Hilfe

Zürcher Bibel

Isch-Boschets Tod

1 Der Sohn Sauls aber hörte, dass Abner in Chebron umgekommen war, und er verlor den Mut, und ganz Israel erschrak.
2 Und der Sohn Sauls hatte zwei Männer als Anführer von Streifscharen: Der Name des einen war Baana, und der Name des zweiten war Rechab, sie waren die Söhne Rimmons, des Beerotiters, von den Benjaminiten, denn auch Beerot wird zu Benjamin gerechnet.
3 Die Beerotiter aber flohen nach Gittajim, und dort sind sie als Fremde geblieben bis auf den heutigen Tag.
4 Jehonatan aber, der Sohn Sauls, hatte einen Sohn gehabt, der an beiden Füssen behindert war. Er war fünf Jahre alt, als aus Jesreel die Nachricht von Saul und Jehonatan kam. Und seine Pflegemutter hatte ihn aufgehoben und war geflohen; da sie aber hastig floh, fiel er hin und wurde gelähmt. Und sein Name war Mefiboschet1.
5 Und die Söhne Rimmons, des Beerotiters, Rechab und Baana, gingen und kamen zum Haus Isch-Boschets, als der Tag heiss war, der aber hielt den Mittagsschlaf.
6 Und sieh, als Weizenträger waren die beiden bis ins Innere des Hauses gelangt, und sie stachen ihn in den Bauch. Und Rechab und Baana, sein Bruder, entkamen.
7 Und sie kamen in das Haus, während er in seinem Schlafgemach auf seinem Bett lag, und schlugen auf ihn ein und töteten ihn. Dann schlugen sie ihm den Kopf ab und nahmen seinen Kopf und gingen den Weg durch die Araba, die ganze Nacht lang.
8 Und sie brachten den Kopf Isch-Boschets zu David nach Chebron und sagten zum König: Sieh, der Kopf von Isch-Boschet, dem Sohn Sauls, deinem Feind, der dir nach dem Leben getrachtet hat. Und der HERR hat am heutigen Tag meinem Herrn, dem König, Rache gewährt an Saul und seinen Nachkommen.
9 David aber antwortete Rechab und seinem Bruder Baana, den Söhnen Rimmons, des Beerotiters, und sprach zu ihnen: So wahr der HERR lebt, der mich aus jeder Not erlöst hat:
10 Der mir berichtet hat: Sieh, Saul ist tot!, und der in seinen eigenen Augen ein Freudenbote war, den habe ich gegriffen und in Ziklag umgebracht, und so habe ich ihm den Botenlohn gegeben.
11 Wenn Frevler einen gerechten Mann in seinem Haus auf seinem Bett umgebracht haben - sollte ich dann nicht erst recht sein Blut von eurer Hand fordern und euch wegfegen von der Erde?
12 Und David gab den jungen Männern Befehl, und die brachten sie um, hackten ihnen ihre Hände und ihre Füsse ab und hängten sie auf am Teich in Chebron. Den Kopf Isch-Boschets aber nahmen sie, und sie begruben ihn im Grab Abners, in Chebron.
1 Mefiboschet: Da der Name in 1Chr 9,40 Merib-Baal lautet (übersetzt: 'Baal streitet für mich'), wird es sich bei der Form Mefiboschet (möglicherweise: 'aus dem Mund der Schande') um eine absichtliche Verunstaltung des Namens handeln.
© 2018 ERF Medien