Hilfe

Zürcher Bibel

Einsetzung Aarons und seiner Söhne

1 Und der HERR sprach zu Mose:
2 Nimm Aaron und mit ihm seine Söhne, die Gewänder und das Salböl, den Sündopferstier, die beiden Widder und den Korb mit den ungesäuerten Broten,
3 und versammle die ganze Gemeinde am Eingang des Zelts der Begegnung.
4 Und Mose machte es, wie der HERR es ihm geboten hatte, und die Gemeinde versammelte sich am Eingang des Zelts der Begegnung.
5 Und Mose sprach zur Gemeinde: Dies ist es, was der HERR zu tun geboten hat.
6 Und Mose liess Aaron und seine Söhne herzutreten und wusch sie mit Wasser.
7 Und er legte ihm den Leibrock an, gürtete ihn mit der Schärpe, bekleidete ihn mit dem Obergewand und legte ihm den Efod an, gürtete ihn mit der Efodbinde und band ihm damit den Efod fest.
8 Dann hängte er ihm die Brusttasche um und legte in die Brusttasche die Urim und Tummim.
9 Und er setzte den Kopfbund auf sein Haupt und befestigte an der Vorderseite des Kopfbunds die goldene Blume, das heilige Diadem, wie der HERR es Mose geboten hatte.
10 Dann nahm Mose das Salböl und salbte die Wohnung und alles, was darin war, und weihte sie.
11 Und er sprengte etwas davon siebenmal an den Altar und salbte den Altar und alle seine Geräte und das Becken mit seinem Gestell, um sie zu weihen.
12 Dann goss er von dem Salböl auf das Haupt Aarons und salbte ihn, um ihn zu weihen.
13 Und Mose liess die Söhne Aarons herzutreten und bekleidete sie mit Leibröcken und gürtete sie mit einer Schärpe und band ihnen Kopfbedeckungen um, wie der HERR es Mose geboten hatte.
14 Dann liess er den Stier für das Sündopfer herbeibringen, und Aaron und seine Söhne legten die Hände auf den Kopf des Sündopferstiers.
15 Und Mose schlachtete ihn und nahm das Blut, strich davon mit dem Finger ringsum an die Hörner des Altars und entsündigte den Altar. Das übrige Blut aber goss er aus am Sockel des Altars und weihte ihn, damit man auf ihm die Sühnehandlung vollziehen konnte.
16 Dann nahm er alles Fett, das an den Eingeweiden war, den Leberlappen und die beiden Nieren und ihr Fett, und Mose liess es auf dem Altar in Rauch aufgehen.
17 Den Jungstier aber, sein Fell, sein Fleisch und den Inhalt seiner Gedärme verbrannte er im Feuer, ausserhalb des Lagers, wie der HERR es Mose geboten hatte.
18 Dann liess er den Brandopferwidder herbeibringen, und Aaron und seine Söhne legten die Hände auf den Kopf des Widders.
19 Und Mose schlachtete ihn und sprengte das Blut ringsum an den Altar.
20 Den Widder selbst aber zerlegte er in seine Teile, und Mose liess den Kopf, die Teile und das Fett in Rauch aufgehen.
21 Die Eingeweide aber und die Beine wusch er mit Wasser; dann liess Mose den ganzen Widder auf dem Altar in Rauch aufgehen. Ein Brandopfer war es von beschwichtigendem Geruch, ein Feueropfer war es für den HERRN, wie der HERR es Mose geboten hatte.
22 Dann liess er den zweiten Widder, den Widder der Einsetzung, herbeibringen, und Aaron und seine Söhne legten die Hände auf den Kopf des Widders.
23 Und Mose schlachtete ihn, nahm etwas von seinem Blut und strich es an das rechte Ohrläppchen Aarons, an den Daumen seiner rechten Hand und an die grosse Zehe seines rechten Fusses.
24 Dann liess Mose die Söhne Aarons herzutreten und strich etwas Blut an ihr rechtes Ohrläppchen, an den Daumen ihrer rechten Hand und an die grosse Zehe ihres rechten Fusses. Das übrige Blut aber sprengte Mose ringsum an den Altar.
25 Dann nahm er das Fett und den Fettschwanz, alles Fett, das an den Eingeweiden war, den Leberlappen und die beiden Nieren und ihr Fett und die rechte Keule.
26 Und aus dem Korb der ungesäuerten Brote, der vor dem HERRN stand, nahm er ein ungesäuertes Ringbrot, ein Ringbrot aus Ölteig und einen Fladen und legte sie auf die Fettstücke und auf die rechte Keule.
27 Und er legte alles auf die Hände Aarons und auf die Hände seiner Söhne und liess es vor dem HERRN als Weihegabe hin und her schwingen.
28 Dann nahm Mose es wieder aus ihren Händen und liess es auf dem Altar über dem Brandopfer in Rauch aufgehen. Ein Einsetzungsopfer war es von beschwichtigendem Geruch, ein Feueropfer war es für den HERRN.
29 Und Mose nahm die Brust und schwang sie vor dem HERRN als Weihegabe hin und her. Vom Widder der Einsetzung fiel sie Mose als Anteil zu, wie der HERR es Mose geboten hatte.
30 Dann nahm Mose etwas von dem Salböl und vom Blut auf dem Altar und besprengte damit Aaron und seine Gewänder und mit ihm seine Söhne und die Gewänder seiner Söhne, und er weihte Aaron und seine Gewänder und mit ihm seine Söhne und die Gewänder seiner Söhne.
31 Und Mose sprach zu Aaron und seinen Söhnen: Kocht das Fleisch am Eingang des Zelts der Begegnung. Und dort esst es mit dem Brot, das im Korb des Einsetzungsopfers ist, wie ich es geboten habe: Aaron und seine Söhne sollen es essen.
32 Was aber übrig bleibt vom Fleisch und vom Brot, sollt ihr im Feuer verbrennen.
33 Vom Eingang des Zelts der Begegnung aber sollt ihr euch sieben Tage lang nicht entfernen, bis zu dem Tag, an dem die Zeit eurer Einsetzung vollendet ist, denn sieben Tage lang soll man euch die Hand füllen.
34 Wie man es am heutigen Tag getan hat, so hat es der HERR zu tun geboten, um für euch Sühne zu erwirken.
35 Und am Eingang des Zelts der Begegnung sollt ihr sieben Tage lang bleiben, Tag und Nacht, und die Anweisung des HERRN befolgen, dann werdet ihr nicht sterben. Denn so ist es mir geboten worden.
36 Und Aaron und seine Söhne taten alles, was der HERR durch Mose geboten hatte.
© 2018 ERF Medien