Hilfe

Zürcher Bibel

Die Lampen des Leuchters

1 Und der HERR sprach zu Mose:
2 Rede zu Aaron und sprich zu ihm: Wenn du die Lampen aufsetzt, sollen die sieben Lampen den Raum vor dem Leuchter erhellen.
3 Und Aaron machte es so: Er setzte die Lampen an der Vorderseite des Leuchters auf, wie der HERR es Mose geboten hatte.
4 Das aber war die Machart des Leuchters: getriebene Arbeit aus Gold. Von seinem Fuss bis zu seinen Blüten war er in getriebener Arbeit. Nach dem Bild, das der HERR Mose gezeigt hatte, so hatte er den Leuchter gemacht.

Die Weihe der Leviten

5 Und der HERR sprach zu Mose:
6 Nimm aus den Israeliten die Leviten und reinige sie.
7 Und das sollst du mit ihnen tun, um sie zu reinigen: Besprenge sie mit Wasser der Entsündigung. Dann sollen sie mit einem Schermesser über ihren ganzen Körper fahren, ihre Kleider waschen und sich reinigen.
8 Und sie sollen einen jungen Stier nehmen und das dazugehörige Speiseopfer, mit Öl angerührtes Feinmehl. Und einen zweiten jungen Stier sollst du für ein Sündopfer nehmen.
9 Dann sollst du die Leviten vor das Zelt der Begegnung treten lassen und die ganze Gemeinde der Israeliten versammeln.
10 Und du sollst die Leviten vor den HERRN treten lassen, und die Israeliten sollen ihre Hände auf die Leviten legen.
11 Und Aaron soll die Leviten als Weihegabe der Israeliten vor dem HERRN darbringen1, und sie sollen den Dienst für den HERRN tun.
12 Die Leviten aber sollen ihre Hände auf den Kopf der Jungstiere legen. Dann sollst du den einen als Sündopfer darbringen und den anderen als Brandopfer für den HERRN, um Sühne zu erwirken für die Leviten.
13 Und du sollst die Leviten vor Aaron und seine Söhne stellen und sie als Weihegabe dem HERRN darbringen.
14 So sollst du die Leviten aus den Israeliten aussondern, und die Leviten sollen mir gehören.
15 Danach aber sollen die Leviten hineingehen, um Dienst zu tun am Zelt der Begegnung; und du sollst sie reinigen und sie als Weihegabe darbringen.
16 Denn sie sind mir zu eigen gegeben aus den Israeliten. Anstelle von allem, was den Mutterschoss durchbricht, der Erstgeborenen von allen Israeliten, habe ich sie mir genommen.
17 Denn mir gehört jede Erstgeburt bei den Israeliten, bei den Menschen und beim Vieh. An dem Tag, da ich jede Erstgeburt im Land Ägypten schlug, habe ich sie für mich geheiligt.
18 Und ich nahm die Leviten anstelle aller Erstgeborenen bei den Israeliten.
19 Und ich gab Aaron und seinen Söhnen aus den Israeliten die Leviten zu eigen, damit sie den Dienst der Israeliten am Zelt der Begegnung tun und Sühne erwirken für die Israeliten. So wird keine Plage über die Israeliten kommen, wenn die Israeliten herzutreten zum Heiligtum.
20 Und Mose, Aaron und die ganze Gemeinde der Israeliten machten es so mit den Leviten. Genau wie der HERR es Mose für die Leviten geboten hatte, so machten es die Israeliten mit ihnen.
21 Und die Leviten liessen sich entsündigen und wuschen ihre Kleider, und Aaron brachte sie dar als Weihegabe vor dem HERRN, und Aaron erwirkte Sühne für sie, um sie zu reinigen.
22 Danach aber gingen die Leviten hinein, um ihren Dienst zu tun am Zelt der Begegnung vor Aaron und seinen Söhnen. Wie der HERR es Mose geboten hatte über die Leviten, so machten sie es mit ihnen.
23 Und der HERR sprach zu Mose:
24 Dies gilt die Leviten betreffend: Wer fünfundzwanzig Jahre alt ist oder älter, ist verpflichtet, Dienst zu leisten am Zelt der Begegnung.
25 Wer aber fünfzig Jahre ist, soll vom Dienst, zu dem er verpflichtet war, zurücktreten und nicht mehr Dienst tun.
26 Er kann seinen Brüdern im Zelt der Begegnung behilflich sein, ihre Aufgaben zu erfüllen, aber Dienst soll er nicht tun. So sollst du es halten mit den Leviten bei ihren Aufgaben.
1 Wörtlich: "... soll die Leviten vor dem HERRN hin und her schwingen, ...", wobei 'hin und her schwingen' ein Fachausdruck der Priestersprache ist, der die entsprechende Darbringung eines Opfers bezeichnet.
© 2018 ERF Medien