Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Zürcher Bibel

1 Und im siebten Monat kamen Jischmael, der Sohn des Netanja, des Sohns von Elischama, aus der königlichen Nachkommenschaft, und die Grossen des Königs und mit ihm zehn Männer zu Gedaljahu, dem Sohn des Achikam, nach Mizpa, und dort, in Mizpa, assen sie zusammen.
2 Da erhoben sich Jischmael, der Sohn des Netanja, und die zehn Männer, die bei ihm waren, und stachen mit dem Schwert auf Gedaljahu ein, den Sohn des Achikam, des Sohns von Schafan, und so töteten sie ihn, den der König von Babel im Land eingesetzt hatte.
3 Auch alle Judäer, die bei ihm, bei Gedaljahu, in Mizpa waren, und die Kasdäer, die sich dort befanden, die Krieger, erschlug Jischmael.

Anschläge gegen Judäer

4 Und am zweiten Tag nach der Ermordung Gedaljahus, als noch niemand etwas erfahren hatte,
5 kamen Männer aus Schechem, aus Schilo und aus Samaria, achtzig Mann, mit abgeschnittenem Bart und zerrissenen Kleidern und Schnittwunden, die sie sich selbst beigebracht hatten, und sie hatten Opfergaben und Weihrauch bei sich, um sie zum Haus des HERRN zu bringen.
6 Und Jischmael, der Sohn des Netanja, ging ihnen von Mizpa aus entgegen, wobei er ohne Unterlass weinte. Und als er ihnen begegnete, sagte er zu ihnen: Kommt zu Gedaljahu, dem Sohn des Achikam!
7 Als sie aber in die Mitte der Stadt gekommen waren, schlachtete Jischmael, der Sohn des Netanja, sie ab und warf sie in die Zisterne, er und die Männer, die bei ihm waren.
8 Zehn Männer aber, die sich unter ihnen befanden, die sagten zu Jischmael: Töte uns nicht, denn wir haben verborgene Vorräte auf dem Feld: Weizen und Gerste und Öl und Honig! Da liess er ab und tötete sie nicht inmitten ihrer Brüder.
9 Die Zisterne aber, in die Jischmael all die Leichen der Männer warf, die er hatte erschlagen können aufgrund der Sache mit Gedaljahu, das war die, die König Asa angelegt hatte wegen Bascha, dem König von Israel; diese füllte Jischmael, der Sohn des Netanjahu, mit Erschlagenen.
10 Dann führte Jischmael den ganzen Rest des Volks, der in Mizpa war, in die Gefangenschaft: die Töchter des Königs und alles Volk, das übrig geblieben war in Mizpa, über das Nebusaradan, der Befehlshaber der Leibgarde, Gedaljahu, den Sohn des Achikam, eingesetzt hatte. Jischmael also, der Sohn des Netanja, führte sie in die Gefangenschaft, dann aber ging er fort, um zu den Ammonitern überzulaufen.
11 Und Jochanan, der Sohn des Kareach, und alle Anführer der Heere, die bei ihm waren, hörten von all dem Bösen, das Jischmael, der Sohn des Netanja, verübt hatte.
12 Da nahmen sie alle Männer und gingen, um gegen Jischmael, den Sohn des Netanja, zu kämpfen, und sie trafen auf ihn am grossen Wasser von Gibeon.
13 Und alles Volk, das bei Jischmael war, freute sich, als es Jochanan sah, den Sohn des Kareach, und alle Heerführer, die bei ihm waren.
14 Und alles Volk, das Jischmael von Mizpa in die Gefangenschaft geführt hatte, wandte sich, und sie kehrten zurück und gingen zu Jochanan, dem Sohn des Kareach.
15 Jischmael aber, der Sohn des Netanja, entkam dem Jochanan mit acht Mann und ging zu den Ammonitern.
16 Und Jochanan, der Sohn des Kareach, und alle Heerführer, die bei ihm waren, nahmen den ganzen Rest des Volks, den er1 zurückgebracht hatte von Jischmael, dem Sohn des Netanja, von Mizpa, nachdem dieser den Gedalja, den Sohn des Achikam, erschlagen hatte - Männer, Krieger und Frauen und Kinder und Eunuchen, die er zurückgebracht hatte aus Gibeon -,
17 und sie gingen und blieben in Gerut-Kimham, das bei Betlehem liegt, um weiterzuziehen und nach Ägypten zu kommen,
18 um den Kasdäern zu entkommen, denn sie fürchteten sich vor ihnen, da Jischmael, der Sohn des Netanja, Gedaljahu, den Sohn des Achikam, erschlagen hatte, der vom König von Babel im Land eingesetzt worden war.
1 Mit 'er' ist Jochanan gemeint.
© 2018 ERF Medien