Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1 Und dann sah ich ein Tier aus dem Meer aufsteigen, das sieben Köpfe und zehn Hörner hatte. Und auf seinen Hörnern hatte es zehn Kronen. Und auf jedem Kopf stand ein Name, der Gott verspottete.
2 Dieses Tier sah aus wie ein Panther, aber es hatte Bärentatzen und ein Löwenmaul! Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht.
3 Ich sah, dass einer der Köpfe des Tieres offenbar tödlich verwundet war, aber die tödliche Wunde wurde geheilt. Die ganze Welt staunte über dieses Wunder und folgte dem Tier.
4 Sie beteten den Drachen an, weil er dem Tier solche Macht gegeben hatte, und sie beteten das Tier an. »Wer kann sich mit dem Tier messen?«, sagten sie. »Wer kann mit ihm kämpfen?«
5 Dann wurde dem Tier erlaubt, schreckliche Dinge und schlimme Lästerungen gegen Gott auszusprechen. Und es erhielt die Macht, zweiundvierzig Monate lang zu tun, was es wollte.
6 Da stieß es Lästerungen gegen Gott aus und verhöhnte seinen Namen und sein Zelt und alle, die im Himmel wohnen.
7 Und es wurde dem Tier erlaubt, Krieg gegen die Heiligen Gottes zu führen und sie zu besiegen. Und es erhielt Macht über alle Stämme und alle Völker und alle Sprachen und alle Nationen.
8 Alle Menschen, die auf dieser Erde wohnen, werden es anbeten; alle, deren Namen nicht seit Erschaffung der Welt im Buch des Lebens aufgeschrieben sind - in dem Buch des Lammes, das geschlachtet wurde.
9 Wer bereit ist zu hören, der höre und verstehe!
10 Die Menschen, denen das Gefängnis bestimmt ist, werden in Gefangenschaft geführt werden. Diejenigen, denen der Tod durch das Schwert bestimmt ist, werden getötet werden. Dann benötigen jene, die zu Gott gehören,1 Standhaftigkeit und Glauben.

Das Tier aus der Erde

11 Dann sah ich ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen. Es hatte zwei Hörner wie ein Lamm und sprach mit der Stimme eines Drachen.
12 Es hatte alle Macht des ersten Tieres und brachte alle, die dieser Welt angehören, dazu, das erste Tier anzubeten, dessen tödliche Wunde geheilt worden war.
13 Es wirkte erstaunliche Wunder und ließ vor den Augen der Menschen Feuer vom Himmel auf die Erde regnen.
14 Und mit den Wundern, die es mit der Erlaubnis des ersten Tieres tat, verführte es die Menschen, die auf der Erde wohnen. Es forderte sie auf, ein großes Standbild des ersten Tieres anzufertigen, das tödlich verwundet worden und wieder ins Leben zurückgekehrt war.
15 Es wurde ihm gestattet, dem Standbild des Tieres Leben zu verleihen, sodass es sprechen konnte. Da befahl das Standbild des Tieres, jeden zu töten, der es nicht anbetete.
16 Und das zweite Tier verlangte, dass jeder - ob groß oder klein, reich oder arm, Freier oder Sklave - sich ein Zeichen auf die rechte Hand oder auf die Stirn prägen ließ.
17 Ohne dieses Zeichen, das entweder der Name des Tieres oder das Zahlensymbol seines Namens war, konnte niemand irgendetwas kaufen oder verkaufen.
18 Man benötigt Weisheit, um das zu verstehen. Wer Verstand hat, der errechne die Zahl des Tieres! Denn es ist die Zahl eines Menschen. Sie lautet sechshundertsechsundsechzig.
1 13,10 Griech. die Heiligen.
© 2018 ERF Medien