Hilfe

Zürcher Bibel

Jehoschafats Herrschaft

1 Und Jehoschafat, der König von Juda, kehrte wohlbehalten in sein Haus nach Jerusalem zurück.
2 Da trat ihm Jehu, der Sohn des Chanani, der Seher, entgegen, und sprach zu König Jehoschafat: Willst du dem Frevler helfen und die lieben, die den HERRN hassen? Darum lastet Zorn vom HERRN auf dir.
3 Doch ist auch Gutes an dir gefunden worden: Du hast die Ascheren aus dem Land getilgt und dein Herz darauf gerichtet, Gott zu suchen.
4 So wohnte Jehoschafat in Jerusalem. Dann zog er wieder hinaus unter das Volk, von Beer-Scheba bis zum Gebirge Efraim, und führte sie zurück zum HERRN, dem Gott ihrer Vorfahren.
5 Und er setzte Richter im Land ein, in allen befestigten Städten Judas, in Stadt für Stadt,
6 und sagte den Richtern: Schaut zu, was ihr tut; denn nicht für Menschen richtet ihr, sondern für den HERRN, und er ist mit euch beim Rechtsspruch.
7 Und nun sei der Schrecken des HERRN auf euch! Nehmt euch in acht bei eurem Tun, denn beim HERRN, unserem Gott, gibt es keine Ungerechtigkeit und kein Ansehen der Person und keine Bestechlichkeit.
8 Und auch in Jerusalem setzte Jehoschafat Leviten und Priester und Familienhäupter Israels ein für das Gericht des HERRN und für den Rechtsstreit. Dann kehrten sie zurück nach Jerusalem.
9 Und er wies sie an: So sollt ihr verfahren: in der Furcht des HERRN, in Treue und mit ungeteiltem Herzen.
10 Bei jedem Streit, der vor euch kommt von euren Brüdern, die in ihren Städten wohnen, zwischen Blut und Blut, zwischen Weisung und Gebot und Ordnungen und Rechtssatzungen, sollt ihr sie verwarnen, dann werden sie nicht schuldig am HERRN und es kommt kein Zorn über euch und eure Brüder. So sollt ihr verfahren, dann werdet ihr nicht schuldig.
11 Und seht, Amarjahu, der Hohe Priester, steht über euch in jeder Angelegenheit, die den HERRN betrifft, und Sebadjahu, der Sohn Jischmaels, der Fürst des Hauses Juda, in jeder Angelegenheit, die den König betrifft; und als Amtsleute sind die Leviten vor euch. Seid stark, und handelt, und der HERR sei mit dem Guten.
© 2018 ERF Medien