Hilfe

Zürcher Bibel

Aussicht auf Versöhnung

1 Dann aber werden die Israeliten zahlreich sein wie der Sand am Meer, der nicht gemessen und nicht gezählt werden kann. Und an einem Ort, wo man von ihnen sagt: Ihr seid nicht mein Volk!, wird man von ihnen sagen: Kinder des lebendigen Gottes!
2 Und die Judäer werden sich versammeln, zusammen mit den Israeliten, und sie werden für sich ein einziges Haupt bestimmen, und sie werden heraufziehen aus dem Land, denn gross ist der Tag von Jesreel!
3 Sagt zu euren Brüdern: Mein Volk!, und zu euren Schwestern: Sie hat Erbarmen gefunden!1

Ehe und Hurerei als Bild für das Verhältnis von Gott und Israel

4 Führt einen Rechtsstreit mit eurer Mutter, führt einen Rechtsstreit - denn sie ist nicht meine Frau, und ich bin nicht ihr Mann -, damit sie ihre Hurerei aus ihrem Gesicht beseitigt und die Zeichen ihrer Ehebrecherei zwischen ihren Brüsten.
5 Sonst ziehe ich sie nackt aus und lasse sie dastehen wie am Tag, als sie geboren wurde, und mache sie wie die Wüste und lasse sie sein wie trockenes Land und lasse sie sterben vor Durst!
6 Und ihrer Kinder werde ich mich nicht erbarmen: Es sind Hurenkinder!
7 Denn ihre Mutter hat Hurerei getrieben; die mit ihnen schwanger war, hat schändlich gehandelt, denn sie hat gesagt: Meinen Liebhabern will ich nachlaufen, die mir mein Brot geben und mein Wasser, meine Wolle und meinen Flachs, mein Öl und was ich trinke.
8 Darum, sieh, ich versperre deinen Weg mit Dornen und baue eine Mauer vor ihr, und sie wird ihre Pfade nicht finden!
9 Dann wird sie ihren Liebhabern nachrennen, aber sie nicht einholen, und sie wird sie suchen, aber nicht finden, und sie wird sagen: Ich will gehen und zurückkehren zu meinem ersten Mann, denn damals ging es mir besser als jetzt!
10 Sie selbst aber hat nicht erkannt, dass ich es war, der ihr das Getreide und den Wein und das Öl gegeben hat; und ich habe ihr viel Silber gegeben und Gold - sie haben es für den Baal verwendet!
11 Darum werde ich mein Getreide wieder nehmen zu seiner Zeit und meinen Wein, wenn er so weit ist, und ich entreisse ihr meine Wolle und meinen Flachs, womit sie ihre Blösse bedecken sollte.
12 Nun aber decke ich ihre Scham auf vor den Augen ihrer Liebhaber, und niemand wird sie retten aus meiner Hand.
13 Und all ihrer Freude mache ich ein Ende: ihrem Fest, ihrem Neumond und ihrem Sabbat und all ihren Festzeiten.
14 Und ich verwüste ihren Weinstock und ihren Feigenbaum, von denen sie gesagt hat: Das ist mein Lohn, den meine Liebhaber mir gegeben haben. Und ich mache sie zum Gestrüpp, und die Tiere des Feldes fressen sie ab.
15 Und sie selbst werde ich heimsuchen der Tage der Baale wegen, da sie ihnen Rauchopfer dargebracht und sich geschmückt hat mit ihrem Ring und ihrem Schmuck und da sie ihren Liebhabern nachgelaufen ist. Mich aber hat sie vergessen! Spruch des HERRN.

Der HERR will sich Israel zur Braut machen

16 Darum, sieh, ich locke sie und lasse sie in die Wüste gehen, und dann werde ich ihr zu Herzen reden.
17 Und von dort aus werde ich ihr ihre Weinberge geben und das Tal Achor als Pforte der Hoffnung. Und dort wird sie antworten wie in den Tagen ihrer Jugendzeit und wie am Tag, als sie heraufzog aus dem Land Ägypten.
18 Und an jenem Tag, Spruch des HERRN, wirst du sagen: Mein Mann!, und du wirst nicht mehr zu mir sagen: Mein Baal!
19 Und die Namen der Baale entferne ich aus ihrem Mund, und an ihren Namen wird nicht mehr gedacht werden.
20 Und an jenem Tag schliesse ich einen Bund mit ihnen, mit den Tieren des Feldes und mit den Vögeln des Himmels und mit den Kriechtieren auf dem Erdboden. Und Bogen und Schwert und Krieg werde ich zerbrechen im Land, und in Sicherheit lasse ich sie schlafen.
21 Dann mache ich dich für immer zu meiner Verlobten, und ich mache dich zu meiner Verlobten für Recht und Gerechtigkeit als Brautpreis und für Gnade und Erbarmen.
22 Und ich mache dich zu meiner Verlobten für Treue als Brautpreis, und du wirst den HERRN erkennen.
23 Und an jenem Tag werde ich Antwort geben, Spruch des HERRN, ich antworte dem Himmel, und dieser antwortet der Erde.
24 Und die Erde antwortet dem Korn und dem Wein und dem Öl, und diese antworten Jesreel.
25 Und ich werde sie für mich aussäen im Land, und über Lo-Ruchama werde ich mich erbarmen, und zu Lo-Ammi werde ich sagen: Du bist mein Volk!, und es wird sagen: Mein Gott!
1 In diesem Vers werden die Namen der Kinder aus Hos 1 ins Gute gewendet.
© 2018 ERF Medien