Hilfe

Neue evangelistische Übersetzung

Die Nachkommen Davids

1 Folgende Söhne wurden David in Hebron geboren: als Erstgeborener Amnon, seine Mutter war Ahinoam aus Jesreel; als zweiter Daniel, seine Mutter war Abigajil aus Karmel;
2 als dritter Abschalom, seine Mutter war Maacha, die Tochter des Königs Talmai von Geschur; als vierter Adonija, seine Mutter war Haggit;
3 als fünfter Schefatja, seine Mutter war Abital; als sechster Jitream, seine Mutter war Davids Frau Egla.
4 Diese sechs wurden David in Hebron geboren. Dort regierte er siebeneinhalb Jahre. Danach regierte David 33 Jahre in Jerusalem.
5 Dort wurden ihm folgende Söhne geboren: vier von Batseba, der Tochter Ammiëls: Schammua, Schobab, Natan und Salomo;
6 neun Söhne von anderen Frauen: Jibhar, Elischua, Elifelet,
7 Nogah, Nefeg, Jafia,
8 Elischama, Eljada und Elifelet.
9 Sie alle waren rechtmäßige Söhne Davids; dazu kamen noch die Söhne der Nebenfrauen. Ihre Schwester war Tamar.
10 Die Nachkommen und Thronerben von König Salomo in direkter Linie waren Rehabeam, Abija, Asa, Joschafat,
11 Joram, Ahasja, Joasch,
12 Amazja, Asarja, Jotam,
13 Ahas, Hiskija, Manasse,
14 Amon und Joschija.
15 Die Söhne von Joschija: der erstgeborene Johanan, der zweite Jojakim, der dritte Zidkija, der vierte Schallum.
16 Die Söhne von Jojakim waren Jechonja1 und Zidkija.
17 Die Söhne von Jechonja, der in die Gefangenschaft fortgeführt wurde, waren Schealtiël,
18 Malkiram, Pedaja, Schenazzar, Jekamja, Hoschama und Nedabja.
19 Die Söhne von Pedaja: Serubbabel und Schimi. Die Söhne von Serubbabel: Meschullam und Hananja; ihre Schwester war Schelomit.
20 Fünf weitere Söhne von ihm waren: Haschuba, Ohel, Berechja, Hasadja und Juschab-Hesed.
21 Die Söhne von Hananja: Pelatja, Jesaja, Refaja, Arnan, Obadja und Schechanja.
22 Die sechs Söhne von Schechanja: Schemaja und dessen Söhne Hattusch, Jigal, Bariach, Nearja und Schafat.
23 Die drei Söhne von Nearja: Eljoënai, Hiskija und Asrikam.
24 Und schließlich die sieben Söhne von Eljoënai: Hodawja, Eljaschib, Pelaja, Akkub, Johanan, Delaja und Anani.
1 Jechonja war ein anderer Name für Jojachin.
© 2018 ERF Medien