Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Tola wird Richter in Israel

1 Nach dem Tod von Abimelech erschien Tola, der Sohn von Pua und ein Nachkomme von Dodo, um Israel zu retten. Er gehörte dem Stamm Issachar an und lebte in der Stadt Schamir im Bergland von Ephraim.
2 Tola war 23 Jahre lang Richter in Israel. Als er starb, wurde er in Schamir begraben.

Jaïr wird Richter in Israel

3 Anschließend war Jaïr, ein Mann aus Gilead, 22 Jahre lang Richter in Israel.
4 Seine 30 Söhne ritten auf 30 Eseln, und ihnen gehörten 30 Städte im Land Gilead, die noch heute Hawwot-Jaïr1 genannt werden.
5 Als Jaïr starb, wurde er in Kamon begraben.

Die Ammoniter unterdrücken Israel

6 Wieder taten die Israeliten Böses in den Augen des Herrn. Sie dienten den Baalen und der Aschtoret und den Göttern von Aram, Sidon, Moab, Ammon und den Philistern. Und sie verließen den Herrn und dienten ihm nicht mehr.
7 Da wurde der Herr zornig auf Israel, und er lieferte das Volk den Philistern und Ammonitern aus,
8 die es von diesem Zeitpunkt an bedrängten und unterdrückten. 18 Jahre lang unterdrückten sie die Israeliten östlich des Jordan im Land der Amoriter, das heißt in Gilead.
9 Die Ammoniter setzten auch ans Westufer des Jordan über und griffen Juda, Benjamin und Ephraim an. Die Israeliten waren in großer Not.
10 Schließlich schrien sie zum Herrn und sagten: »Wir haben gegen dich gesündigt, als wir uns von dir, unserem Gott, abgewandt und den Baalen gedient haben.«
11 Der Herr antwortete: »Habe ich euch nicht vor den Ägyptern, den Amoritern, den Ammonitern, den Philistern,
12 den Sidoniern, den Amalekitern und den Maonitern gerettet? Als sie euch unterdrückten, habt ihr zu mir geschrien, und ich habe euch gerettet.
13 Dennoch habt ihr mich verlassen und anderen Göttern gedient. Deshalb werde ich euch nicht mehr retten.
14 Geht und schreit zu den Göttern, die ihr für euch gewählt habt! Sollen sie euch doch in der Stunde der Not helfen!«
15 Doch die Israeliten flehten weiter zum Herrn und sagten: »Wir haben gesündigt! Mach mit uns, was dir gefällt, nur rette uns noch dieses Mal.«
16 Und sie beseitigten die fremden Götter aus ihrer Mitte und dienten dem Herrn. Da konnte er ihre Not nicht länger ertragen.
17 Zu dieser Zeit hatten die Heere von Ammon zum Krieg gerüstet und lagerten in Gilead, und das israelitische Heer wurde zusammengerufen und lagerte in Mizpa.
18 Die Ältesten von Gilead besprachen untereinander: »Welcher Mann nimmt den Kampf gegen die Ammoniter auf? Er soll Herrscher über ganz Gilead werden.«
1 10,4 Das bedeutet Zeltstädte Jaïrs.
© 2017 ERF Medien