Hilfe

Zürcher Bibel

Achasja und Elija

1 Und nach dem Tod Achabs brach Moab mit Israel.
2 Achasja aber stürzte in seinem Obergemach in Samaria durch das Gitter und verletzte sich. Und er sandte Boten aus und sprach zu ihnen: Geht, befragt den Baal-Sebub, den Gott von Ekron, ob ich diese Verletzung überleben werde.
3 Der Bote des HERRN aber hatte zu Elija, dem Tischbiter, gesprochen: Mach dich auf, zieh hinauf, den Boten des Königs von Samaria entgegen und sprich zu ihnen: Gibt es denn in Israel keinen Gott, dass ihr geht, um den Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen?
4 Und darum - so spricht der HERR: Vom Lager, auf das du dich gelegt hast, wirst du nicht mehr aufstehen! Du musst sterben! Und Elija ging.
5 Und die Boten kehrten zurück zu ihm1, und er sagte zu ihnen: Warum seid ihr denn schon zurück?
6 Da sagten sie zu ihm: Ein Mann kam herauf, uns entgegen, und er sprach zu uns: Geht, kehrt zurück zum König, der euch gesandt hat, und sagt zu ihm: So spricht der HERR: Gibt es denn in Israel keinen Gott, dass du hinsendest, um den Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen? Darum wirst du von dem Lager, auf das du dich gelegt hast, nicht mehr aufstehen! Du musst sterben!
7 Und er sprach zu ihnen: Was war das für ein Mann, der heraufgekommen ist, euch entgegen, und der diese Worte zu euch gesprochen hat?
8 Und sie sagten ihm: Es war ein Mann mit einem Fellmantel2, und um seine Hüften war ein lederner Schurz gebunden. Da sagte er: Das ist Elija, der Tischbiter!
9 Dann sandte er den Anführer einer Fünfzigschaft und dessen Fünfzigschaft aus nach ihm. Und dieser ging zu ihm hinauf, und sieh, er sass auf dem Gipfel des Berges. Und er sprach zu ihm: Mann Gottes, der König hat gesagt: Komm herab!
10 Daraufhin aber sprach Elija zum Anführer der Fünfzigschaft: Wenn ich denn ein Gottesmann bin, so soll Feuer vom Himmel fallen, damit es dich und deine Fünfzigschaft verzehrt! Da fiel Feuer vom Himmel und verzehrte ihn und seine Fünfzigschaft.
11 Und wiederum sandte er nach ihm, einen anderen Anführer einer Fünfzigschaft mit seiner Fünfzigschaft. Und dieser sagte daraufhin zu ihm: Mann Gottes, so spricht der König: Komm herab, ohne Verzug!
12 Daraufhin sprach Elija zu ihnen: Wenn ich der Gottesmann bin, so soll Feuer vom Himmel fallen, damit es dich und deine Fünfzigschaft verzehrt! Da fiel Gottesfeuer vom Himmel und verzehrte ihn und seine Fünfzigschaft.
13 Und abermals sandte er den Anführer einer Fünfzigschaft, einen dritten, mit seiner Fünfzigschaft. Und der dritte Anführer einer Fünfzigschaft stieg hinauf, und als er ankam, beugte er seine Knie vor Elija, flehte ihn an und sprach zu ihm: Mann Gottes, mein Leben und das Leben dieser Fünfzigschaft, deiner Diener, möge teuer sein in deinen Augen!
14 Sieh, Feuer ist vom Himmel gefallen und hat die beiden ersten Anführer einer Fünfzigschaft und ihre Fünfzigschaft verzehrt. Mein Leben aber möge nun teuer sein in deinen Augen!
15 Da sprach der Bote des HERRN zu Elija: Geh hinab mit ihm, fürchte dich nicht vor ihm. Und er machte sich auf und ging mit ihm hinab zum König.
16 Und zu diesem sprach er: So spricht der HERR: Weil du Boten gesandt hast, um den Baal-Sebub, den Gott von Ekron, zu befragen - gibt es denn in Israel keinen Gott, dessen Wort man einholen könnte? -, darum wirst du von dem Lager, auf das du dich gelegt hast, nicht mehr aufstehen! Du musst sterben!
17 Und er starb nach dem Wort des HERRN, das Elija gesprochen hatte. Und Jehoram wurde König an seiner Statt im zweiten Jahr Jehorams, des Sohns von Jehoschafat, des Königs von Juda; denn er hatte keinen Sohn.
18 Und was sonst noch von Achasjahu3 zu berichten ist, was er getan hat, steht das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel?
1 Mit 'ihm' ist König Achasja gemeint.
2 Statt "mit einem Fellmantel" ist möglicherweise zu übersetzen: "mit langem Haar".
3 Achasjahu ist eine andere Form des Namens Achasja.
© 2018 ERF Medien