Hilfe

Zürcher Bibel

1 Hört dies, ihr Priester, und gebt acht, Haus Israel, und Haus des Königs, horcht auf: Euch gilt das Urteil! Denn ihr seid eine Falle geworden für Mizpa und ein ausgespanntes Netz auf dem Tabor.
2 Und Abtrünnige haben es weit getrieben mit dem Abschlachten, ich aber bin eine Züchtigung für sie alle!
3 Mir ist Efraim bekannt, und Israel ist nicht vor mir verborgen. Nun hast du Hurerei getrieben, Efraim! Israel hat sich unrein gemacht!
4 Ihre Taten lassen es nicht zu, dass sie zurückkehren zu ihrem Gott, denn in ihnen ist ein Geist der Hurerei, und den HERRN anerkennen sie nicht!
5 Und der Hochmut Israels legt Zeugnis ab, ihm selbst ins Angesicht, und Israel und Efraim straucheln durch eigene Schuld; mit ihnen strauchelt auch Juda.
6 Mit ihren Schafen und ihren Rindern ziehen sie hin, um den HERRN zu suchen, aber sie finden ihn nicht, er hat sich ihnen entzogen!
7 Treulos haben sie gehandelt gegenüber dem HERRN, denn sie haben fremde Kinder geboren. Nun wird ein einziger Monat sie fressen, zusammen mit ihren Feldern!
8 Stosst ins Horn in Gibea, in die Trompete in Rama, stimmt das Kriegsgeschrei an in Bet-Awen. Benjamin - hinter dir!
9 Efraim wird verwüstet am Tag der Zurechtweisung, unter den Stämmen Israels verkündige ich, was gilt.
10 Die Fürsten von Juda sind denen gleich geworden, die Grenzen verrücken, wie Wasser werde ich meinen Zorn ausgiessen über sie.
11 Efraim wird unterdrückt, misshandelt wird das Recht, denn er hat sich entschlossen, dem Nichtigen nachzulaufen.
12 Ich aber bin für Efraim wie die Motte und wie die Fäulnis für das Haus Juda.
13 Und Efraim sah seine Krankheit und Juda sein Geschwür, und Efraim ging nach Assur und sandte zu einem grossen König1. Er aber kann euch nicht gesund machen, und kein Geschwür an euch wird heilen!
14 Denn ich bin wie ein Löwe für Efraim und wie ein junger Löwe für das Haus Juda: Ich, ich bin es, der reisst und weiterzieht, ich trage fort, und da ist niemand, der rettet!
15 Ich gehe, kehre zurück an meine Stätte, bis sie ihre Schuld büssen und mein Angesicht suchen. Wenn sie in Not sind, werden sie nach mir suchen!
1 Andere verstehen die mit "zu einem grossen König" wiedergegebene Formulierung als Spott: "zu einem König, der Streit sucht".
© 2018 ERF Medien