Hilfe

Zürcher Bibel

Gegen die Ammoniter, gegen Moab, Edom und die Philister

1 Und das Wort des HERRN erging an mich:
2 Du Mensch, richte dein Angesicht gegen die Ammoniter und weissage gegen sie,
3 und sprich zu den Ammonitern: Hört das Wort Gottes des HERRN! So spricht Gott der HERR: Weil du Ha! gesagt hast über mein Heiligtum, da es entweiht ist und über Israels Boden, da er verwüstet wurde, und über das Haus Juda, da sie in die Verbannung gegangen sind,
4 darum, sieh: Ich gebe dich denen aus dem Osten zum Besitz, und sie werden in dir ihre Zeltlager aufschlagen und ihre Wohnungen in dir errichten. Sie sind es, die deine Früchte essen, und sie sind es, die deine Milch trinken werden.
5 Und Rabba mache ich zur Kamelweide und die Ammoniter zum Ruheplatz für Schafe. Und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin!
6 Denn so spricht Gott der HERR: Weil du in die Hände geklatscht und mit dem Fuss aufgestampft und dich gefreut hast mit deiner ganzen Verachtung für Israels Boden im Herzen,
7 darum, sieh, strecke ich meine Hand aus gegen dich und mache dich zur Beute für die Nationen und rotte dich aus unter den Völkern und tilge dich aus den Ländern. Ich werde dich vernichten, und du wirst erkennen, dass ich der HERR bin.
8 So spricht Gott der HERR: Weil Moab und Seir sagen: Seht, das Haus Juda ist wie alle Nationen!,
9 darum, seht, nehme ich die Städte vom Bergrücken Moabs, seine Städte, ohne Ausnahme, die Zierde des Landes, Bet-Jeschimot, Baal-Meon, bis nach Kirjatajim.
10 Denen aus dem Osten gebe ich es zu den Ammonitern hinzu zum Besitz, damit der Ammoniter nicht gedacht wird unter den Nationen.
11 Und an Moab werde ich Urteile vollstrecken, und sie werden erkennen, dass ich der HERR bin.
12 So spricht Gott, der HERR: Weil Edom am Haus Juda rachsüchtig gehandelt und mehr und mehr Schuld auf sich geladen und sich immer wieder an ihnen gerächt hat,
13 darum, so spricht Gott, der HERR: Ich werde meine Hand ausstrecken gegen Edom und Mensch und Tier darin ausrotten, und von Teman an werde ich es in Trümmer legen, und bis nach Dedan hin werden sie fallen durch das Schwert.
14 Meine Rache an Edom aber werde ich in die Hand meines Volks Israel legen, und wie es meiner Wut und meinem Zorn entspricht, werden sie mit Edom verfahren, und sie werden meine Rache erfahren! Spruch Gottes, des HERRN.
15 So spricht Gott, der HERR: Weil die Philister aus Rache gehandelt und sich gerächt haben mit Verachtung im Herzen, um Verderben zu bringen in ewiger Feindschaft,
16 darum, so spricht Gott, der HERR: Seht, ich strecke meine Hand aus gegen die Philister, und die Kreter rotte ich aus, und den Rest an der Küste des Meeres vernichte ich.
17 Und mit zornigen Züchtigungen werde ich meine schreckliche Rache an ihnen vollziehen. Und sie werden erkennen, dass ich der HERR bin, wenn ich ihnen meine Rache bringe.
© 2018 ERF Medien