Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1 Die Weisheit hat ihr Haus gebaut und ihre sieben Säulen errichtet.
2 Sie hat ein herrliches Festmahl bereitet1, den Wein gemischt und den Tisch gedeckt.
3 Sie hat ihre Dienstmädchen beauftragt, alle einzuladen. Ihre Stimme erklingt von den Hügeln über der Stadt:
4 »Ihr Unerfahrenen, kommt in mein Haus.« Und zu denen, denen es an Weisheit fehlt, spricht sie:
5 »Kommt, esst mein Brot und trinkt den Wein, den ich gemischt habe.
6 Bleibt nicht länger dumm, denn ihr sollt leben. Geht den Weg der Weisheit.«
7 Wer einen Spötter zurechtweist, bekommt eine scharfe Antwort. Wer einen Gottlosen tadelt, wird beleidigt werden.
8 Deshalb gib dich nicht damit ab, einen Spötter zurechtzuweisen; er wird dich nur dafür hassen. Belehre aber den Weisen, und er wird dich lieben.
9 Lehre den Weisen, und er wird noch weiser. Unterweise den Gerechten, und er lernt noch dazu.
10 Die Ehrfurcht vor dem Herrn ist der Anfang der Weisheit. Gott, den Heiligen, zu erkennen führt zur Einsicht.
11 Die Weisheit wird deine Tage vermehren und deinem Leben Jahre hinzufügen.
12 Wenn du weise wirst, dann ist das zu deinem eigenen Vorteil. Wenn du die Weisheit verachtest, wirst du allein die Folgen tragen müssen.

Die Torheit bittet um Gehör

13 Frau Torheit ist leidenschaftlich und verführerisch. Sie ist dumm und erkennt es nicht.
14 Sie sitzt im Eingang ihres Hauses auf dem Hügel über der Stadt
15 und ruft den Vorübergehenden zu:
16 »Ihr Unerfahrenen, kehrt bei mir ein.« Und zu denen, denen es an Weisheit fehlt, spricht sie:
17 »Gestohlenes Wasser erfrischt und Brot, das heimlich gegessen wird, schmeckt gut!«
18 Doch die Menschen erkennen nicht, dass ihre früheren Gäste jetzt alle im Reich des Todes sind.
1 9,2 Hebr. Sie hat ihr Vieh geschlachtet.
© 2018 ERF Medien