Hilfe

Zürcher Bibel

Mose und Jesus

1 Darum, heilige Brüder und Schwestern, die ihr teilhabt an der himmlischen Berufung, schaut auf den Gesandten und Hohen Priester, von dem unser Bekenntnis spricht, Jesus,
2 der treu war dem, der ihn erschaffen hat, wie auch Mose treu war in Gottes Haus.
3 Denn er ist grösserer Herrlichkeit gewürdigt worden als Mose, wie denn auch dem Erbauer eines Hauses grössere Ehre zukommt als dem Haus.
4 Jedes Haus wird ja von jemandem erbaut; der aber alles erbaut hat, ist Gott.
5 Mose war treu im ganzen Haus Gottes als Diener, um zu bezeugen, was dereinst gesprochen werden sollte,
6 Christus dagegen war treu über das Haus Gottes als Sohn; sein Haus aber sind wir, wenn wir festhalten am Freimut und am Stolz, den die Hoffnung uns gewährt.

Altes Heute - neues Heute

7 Darum gilt, was der heilige Geist spricht: Heute, da ihr seine Stimme hört,
8 verhärtet euer Herz nicht wie beim grossen Aufbegehren am Tag der Versuchung in der Wüste,
9 wo eure Väter mich versuchten, mich auf die Probe stellen wollten - und sahen doch meine Werke
10 vierzig Jahre lang! Darum zürnte ich diesem Geschlecht, und ich sprach: Immer wieder irren sie in ihrem Herzen, meine Wege haben sie nicht erkannt.
11 So habe ich geschworen in meinem Zorn: Sie werden nicht eingehen in meine Ruhe.
12 Gebt acht, liebe Brüder und Schwestern, dass in keinem von euch ein böses, ungläubiges Herz sei und niemand abfalle vom lebendigen Gott,
13 sondern redet einander zu Tag für Tag, solange dieses 'Heute' gilt, damit sich niemand von euch, von der Sünde betrogen, verhärtet -
14 haben wir doch Anteil an Christus bekommen, sofern wir den Anfang der Grundlegung bis ans Ende fest bewahren -,
15 wenn es heisst: Heute, da ihr seine Stimme hört, verhärtet euer Herz nicht wie beim grossen Aufbegehren.
16 Wer waren denn die, die hörten und doch aufbegehrten? Waren es nicht alle, die unter Mose aus Ägypten ausgezogen waren?
17 Und wem zürnte er denn vierzig Jahre lang? Etwa nicht denen, welche sündigten und deren Leiber in der Wüste zerfielen?
18 Und wem schwor er, dass sie nicht eingehen würden in seine Ruhe, wenn nicht denen, die ungehorsam waren?
19 Und so sehen wir, dass sie nicht in sie eingehen konnten wegen ihres Unglaubens.
© 2018 ERF Medien