Hilfe

Zürcher Bibel

1 Und dies sind die Namen der Stämme: Vom äussersten Norden entlang dem Weg nach Chetlon, wo es nach Chamat geht, nach Chazar-Enan - das Gebiet von Damaskus im Norden, neben Chamat - das wird ihm gehören, von der Ostseite nach Westen: Dan, ein Anteil.
2 Und neben dem Gebiet von Dan, von der Ostseite bis zur Seite im Westen: Asser, ein Anteil.
3 Und neben dem Gebiet von Asser, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Naftali, ein Anteil.
4 Und neben dem Gebiet von Naftali, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Manasse, ein Anteil.
5 Und neben dem Gebiet von Manasse, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Efraim, ein Anteil.
6 Und neben dem Gebiet von Efraim, von der Ostseite bis zur Seite im Westen: Ruben, ein Anteil.
7 Und neben dem Gebiet von Ruben, von der Ostseite bis zur Seite im Westen: Juda, ein Anteil.
8 Und neben dem Gebiet von Juda, von der Ostseite bis zur Seite im Westen, wird die Abgabe liegen, die ihr entrichten werdet: Fünfundzwanzigtausend Ellen in der Breite, und in der Länge wie einer der Anteile, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen, und in der Mitte wird das Heiligtum sein.
9 Die Abgabe, die ihr für den HERRN entrichten werdet: Fünfundzwanzigtausend in der Länge und zwanzigtausend in der Breite.
10 Und diesen wird die heilige Abgabe zukommen: den Priestern. Nach Norden hin fünfundzwanzigtausend. Und nach Westen hin zehntausend in der Breite. Und nach Osten hin zehntausend in der Breite. Und nach Süden hin fünfundzwanzigtausend in der Länge. Und in der Mitte wird das Heiligtum des HERRN sein.
11 Den geweihten Priestern1 von den Zadokiden, die den Dienst für mich wahrgenommen haben, die nicht wie die Leviten in die Irre gegangen sind, als die Israeliten in die Irre gegangen sind,
12 ihnen wird es zukommen als besondere Abgabe von der Abgabe vom Land, als Hochheiliges, neben dem Gebiet der Leviten.
13 Und die Leviten, entsprechend dem Gebiet der Priester: fünfundzwanzigtausend in der Länge und zehntausend in der Breite. Die gesamte Länge: fünfundzwanzigtausend; und die Breite: zehntausend.
14 Und sie dürfen davon nichts verkaufen, und man darf es nicht eintauschen, und das Beste des Landes darf nicht in andere Hände übergehen, denn es ist dem HERRN heilig.
15 Und die fünftausend, die übrig sind in der Breite, entlang den fünfundzwanzigtausend, sind nichtheiliges Gebiet für die Stadt als Wohngebiet und als Weideland. Und in der Mitte wird die Stadt sein.
16 Und dies sind ihre Masse: die Nordseite viertausendfünfhundert und die Südseite viertausendfünfhundert und an der Ostseite viertausendfünfhundert und die Seite im Westen viertausendfünfhundert.
17 Und als Weideland wird zur Stadt gehören: nach Norden hin zweihundertfünfzig und nach Süden hin zweihundertfünfzig und nach Osten hin zweihundertfünfzig und nach Westen hin zweihundertfünfzig.
18 Und was der heiligen Abgabe entsprechend in der Länge übrig ist, zehntausend nach Osten und zehntausend nach Westen, der heiligen Abgabe entsprechend, dessen Ertrag wird denen als Speise dienen, die in der Stadt arbeiten.
19 Und die in der Stadt arbeiten, diese werden es bearbeiten, aus allen Stämmen Israels.
20 Die gesamte Abgabe: fünfundzwanzigtausend auf fünfundzwanzigtausend. Ein Quadrat werdet ihr als die heilige Abgabe entrichten, den Besitz der Stadt eingeschlossen.
21 Und was übrig ist, gehört dem Fürsten: Auf dieser und auf jener Seite von der heiligen Abgabe und vom Besitz der Stadt, entlang den fünfundzwanzigtausend der Abgabe bis zur Grenze im Osten. Und im Westen entlang den fünfundzwanzigtausend bis zur Grenze im Westen; den Anteilen entsprechend gehört es dem Fürsten. Und in der Mitte werden die heilige Abgabe und das Tempelheiligtum sein.
22 Und abgesehen vom Eigentum der Leviten und vom Eigentum der Stadt, die zwischen dem liegen, was dem Fürsten gehören wird, soll dem Fürsten gehören, was zwischen dem Gebiet von Juda und dem Gebiet von Benjamin liegt.
23 Und die übrigen Stämme: von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Benjamin, ein Anteil.
24 Und neben dem Gebiet von Benjamin, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Simeon, ein Anteil.
25 Und neben dem Gebiet von Simeon, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Issaschar, ein Anteil.
26 Und neben dem Gebiet von Issaschar, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Sebulon, ein Anteil.
27 Und neben dem Gebiet von Sebulon, von der Seite im Osten bis zur Seite im Westen: Gad, ein Anteil.
28 Und neben dem Gebiet von Gad, auf der Südseite, nach Teman hin, wird die Grenze von Tamar nach Me-Meriba bei Kadesch, hin zum Fluss, bis zum grossen Meer verlaufen.
29 Das ist das Land, das ihr den Stämmen Israels durch das Los zuteilen werdet vom Erbbesitz, und das sind ihre Anteile. Spruch Gottes des HERRN.

Die Tore und der Name der Stadt

30 Und dies sind die Ausgänge der Stadt: auf der Nordseite, die viertausendfünfhundert misst
31 - die Stadttore nach den Namen der Stämme Israels -, drei Tore im Norden, das Ruben-Tor eines, das Juda-Tor eines, das Levi-Tor eines;
32 und auf der Seite im Osten - viertausendfünfhundert mit drei Toren, das Josef-Tor eines, das Benjamin-Tor eines, das Dan-Tor eines;
33 und auf der Seite im Süden, die viertausendfünfhundert misst, mit drei Toren, das Simeon-Tor eines, das Issaschar-Tor eines, das Sebulon-Tor eines;
34 auf der Seite im Westen - viertausendfünfhundert; ihre Tore: drei, das Gad-Tor eines, das Asser-Tor eines, das Naftali-Tor eines.
35 Ein Umfang von achtzehntausend. Und fortan lautet der Name der Stadt: Hier-ist-der-HERR.
1 Die Übersetzung "den geweihten Priestern" beruht auf einer Korrektur des Massoretischen Texts.
© 2018 ERF Medien