Hilfe

Zürcher Bibel

Ezechiels Schauung der Vermessung des Tempels

1 Im fünfundzwanzigsten Jahr unserer Verbannung, am Anfang des Jahres, am Zehnten des Monats, im vierzehnten Jahr nachdem die Stadt geschlagen worden war, an ebendiesem Tag kam die Hand des HERRN über mich, und er brachte mich dorthin:
2 Mit göttlichen Schauungen brachte er mich ins Land Israel, und auf einem sehr hohen Berg liess er mich nieder, und auf diesem war, im Süden, etwas wie der Bau einer Stadt.
3 Und dorthin brachte er mich. Und sieh, da war ein Mann, dessen Aussehen war wie das Aussehen von Kupfer, und in seiner Hand waren eine Schnur aus Leinen und das Messrohr. Und er stand im Tor.
4 Und der Mann sprach zu mir: Du Mensch, sieh mit deinen Augen und höre mit deinen Ohren, und richte dein Herz auf alles, was ich dich sehen lasse, denn du bist hierher gebracht worden, damit ich dich sehen lasse. Berichte dem Haus Israel alles, was du siehst!
5 Und sieh, da war eine Mauer, aussen rings um das Haus. Und in der Hand des Mannes war das Messrohr von sechs Ellen, nach dem Mass einer üblichen Elle und einer Handbreite. Und er mass die Breite des Bauwerks: ein Messrohr; und die Höhe: ein Messrohr.
6 Dann betrat er das Tor, dessen Vorderseite nach Osten gerichtet war, und stieg auf dessen Stufen hinauf. Und er vermass die Schwelle des Tors: ein Messrohr in der Breite; jede Schwelle war ein Messrohr breit.1
7 Und die Nische: ein Messrohr in der Länge und ein Messrohr in der Breite. Und zwischen den Nischen war ein Abstand von fünf Ellen. Und die Schwelle des Tors bei der Vorhalle des Tors: ein Messrohr.
8 Und er vermass die Vorhalle des Tors im Innern der Anlage2: ein Messrohr.
9 Und er vermass die Vorhalle des Tors: acht Ellen, und deren Pfeiler: zwei Ellen. Und die Vorhalle des Tors lag im Innern der Anlage.
10 Und die Nischen des nach Osten gerichteten Tors - drei auf der einen und drei auf der anderen Seite -: die drei hatten das gleiche Mass. Und auch die Pfeiler auf der einen und die auf der anderen Seite hatten das gleiche Mass.
11 Dann vermass er die Breite der Toröffnung: zehn Ellen; die Länge des Tors: dreizehn Ellen.
12 Und vor den Nischen war eine Schranke von einer Elle: eine Elle mass die Schranke auf der einen und die auf der anderen Seite3. Und die Nischen: sechs Ellen auf der einen und sechs Ellen auf der anderen Seite.
13 Dann vermass er das Tor vom Deckenansatz einer Nische bis zum Deckenansatz der anderen: fünfundzwanzig Ellen in der Breite; Tür gegenüber Tür.
14 Dann ging er an die Pfeiler: sechzig Ellen, bis zum Pfeiler des Vorhofs, ringsum im Tor.4
15 Und von der äusseren5 Vorderseite des Tors bis zur inneren6 Vorderseite der Vorhalle des Tors: fünfzig Ellen.
16 Und in den Nischen und an ihren Pfeilern waren ringsum im Tor verschlossene Fenster, die in das Innere der Anlage blickten; und ebenso war es bei den Vorhallen: Fenster ringsum, ins Innere blickend, und an jedem Pfeiler waren Palmenverzierungen.
17 Dann brachte er mich in den äusseren Vorhof, und sieh, da waren Kammern und ein Steinpflaster, angelegt für den Vorhof, ringsum; auf dem Steinpflaster waren dreissig Kammern.
18 Und das Steinpflaster war seitlich an den Toren, der Tiefe der Tore entsprechend: Das war das untere Steinpflaster.
19 Dann mass er die Breite von der Vorderseite des unteren Tors bis zur äusseren Vorderseite des inneren Vorhofs: hundert Ellen nach Osten und nach Norden.
20 Und das Tor am äusseren Vorhof, dessen Vorderseite nach Norden gerichtet war: Er vermass seine Länge und seine Breite.
21 Und mit seinen Nischen - drei auf der einen und drei auf der anderen Seite - und seinen Pfeilern und seiner Vorhalle war es so: Die Masse waren wie die des ersten Tors. Fünfzig Ellen war seine Länge und fünfundzwanzig die Breite, in Ellen.
22 Und seine Fenster und seine Vorhalle und seine Palmen hatten Masse wie das Tor, dessen Vorderseite nach Osten gerichtet war. Und sieben Stufen steigt man in ihm hinauf, und vor diesen7 liegt seine Vorhalle.
23 Und ein Tor am inneren Vorhof lag gegenüber dem Tor im Norden, und eines lag gegenüber dem Tor im Osten. Und er mass von Tor zu Tor: hundert Ellen.
24 Dann liess er mich nach Süden gehen, und sieh, da war ein nach Süden gerichtetes Tor. Und er vermass seine Pfeiler und seine Vorhalle: Die Masse waren wie die der anderen.
25 Und das Tor8 und seine Vorhalle hatten ringsum Fenster, den Fenstern der anderen gleich: Fünfzig Ellen in der Länge und fünfundzwanzig Ellen in der Breite.
26 Und sieben Stufen bildeten seinen Aufgang, und vor diesen lag seine Vorhalle. Und an seinen Pfeilern hatte es Palmen, eine auf einer und eine auf der anderen Seite.
27 Und der innere Vorhof hatte ein Tor, das nach Süden gerichtet war, und er mass von dem einen Tor zum Tor, das nach Süden wies: hundert Ellen.
28 Dann brachte er mich zum inneren Vorhof in das Südtor, und er vermass das Südtor: Die Masse waren wie die der anderen.
29 Und seine Nischen und seine Pfeiler und seine Vorhalle: Die Masse waren wie die der anderen. Und das Tor und seine Vorhalle hatten ringsum Fenster. Fünfzig Ellen war die Länge und fünfundzwanzig Ellen die Breite.
30 Und ringsum waren Vorhallen: fünfundzwanzig Ellen in der Länge und fünf Ellen in der Breite.
31 Und seine Vorhalle lag am äusseren Vorhof, und an seinen Pfeilern waren Palmen, und acht Stufen führten hinauf.
32 Dann brachte er mich in den inneren Vorhof, in den östlichen Bereich, und er vermass das Tor: Die Masse waren wie die der anderen.
33 Und seine Nischen und seine Pfeiler und seine Vorhalle: Die Masse waren wie die der anderen. Und das Tor und seine Vorhallen hatten ringsum Fenster. Fünfzig Ellen war die Länge und fünfundzwanzig Ellen die Breite.
34 Und seine Vorhalle lag am äusseren Vorhof, und an seinen Pfeilern waren Palmen, auf der einen Seite und auf der anderen Seite, und acht Stufen führten hinauf.
35 Dann brachte er mich zum Nordtor, und er vermass es: Die Masse waren wie die der anderen -
36 seine Nischen, seine Pfeiler und seine Vorhalle; und das Tor hatte ringsum Fenster. Fünfzig Ellen war die Länge und fünfundzwanzig Ellen die Breite.
37 Und seine Pfeiler waren am äusseren Vorhof, und an seinen Pfeilern waren Palmen, auf der einen und auf der anderen Seite, und acht Stufen führten hinauf.
38 Und da war eine Kammer, und deren Eingang lag an den Pfeilern der Tore; dort spült man das Brandopfer ab.
39 Und in der Vorhalle des Tors waren zwei Tische auf der einen und zwei Tische auf der anderen Seite, damit man darauf das Brandopfer, das Sündopfer und das Schuldopfer schlachtet.
40 Auch aussen an der Seitenwand, beim Aufstieg zum Eingang des Nordtors, waren zwei Tische, und an der anderen Seitenwand der Vorhalle des Tors waren zwei Tische.
41 Vier Tische waren an der einen Seite, und vier Tische waren an der anderen Seite an der Seitenwand des Tors: acht Tische, auf denen man schlachtet.
42 Und vier Tische für das Brandopfer: aus Quadersteinen, eineinhalb Ellen in der Länge, eineinhalb Ellen in der Breite und eine Elle in der Höhe; darauf legte man die Geräte, mit denen man das Brandopfer schlachtet und das Schlachtopfer.
43 Und die Ablageleiste9, eine Hand breit, war ringsum im Haus befestigt. Und auf die Tische kam das Opferfleisch.
44 Und aussen am inneren Tor waren Kammern für Sänger im inneren Vorhof, an der Seitenwand des Nordtors, und ihre Vorderseiten waren nach Süden gerichtet; eine war an der Seitenwand des Osttors, ihre Vorderseite war nach Norden gerichtet.
45 Und er sprach zu mir: Diese, die Kammer, deren Vorderseite nach Süden gerichtet ist, ist für die Priester bestimmt, die den Dienst am Haus wahrnehmen.
46 Und die Kammer, deren Vorderseite nach Norden gerichtet ist, ist für die Priester bestimmt, die den Dienst am Altar wahrnehmen: Das sind die Zadokiden, diejenigen von den Leviten, die sich dem HERRN nähern dürfen, um ihm zu dienen.
47 Und er vermass den Vorhof: hundert Ellen in der Länge und hundert Ellen in der Breite, ein Viereck. Und der Altar stand vor dem Haus.
48 Dann brachte er mich in die Vorhalle des Hauses, und er vermass die Pfeiler der Vorhalle: fünf Ellen die auf der einen und fünf Ellen die auf der anderen Seite. Und die Breite des Tors: drei Ellen auf der einen und drei Ellen auf der anderen Seite.
49 Die Länge der Vorhalle: zwanzig Ellen; und die Breite: elf Ellen. Und auf den Stufen, die man zu ihr hinaufsteigt, waren Pfeiler bei den Säulen, einer auf der einen und einer auf der anderen Seite.
1 Manche übersetzen "...; die erste Schwelle war ein Messrohr breit."
2 In der Übersetzung der V. 8, 9 und 16 ist "der Anlage" jeweils ergänzt.
3 In der Übersetzung von V.12 wurde "und die auf der anderen Seite" nach der griechischen Überlieferung ergänzt.
4 Die Übersetzung des Verses ist unsicher.
5 Die Übersetzung beruht auf der griechischen Überlieferung.
6 Mit der "äusseren Vorderseite des Tors" ist die dem Inneren der Anlage zugewandte Seite des Tors gemeint.
7 Mit 'vor diesen' ist vor den Stufen gemeint.
8 In diesem und den folgenden Versen findet sich im hebräischen Text statt "das Tor" an manchen Stellen "es".
9 Die Bedeutung des mit 'Ablageleiste' wiedergegebenen hebräischen Worts ist umstritten; andere übersetzen mit 'Haken'.
© 2018 ERF Medien