Hilfe

Zürcher Bibel

Die Versorgung der Priester und der Leviten

1 Und als all dies vollendet war, zog ganz Israel, alle, die sich eingefunden hatten, hinaus in die Städte Judas, und sie zerschlugen die Mazzeben und hauten die Ascheren um und rissen die Kulthöhen nieder und die Altäre in ganz Juda und in Benjamin und in Efraim und in Manasse, bis alles vernichtet war; dann kehrten alle Israeliten in ihre Städte zurück, ein jeder in sein Eigentum.
2 Und Jechiskijahu liess die Abteilungen der Priester antreten und die Leviten, nach ihren Abteilungen, einen jeden entsprechend seinem Dienst, Priester und Leviten, für das Brandopfer und für die Heilsopfer, um in den Toren der Lager des HERRN zu dienen und zu loben und zu preisen.
3 Und der Beitrag des Königs aus seinem Besitz war für die Brandopfer bestimmt, für die Brandopfer des Morgens und des Abends und für die Brandopfer an den Sabbaten und Neumonden und Festtagen, wie es geschrieben steht in der Weisung des HERRN.
4 Und er befahl dem Volk, den Bewohnern von Jerusalem, den Priestern und Leviten ihren Anteil zu geben, damit sie festhielten an der Weisung des HERRN.
5 Und als sich das Wort ausbreitete, brachten die Israeliten viel an Erstlingsgaben vom Getreide, von Wein und Öl und Honig und von allem Ertrag des Feldes; und den Zehnten von allem lieferten sie reichlich ab.
6 Und auch jene Israeliten und Judäer, die in den Städten Judas wohnten, brachten den Zehnten von Rindern und Schafen und den Zehnten von den heiligen Gaben, die dem HERRN, ihrem Gott, geweiht waren. Sie gaben haufenweise.
7 Im dritten Monat begannen sich die Haufen aufzutürmen, und im siebten Monat wurden sie damit fertig.
8 Dann kamen Jechiskijahu und die Fürsten, und sie sahen die Haufen und priesen den HERRN und sein Volk Israel.
9 Und Jechiskijahu erkundigte sich bei den Priestern und Leviten nach den Haufen,
10 und Asarjahu, der Hohe Priester vom Haus Zadok, sagte ihm, er sagte ihm: Seitdem man angefangen hat, die Abgabe in das Haus des HERRN zu bringen, haben wir gegessen und sind satt geworden, und viel ist noch übrig geblieben, denn der HERR hat sein Volk gesegnet; was übrig geblieben ist, ist diese Menge.
11 Da befahl Jechiskijahu, im Haus des HERRN Vorratskammern einzurichten, und man richtete sie ein.
12 Und getreulich brachte man die Abgabe und den Zehnten und die Weihegaben. Und Oberaufseher darüber war Konanjahu, der Levit; und Schimi, sein Bruder, stand an zweiter Stelle;
13 und Jechiel und Asasjahu und Nachat und Asael und Jerimot und Josabad und Eliel und Jismachjahu und Machat und Benajahu waren Aufseher unter Konanjahu und Schimi, seinem Bruder, entsprechend der Anweisung Jechiskijahus, des Königs, und Asarjahus, des Fürsten des Hauses Gottes.
14 Und Kore, der Sohn Jimnas, der Levit, der Wächter am östlichen Tor, war über die freiwilligen Gaben für Gott gesetzt, um die für den HERRN bestimmten Abgaben und die Weihegaben zu verteilen.
15 Und treu zur Seite standen ihm Eden und Minjamin und Jeschua und Schemajahu und Amarjahu und Schechanjahu in den Priesterstädten, um ihren Brüdern, entsprechend ihren Abteilungen, ihren Anteil zuzuweisen, den Grossen wie den Kleinen -
16 den männlichen Personen von drei Jahren an und darüber, abgesehen von ihrer Eintragung -, allen, die, wie es jeder Tag erforderte, in das Haus des HERRN kamen zu ihrem Dienst in ihren Dienstabteilungen, gemäss ihren Abteilungen.
17 Die Eintragung in das Register der Priester nach ihren Familien und der Leviten von zwanzig Jahren an und darüber erfolgte gemäss ihren Dienstabteilungen und ihren Abteilungen.
18 Und sie wurden eingetragen mit all ihren Kleinkindern, ihren Frauen, Söhnen und Töchtern, die ganze Versammlung, denn in ihrer Treue hielten sie sich heilig.
19 Und für die Nachkommen Aarons, die Priester, waren in den Weidegebieten ihrer Städte, in jeder einzelnen Stadt, mit Namen bezeichnete Männer bestellt, um allen männlichen Angehörigen unter den Priestern Anteile zu geben und ebenso allen Eingetragenen unter den Leviten.
20 Und so machte es Jechiskijahu in ganz Juda, und er tat das Gute und das Rechte und das Wahre vor dem HERRN, seinem Gott.
21 Und in allem, was er unternahm, im Dienst für das Haus Gottes und in der Weisung und im Gebot, Gott zu suchen, handelte er von ganzem Herzen, und er hatte Erfolg.
© 2018 ERF Medien