Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Israel besiegt die Könige des Nordens

1 Als König Jabin von Hazor hörte, was geschehen war, sandte er Botschaften an folgende Könige: an den König Jobab von Madon, den König von Schimron; den König von Achschaf,
2 alle Könige des nördlichen Berglandes, die Könige im Jordantal südlich von Galiläa1, die Könige in den westlichen Gebirgsausläufern, die Könige von Dor im Westen,
3 die Könige von Kanaan, sowohl im Osten als auch im Westen, die Könige der Amoriter; die Könige der Hetiter, die Könige der Perisiter, die Könige im jebusitischen Bergland und an die Hiwiter in den Städten an den Hängen des Berges Hermon, im Land Mizpa.
4 Alle diese Könige schlossen sich zum Kampf gegen Israel zusammen. Die Krieger ihrer vereinigten Heere waren so zahlreich wie der Sand am Meer. Außerdem besaßen sie ein riesiges Aufgebot an Pferden und Streitwagen.
5 Sie zogen aus und schlugen ihr Lager am Wasser bei Merom auf, um gegen Israel zu kämpfen.
6 Da sagte der Herr zu Josua: »Hab keine Angst vor ihnen! Ich werde dafür sorgen, dass sie morgen um diese Zeit alle tot sind. Ihre Pferde sollst du lähmen und ihre Streitwagen verbrennen.«
7 Also zogen Josua und seine Krieger zum Wasser bei Merom und griffen überraschend an.
8 Der Herr schenkte ihnen den Sieg und die Israeliten schlugen ihre Feinde und verfolgten sie bis zu der großen Stadt Sidon und bis nach Misrefot-Majim und nach Osten bis ins Tal von Mizpa, so lange, bis kein feindlicher Krieger mehr am Leben war.
9 Danach lähmte Josua die Pferde und verbrannte alle Streitwagen, wie der Herr es ihm aufgetragen hatte.
10 Anschließend kehrte er um, eroberte Hazor und tötete dessen König. Hazor war die Hauptstadt des Bundes all dieser Königreiche gewesen.
11 Die Israeliten vernichteten2 alles Leben in der Stadt, nicht ein einziger Einwohner überlebte. Danach setzte Josua die Stadt in Brand.
12 Josua eroberte alle diese Städte und nahm deren Könige gefangen. Er tötete sie und ihre Untertanen, wie Mose, der Diener des Herrn, ihn angewiesen hatte.
13 Außer Hazor brannten die Israeliten jedoch keine der Städte nieder, die auf den Hügeln erbaut waren.
14 Den erbeuteten Besitz und das Vieh der verwüsteten Städte behielten die Israeliten für sich, die Menschen jedoch töteten sie alle. Sie ließen niemanden am Leben.
15 Wie der Herr es seinem Diener Mose aufgetragen hatte, so trug Mose es Josua auf. Und Josua tat, wie ihm befohlen worden war und gehorchte allen Anweisungen genau, die der Herr Mose erteilt hatte.
16 So eroberte Josua das ganze Gebiet - das Bergland, den Negev, das Land Goschen, die westlichen Gebirgsausläufer, das Jordantal und die Berge und Täler Israels.
17 Das israelitische Gebiet erstreckte sich nun vom Berg Halak, der in Richtung Seïr liegt, bis nach Baal-Gad am Fuße des Hermon im Libanontal. Josua nahm alle Könige dieser Gebiete gefangen und ließ sie töten,
18 weshalb er lange Zeit gegen sie Krieg führen musste.
19 Außer den Hiwitern von Gibeon schloss keine einzige Stadt in dem ganzen Gebiet mit den Israeliten Frieden; alle anderen wurden im Kampf eingenommen.
20 Denn der Herr verhärtete ihre Herzen und brachte sie dazu, gegen Israel zu kämpfen. Auf diese Weise wurden sie gnadenlos ausgetilgt, so dass sie vernichtet wurden wie der Herr es Mose geboten hatte.
21 Damals zog Josua ins Feld und löschte alle Nachkommen von Anak aus, die im Bergland von Hebron, in Debir, Anab und im ganzen Bergland von Juda und Israel lebten. Er tötete sie alle und zerstörte ihre Städte bis auf den Grund.
22 Im Land der Israeliten überlebte kein Anakiter, nur in Gaza, Gat und Aschdod blieben einige übrig.
23 Josua nahm das ganze Land ein, wie der Herr es Mose geboten hatte. Er übereignete den Israeliten das Land als Erbe und teilte es unter den Stämmen auf. Und so hatte das Land endlich Ruhe vom Krieg.
1 11,2b Hebr. von Kinneret.
2 11,11 Hebr. Und vollstreckt den Bann Mit dem hier gebrauchten Terminus ist die vollständige Heiligung von Dingen, Tieren oder Menschen an den Herrn, indem diese entweder vernichtet oder als Opfer dargebracht werden; so auch in 11,12.20.21.
© 2017 ERF Medien