Hilfe

Schlachter 2000

Elberfelder Bibel

Neue evangelistische Übersetzung

Psalm 51

1 Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids.
2 Als der Prophet Nathan zu ihm kam, weil er zu Bathseba eingegangen war:
3 O Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte; tilge meine Übertretungen nach deiner großen Barmherzigkeit!
4 Wasche mich völlig [rein] von meiner Schuld und reinige mich von meiner Sünde;
5 denn ich erkenne meine Übertretungen, und meine Sünde ist allezeit vor mir.
6 An dir allein habe ich gesündigt und getan, was böse ist in deinen Augen, damit du recht behältst, wenn du redest, und rein dastehst, wenn du richtest.
7 Siehe, in Schuld bin ich geboren, und in Sünde hat mich meine Mutter empfangen.
8 Siehe, du verlangst nach Wahrheit im Innersten: so lass mich im Verborgenen Weisheit erkennen!
9 Entsündige mich mit Ysop, so werde ich rein; wasche mich, so werde ich weißer als Schnee!
10 Lass mich Freude und Wonne hören, damit die Gebeine frohlocken, die du zerschlagen hast.
11 Verbirg dein Angesicht vor meinen Sünden und tilge alle meine Missetaten!
12 Erschaffe mir, o Gott, ein reines Herz, und gib mir von Neuem einen festen Geist in meinem Innern!
13 Verwirf mich nicht von deinem Angesicht, und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir.
14 Gib mir wieder die Freude an deinem Heil, und stärke mich mit einem willigen Geist!
15 Ich will die Abtrünnigen deine Wege lehren, dass sich die Sünder zu dir bekehren.
16 Errette mich von Blutschuld, o Gott, du Gott meines Heils, so wird meine Zunge deine Gerechtigkeit jubelnd rühmen.
17 Herr, tue meine Lippen auf, damit mein Mund dein Lob verkündige!
18 Denn an Schlachtopfern hast du kein Wohlgefallen, sonst wollte ich sie dir geben; Brandopfer gefallen dir nicht.
19 Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein zerbrochener Geist; ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz Wirst du, o Gott, nicht verachten.
20 Tue wohl an Zion nach deiner Gnade, baue die Mauern Jerusalems!
21 Dann wirst du Gefallen haben an Opfern der Gerechtigkeit, an Brandopfern und Ganzopfern; dann wird man Stiere darbringen auf deinem Altar!

Psalm 51

1 Dem Chorleiter. Ein Psalm. Von David.
2 Als der Prophet Nathan zu ihm kam, nachdem er zu Batseba eingegangen war.
3 Sei mir gnädig, Gott, nach deiner Gnade; tilge1 meine Vergehen2 nach der Größe deiner Barmherzigkeit!
4 Wasche mich völlig von meiner Schuld, und reinige mich von meiner Sünde!
5 Denn ich erkenne meine Vergehen3, und meine Sünde ist stets vor mir.
6 Gegen dich, gegen dich allein habe ich gesündigt und getan, was böse ist in deinen Augen; damit du im Recht bist mit deinem Reden, rein erfunden in deinem Richten.
7 Siehe, in Schuld bin ich geboren, und in Sünde hat mich meine Mutter empfangen.
8 Siehe, du hast Lust an der Wahrheit4 im Innern5, und im Verborgenen wirst du mir Weisheit kundtun.
9 Entsündige mich mit Ysop, und ich werde rein sein; wasche mich, und ich werde weißer sein als Schnee.
10 Lass mich Fröhlichkeit und Freude hören, so werden die Gebeine jauchzen, die du zerschlagen hast.
11 Verbirg dein Angesicht vor meinen Sünden, und tilge6 alle meine Schuld!
12 Erschaffe7 mir, Gott, ein reines Herz, und erneuere in mir8 einen festen Geist!
13 Verwirf mich nicht von deinem Angesicht, und den Geist deiner Heiligkeit nimm nicht von mir!
14 Lass mir wiederkehren die Freude deines Heils, und stütze mich mit einem willigen Geist!
15 Lehren will ich die von dir Abgefallenen9 deine Wege, dass die Sünder zu dir umkehren.
16 Rette mich von Blutschuld, Gott, du Gott meines Heils, so wird meine Zunge deine Gerechtigkeit jubelnd preisen.
17 Herr, tue meine Lippen auf, dass mein Mund dein Lob verkünde.
18 Denn du hast keine Lust am Schlachtopfer, sonst gäbe ich es; Brandopfer gefällt dir nicht.
19 Die Opfer Gottes sind ein zerbrochener Geist; ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verachten.
20 Tue Zion Gutes in deiner Gunst, baue die Mauern Jerusalems!
21 Dann wirst du Lust haben an rechten Opfern10, Brandopfern und Ganzopfern; dann wird man Stiere darbringen auf deinem Altar.
1 o. wische ab; o. lösche aus
2 o. Treuebrüche
3 o. Treuebrüche
4 o. Treue
5 Die Bedeutung ist ungeklärt und wird aus der zweiten Verszeile (im Verborgenen, insgeheim) erschlossen.
6 o. wische ab; o. lösche aus
7 Es handelt sich um das Wort, das sonst von Gottes Schöpferhandeln gebraucht wird (1Mo 1,1).
8 w. in meinem Innern
9 o. die, die mit dir gebrochen haben
10 w. Opfern der Gerechtigkeit

Schaffe mir, Gott, ein reines Herz!

1 Dem Chorleiter. Ein Psalmlied von David. (2) Es entstand, als der Prophet Natan zu ihm kam, nachdem David mit Batseba geschlafen hatte.1 (3) Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte / und lösche meine Vergehen aus! Du bist ja voller Barmherzigkeit.
2 (4) Wasche meine Sünde ganz von mir ab, / reinige mich von meiner Schuld!
3 (5) Ja, ich erkenne meine Vergehen, / meine Sünde ist mir stets gegenwärtig.
4 (6) Gegen dich allein habe ich gesündigt, / ich habe getan, was böse vor dir ist! / Darum hast du recht mit deinem Urteil, / rein stehst du als Richter da.2
5 (7) Ja, schuldverstrickt kam ich zur Welt, / und meine Mutter hat mich in Sünde empfangen.
6 (8) Du freust dich, wenn jemand ganz aufrichtig ist. / So lehrst du mich im Verborgenen, weise zu sein.
7 (9) Entsündige mich, wie der Priester das mit einem Ysop-Büschel tut, denn dann werde ich rein; / wasche mich, dann bin ich weißer als Schnee.
8 (10) Lass mich wieder Fröhliches hören und gib mir die Freude zurück, / dann jubeln die Glieder, die du zerschlagen hast.
9 (11) Sieh meine Sünde nicht mehr an / und lösche meine ganze Schuld aus!
10 (12) Schaffe mir, Gott, ein reines Herz / und gib mir einen neuen, gefestigten Geist!
11 (13) Vertreib mich nicht aus deiner Nähe / und nimm deinen Heiligen Geist nicht von mir!
12 (14) Lass mir wiederkehren die Freude deines Heils / und stütze mich mit einem willigen Geist!
13 (15) Die mit dir gebrochen haben, will ich deine Wege lehren, / dass sich die Sünder bekehren zu dir.
14 (16) Herr, nimm die Blutschuld von mir, / Gott, du Gott meines Heils! / Dann werde ich laut deine Gerechtigkeit preisen.
15 (17) Löse mir die Zunge, Herr, / dass mein Mund dein Lob verkünde!
16 (18) Schlachtopfer gefallen dir nicht, ich gäbe sie dir. / Aus Brandopfern machst du dir nichts.
17 (19) Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerbrochener Geist. / Ja, ein gebrochenes und zerschlagenes Herz verachtest du, Gott, nicht.
18 (20) Tue Zion Gutes in deiner Güte, / baue die Mauern Jerusalems auf!
19 (21) Dann wirst du dich an rechten Opfern freuen, / den Brandopfern, die Ganzopfer sind. / Dann wird man Stiere opfern auf deinem Altar.
1 Siehe 2. Samuel 11
2 Wird im Neuen Testament von Paulus in Römer 3,4 zitiert.
3 o. Treuebrüche
4 o. Treue
5 Die Bedeutung ist ungeklärt und wird aus der zweiten Verszeile (im Verborgenen, insgeheim) erschlossen.
6 o. wische ab; o. lösche aus
7 Es handelt sich um das Wort, das sonst von Gottes Schöpferhandeln gebraucht wird (1Mo 1,1).
8 w. in meinem Innern
9 o. die, die mit dir gebrochen haben
10 w. Opfern der Gerechtigkeit
© 2019 ERF Medien