinem anderen werde ich meine Ehre geben.
12 Hör mir zu, Jakob, und Israel, mein Berufener! Ich bin es! Ich bin der Erste, bin auch der Letzte!
13 Hat doch meine Hand die Erde gegründet und meine Rechte den Himmel ausgespannt. Ich rufe ihnen zu - miteinander stehen sie da!
14 Versammelt euch alle, und hört! Wer von ihnen hat solches verkündet? Der HERR liebt ihn, er wird seinen Willen an Babel vollstrecken und seine Macht zeigen an den Kasdäern.
15 Ich, ich habe gesprochen, ja, ich habe ihn gerufen, habe ihn kommen lassen, und seinen Weg lasse ich gelingen.
16 Kommt heran zu mir, hört dies! Von Anfang an habe ich nie im Verborgenen gesprochen, ich bin da seit der Zeit, da es geschieht. Und nun hat Gott der HERR mich gesandt und seinen Geist.
17 So spricht der HERR, dein Erlöser, der Heilige Israels: Ich, der HERR, dein Gott, bin es, der dich lehrt, zu deinem Nutzen, der dich den Weg betreten lässt, den du gehen sollst.
18 Hättest du doch auf meine Gebote acht gegeben! Dann wäre dein Heil wie ein Strom geworden und deine Gerechtigkeit wie die Wogen des Meers.
19 Dann wäre deine Nachkommenschaft wie der Sand, und wie dessen Körner wären die Sprösslinge deines Leibes, ihr Name würde nicht ausgerottet und nicht getilgt vor mir.
20 Zieht fort aus Babel, flieht, fort aus Kasdäa! Verkündet es unter Jubelrufen, lasst es hören, bis ans Ende der Erde tragt es hinaus, sagt: Der HERR hat seinen Diener Jakob erlöst!
21 Und als er sie durch trockenes Land1 führte, verspürten sie keinen Durst, aus dem Felsen liess er für sie Wasser fliessen: Er spaltete den Felsen, und das Wasser strömte.
22 Keinen Frieden für die Frevler!, spricht der HERR.
1 Die Übersetzung "durch trockenes Land" beruht auf einer Umvokalisierung des Massoretischen Texts, der übersetzt "durch Trümmerstätten" lautet.
© 2018 ERF Medien