Hilfe

Neue evangelistische Übersetzung

Dienstgruppen der Sänger und Musiker

1 David sonderte nun zusammen mit den Heerobersten die Nachkommen Asafs, Hemans und Jedutuns aus, die auf Zithern, Harfen und Zimbeln weissagten.1 Folgende Männer taten diesen Dienst:
2 Sakkur, Josef, Netanja und Asarela von den Söhnen Asafs. Sie standen unter der Leitung ihres Vaters, der nach Anleitung des Königs weissagte.
3 Von den Söhnen Jedutuns waren es Gedalja, Zeri, Jesaja, Schimi, Haschabja und Mattitja, zusammen sechs. Sie sollten unter der Leitung ihres Vaters, der auf der Zither weissagte, Jahwe preisen und loben.
4 Von den Söhnen Hemans waren es Bukkija, Mattanja, Usiël, Schubaël, Jerimot, Hananja, Hanani, Eliata, Giddalti, Romamti-Eser, Joschbekascha, Malloti, Hotir und Mahasiot.
5 Diese alle waren Söhne von Heman, dem Seher des Königs, dem Gott zugesagt hatte, ihn zu einem angesehenen Mann2 zu machen. Gott hatte ihm vierzehn Söhne und drei Töchter geschenkt.
6 Alle Genannten spielten unter der Leitung ihrer Väter Asaf, Jedutun und Heman zum Gesang im Haus Jahwes auf Zimbeln, Harfen und Zithern. Das war nach Anweisung des Königs ihr Dienst im Haus Gottes.
7 Zusammen mit ihren Stammesbrüdern, die im Gesang für Jahwe ausgebildet waren, zählten sie 288 Mann, alles Meister.
8 Auch sie losten ihre Dienste aus, der Jüngste wie der Älteste, der Meister wie der Schüler.
9 Das erste Los für Asaf fiel auf Josef, das zweite auf Gedalja. Er bildete zusammen mit seinen Brüdern und Söhnen eine Zwölfergruppe, wie es auch bei den nachstehend Genannten der Fall war.3
10 Das dritte Los fiel auf Sakkur,
11 das vierte auf Zeri,
12 das fünfte auf Netanja,
13 das sechste auf Bukkija,
14 das siebte auf Asarela,
15 das achte auf Jesaja,
16 das neunte auf Mattanja,
17 das zehnte auf Schimi,
18 das elfte auf Usiël,
19 das zwölfte auf Haschabja,
20 das 13. auf Schubaël,
21 das 14. auf Mattitja,
22 das 15. auf Jeremot,
23 das 16. auf Hananja,
24 das 17. auf Joschbekascha,
25 das 18. auf Hanani,
26 das 19. auf Malloti,
27 das 20. auf Eliata,
28 das 21. auf Hotir,
29 das 22. auf Giddalti,
30 das 23. auf Mahasiot,
31 das 24. auf Romamti-Eser.
1 Weissagen bedeutet normalerweise "als Sprecher Gottes reden", hier könnte auch die Entstehung und Wiedergabe geistlicher Musik gemeint sein (wie 1. Samuel 10,5; siehe auch 1. Samuel 19
2 Wörtlich: sein Horn zu erhöhen.
3 Eingefügt anstelle der ständigen Wiederholung "Zusammen mit seinen Brüdern und Söhnen bildeten sie eine Zwölfergruppe" in jedem der folgenden Verse.
© 2018 ERF Medien