Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Psalm 9

1 Für den Chorleiter: Ein Psalm Davids, zu singen nach der Melodie »Sterben für den Sohn«.
2 Herr, ich will dir von ganzem Herzen danken und von deinen Wundern erzählen.
3 Ich will mich über dich freuen und deinen Namen loben, du Höchster.
4 Meine Feinde fliehen, sie stürzen und kommen um vor dir.
5 Denn dein Urteil fiel zu meinen Gunsten aus, von deinem Thron aus richtest du gerecht.
6 Du hast den Völkern gedroht und die Bösen vernichtet, du hast ihre Namen für immer ausgelöscht.
7 Meine Feinde sind am Ende, ihre Städte liegen für immer in Trümmern. Keiner erinnert sich mehr an ihre zerstörten Städte.
8 Der Herr aber herrscht in Ewigkeit, von seinem Thron aus hält er Gericht.
9 Er wird die Welt gerecht richten und in Gerechtigkeit über die Völker herrschen.
10 Die Unterdrückten finden beim Herrn Zuflucht. In schweren Zeiten beschützt er sie.
11 Die deinen Namen kennen, vertrauen auf dich, denn du, Herr, verlässt keinen, der dich sucht.
12 Lobt den Herrn, der in Jerusalem1 wohnt. Erzählt der Welt von seinen Taten.
13 Denn er, der jeden Mord rächt, steht den Hilflosen bei und vergisst ihren Hilferuf nicht.
14 Herr, hab Erbarmen mit mir. Sieh, wie ich durch die leide, die mich hassen. Entreiße mich aus der Gewalt des Todes,
15 damit ich dich vor den Toren Jerusalems loben und mich über meine Rettung freuen kann.
16 Die Völker sind in die Gruben gefallen, die sie anderen gegraben haben. Ihre eigenen Fallen wurden ihnen zum Verhängnis.
17 Der Herr ist bekannt für seine Gerechtigkeit. Die Bösen haben sich in ihren eigenen Fallen verfangen.
18 Die Gottlosen müssen hinab zu den Toten2. Das ist das Schicksal aller Völker, die Gott nicht achten!
19 Denn die Armen werden nicht für immer vergessen, die Hoffnungen der Notleidenden werden nicht auf ewig verloren sein!
20 Erhebe dich, Herr! Lass nicht zu, dass die Menschen zu mächtig werden! Die Völker sollen vor dir gerichtet werden!
21 Lass sie zittern vor Furcht, Herr, damit die Völker erkennen, dass sie Menschen sind.
1 9,12 Hebr. Zion; so auch in 9,15.
2 9,18 Hebr. in die Scheol.
© 2017 ERF Medien