Hilfe

Zürcher Bibel

1 Und in jener Zeit wird Michael auftreten, der grosse Fürst, der schützend über den Kindern deines Volks steht. Und es wird eine Zeit der Bedrängnis sein, wie noch keine gewesen ist, seit es Nationen gibt, bis zu jener Zeit. Und in jener Zeit wird dein Volk gerettet werden, jeder, der sich aufgezeichnet findet in dem Buch.
2 Und viele von denen, die im Erdenstaub schlafen, werden erwachen, die einen zu ewigem Leben und die anderen zu Schmach, zu ewigem Abscheu.
3 Die Verständigen aber werden glänzen wie der Glanz der Himmelsfeste, und wie die Sterne diejenigen, die viele zur Gerechtigkeit geführt haben, für immer und ewig.
4 Du aber, Daniel, halte die Worte geheim und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes. Viele werden umherstreifen, damit die Erkenntnis sich mehre.
5 Und ich, Daniel, sah, und sieh: Da standen zwei andere, einer am diesseitigen Ufer des Stroms und einer am jenseitigen Ufer des Stroms.
6 Und einer sprach zu dem Mann, der in Leinen gekleidet war, der über dem Wasser des Stroms war: Wann kommt das Ende dieser wundersamen Dinge?
7 Da hörte ich den Mann, der in Leinen gekleidet war, der über dem Wasser des Stroms war. Und er erhob seine Rechte und seine Linke zum Himmel und schwor beim Ewiglebenden: Eine festgesetzte Zeit, festgesetzte Zeiten1 und eine halbe, und wenn die Zerschlagung der Kraft des heiligen Volks ein Ende hat, wird sich all dies erfüllen.
8 Und ich hörte es, verstand es aber nicht und sprach: Mein Herr, was ist das letzte dieser Dinge?
9 Und er sprach: Geh, Daniel, denn die Dinge werden geheim gehalten und sind versiegelt bis zur Zeit des Endes.
10 Viele werden gesichtet, gereinigt und geläutert werden, die Frevler aber werden frevlerisch handeln, und kein Frevler wird es verstehen; die Verständigen aber werden es verstehen.
11 Und von der Zeit an, da das regelmässige Opfer abgeschafft worden ist, damit der Greuel der Verwüstung aufgestellt werde, sind es tausendzweihundertneunzig Tage.
12 Wohl dem, der Geduld hat und tausenddreihundertfünfunddreissig Tage erreicht!
13 Und du, geh dem Ende entgegen! Und lege dich zur Ruhe; und du wirst in deinem Erbteil2 stehen, am Ende der Tage.
1 Siehe die Anm. zu 7,25.
2 "in deinem Erbteil" ist wörtlich "in deinem Los", wie es im Buch Josua im Zusammenhang mit der Landverteilung begegnet.
© 2018 ERF Medien