Hilfe

Zürcher Bibel

Der Räucheraltar

1 Mache auch einen Altar zum Verbrennen von Räucherwerk. Aus Akazienholz sollst du ihn machen:
2 Eine Elle lang und eine Elle breit, viereckig soll er sein, und zwei Ellen hoch. Seine Hörner sollen aus einem Stück mit ihm sein.
3 Und überziehe ihn mit reinem Gold, seine Platte und seine Wände ringsum und seine Hörner, und bringe ringsum eine goldene Leiste an.
4 Auch zwei goldene Ringe bringe unterhalb seiner Leiste an, auf seinen beiden Seiten, an seinen beiden Seitenwänden, sollst du sie anbringen. Und sie sollen als Halterungen für Stangen dienen, so dass man ihn damit tragen kann.
5 Und die Stangen mache aus Akazienholz, und überziehe sie mit Gold.
6 Dann stelle ihn vor den Vorhang, der die Lade des Zeugnisses verdeckt, vor die Deckplatte, die auf dem Zeugnis liegt, wo ich dir begegnen will.
7 Und Aaron soll auf ihm wohlriechendes Räucherwerk verbrennen. Morgen für Morgen, wenn er die Lampen herrichtet, soll er es darbringen.
8 Und wenn Aaron in der Abenddämmerung die Lampen aufsetzt, soll er es ebenso darbringen, als ein ständiges Rauchopfer vor dem HERRN, von Generation zu Generation.
9 Ihr dürft auf ihm kein unerlaubtes Rauchopfer, Brandopfer oder Speiseopfer darbringen. Auch Trankopfer dürft ihr darauf nicht ausgiessen.
10 Und Aaron soll an seinen Hörnern einmal im Jahr die Sühnehandlung vollziehen. Mit dem Blut des Sündopfers der Sühnehandlung soll er einmal im Jahr auf ihm die Sühnehandlung vollziehen, von Generation zu Generation, hochheilig ist er für den HERRN.

Die Abgabe für den Dienst am Heiligtum

11 Und der HERR redete zu Mose und sprach:
12 Wenn du die Israeliten zählst, die gemustert werden, soll jeder dem HERRN ein Lösegeld für sein Leben geben, wenn man sie mustert. Dann wird keine Plage über sie kommen, wenn man sie mustert.
13 Dies sollen sie geben, jeder, der zur Musterung antritt: einen halben Schekel nach dem Schekel des Heiligtums, zwanzig Gera der Schekel, einen halben Schekel als Abgabe für den HERRN.
14 Jeder, der zur Musterung antritt, der zwanzig Jahre alt ist oder älter, soll die Abgabe für den HERRN entrichten.
15 Der Reiche soll nicht mehr und der Arme nicht weniger als einen halben Schekel geben, wenn ihr die Abgabe für den HERRN entrichtet, um für euer Leben Sühne zu erwirken.
16 So nimm das Sühnegeld von den Israeliten, und verwende es für den Dienst am Zelt der Begegnung. Und es soll vor dem HERRN die Erinnerung an die Israeliten wachhalten, um Sühne zu erwirken für euer Leben.

Das bronzene Becken

17 Und der HERR redete zu Mose und sprach:
18 Mache ein bronzenes Becken und dazu ein bronzenes Gestell für die Waschung, stelle es auf zwischen dem Zelt der Begegnung und dem Altar, und giesse Wasser hinein.
19 Und Aaron und seine Söhne sollen darin ihre Hände und Füsse waschen.
20 Wenn sie in das Zelt der Begegnung hineingehen, sollen sie sich mit Wasser waschen, dann werden sie nicht sterben. Ebenso, wenn sie an den Altar treten, um ihren Dienst zu tun, um ein Feueropfer für den HERRN darzubringen.
21 So sollen sie sich ihre Hände und Füsse waschen, dann werden sie nicht sterben. Und das soll eine ewige Ordnung für sie sein, für ihn und seine Nachkommen, von Generation zu Generation.

Das Salböl

22 Und der HERR redete zu Mose und sprach:
23 Du aber nimm dir Balsamöle von bester Sorte, Myrrhenharz, fünfhundert Schekel, wohlriechenden Zimt halb so viel, zweihundertfünfzig, wohlriechendes Gewürzrohr, zweihundertfünfzig,
24 und Zimtnelken, fünfhundert nach dem Schekel des Heiligtums, dazu ein Hin Olivenöl.
25 Und mache daraus heiliges Salböl, eine kunstvolle Salbenmischung, wie sie ein Salbenmischer macht. Heiliges Salböl soll es sein.
26 Dann salbe damit das Zelt der Begegnung und die Lade des Zeugnisses,
27 den Tisch und alle seine Geräte, den Leuchter und seine Geräte und den Räucheraltar,
28 den Brandopferaltar und alle seine Geräte und das Becken und sein Gestell.
29 So sollst du sie heiligen, und sie sollen hochheilig werden. Alles, was sie berührt, wird heilig.
30 Auch Aaron und seine Söhne sollst du salben und sie heiligen, damit sie mir als Priester dienen.
31 Zu den Israeliten aber sage: Heiliges Salböl soll dies für mich sein von Generation zu Generation.
32 Auf den Körper eines Menschen darf es nicht gegossen werden, und in seiner Zusammensetzung dürft ihr sonst keines herstellen. Heilig ist es, heilig soll es euch sein.
33 Wer eine solche Mischung herstellt oder etwas davon einem Fremden gibt, soll getilgt werden aus seiner Sippe.

Das Räucherwerk

34 Und der HERR sprach zu Mose: Nimm dir wohlriechende Stoffe: Staktetropfen, Räucherklaue und Galbanum - wohlriechende Stoffe und reinen Weihrauch, alles zu gleichen Teilen,
35 und mache daraus Räucherwerk, eine Mischung, wie sie ein Salbenmischer macht: gesalzen, rein, heilig.
36 Und zerreibe einen Teil davon ganz fein, und bringe etwas davon vor das Zeugnis im Zelt der Begegnung, wo ich dir begegnen werde. Hochheilig soll es euch sein.
37 Das Räucherwerk aber, das du bereitest, dürft ihr in derselben Zusammensetzung nicht für euch selbst herstellen. Als etwas Heiliges für den HERRN soll es dir gelten.
38 Wer es herstellt, um seinen Duft zu geniessen, soll getilgt werden aus seiner Sippe.
© 2018 ERF Medien