Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

Die Israeliten überqueren den Jordan

1 Früh am nächsten Morgen verließen Josua und die Israeliten Schittim und schlugen ihr Lager am Flussufer auf, bevor sie den Jordan überquerten.
2 Drei Tage später gingen die Anführer durch das Lager
3 und gaben den Leuten folgende Anweisung: »Wenn ihr die Bundeslade des Herrn, eures Gottes, die von den levitischen Priestern getragen wird, seht, dann folgt ihr.
4 So wisst ihr, wohin ihr gehen sollt, da ihr diesen Weg noch nie gegangen seid. Haltet etwa 2.000 Ellen1 Abstand zur Lade. Kommt ihr nicht näher.«
5 Danach gebot Josua dem Volk: »Heiligt euch, denn morgen wird der Herr große Wunder unter euch tun.«
6 Zu den Priestern sagte er: »Nehmt die Bundeslade und zieht vor dem Volk durch den Fluss.« Und so nahmen sie die Bundeslade auf, machten sich auf den Weg und zogen vor dem Volk her.
7 Zu Josua sagte der Herr: »Ab heute will ich dich zu einem bedeutenden Mann in den Augen der Israeliten machen. Alle sollen wissen, dass ich mit dir bin, wie ich mit Mose war.
8 Gib den Priestern, die die Bundeslade tragen, folgende Anweisung: `Wenn ihr ans Jordanufer kommt, geht ein paar Schritte in den Fluss hinein und bleibt dann stehen.´«
9 Josua sagte den Israeliten: »Kommt her und hört, was euch der Herr, euer Gott, zu sagen hat!
10 Heute werdet ihr erfahren, dass ihr einen lebendigen Gott habt. Er wird die Kanaaniter, Hetiter, Hiwiter, Perisiter, Girgaschiter, Amoriter und Jebusiter vor euch vertreiben.
11 Seht! Die Bundeslade, die dem Herrn der ganzen Erde gehört, wird euch über den Jordan führen!
12 Nun wählt zwölf Männer, einen aus jedem Stamm Israels.
13 Die Priester werden die Lade Gottes - des Herrn der ganzen Erde - tragen. Sobald sie mit ihren Füßen im Jordan sind, wird das Wasser, das von oben herabfließt, wie ein Damm stehen bleiben, und der Fluss wird sich stauen.«
14 Da brachen die Menschen auf, um den Jordan zu überqueren, und die Priester, die die Bundeslade trugen, gingen voran.
15 Es war gerade Erntezeit, und der Fluss war über die Ufer getreten. Doch als die Priester, die die Lade trugen, an den Jordan kamen und vom Ufer ins Wasser traten,
16 begann sich der Fluss bei der Stadt namens Adam, gegenüber von Zaretan, stromaufwärts zu stauen. Das Wasser blieb wie ein Damm stehen. Unterhalb der Staustelle floss es weiter ins Tote Meer, bis das Flussbett schließlich trocken war. In der Nähe von Jericho überquerte das Volk nun den Fluss.
17 Währenddessen standen die Priester, die die Bundeslade des Herrn trugen, mitten im Flussbett auf trockenem Boden, und die Menschen zogen an ihnen vorbei, bis alle den Jordan überquert hatten.
1 3,4 etwa 1.000 m
© 2018 ERF Medien