Hilfe

Neues Leben. Die Bibel

1 In diesem Buch sind die Worte aufgeschrieben, die der Herr zu Hosea, dem Sohn Beeris, redete. Während dieser Zeit herrschten Usija, Jotam, Ahas und Hiskia als Könige über Juda, und Jerobeam, der Sohn Joaschs, regierte über Israel.

Hoseas Frau und Kinder

2 Als der Herr zum ersten Mal zu Hosea sprach, sagte er ihm: »Geh und heirate eine Hure. Mit ihr sollst du Hurenkinder zeugen. Das ist ein Sinnbild dafür, dass das Land zur Prostituierten geworden ist: Es hat den Bund mit mir gebrochen und ist vom Herrn abgefallen.«
3 Da heiratete Hosea Gomer, die Tochter Diblajims. Sie wurde schwanger und schenkte Hosea einen Sohn.
4 Und der Herr sprach zu ihm: »Nenn das Kind Jesreel1, denn schon bald werde ich die Nachkommen Jehus bestrafen wegen der Blutschuld, die Jehu in Jesreel begangen hat. Dann werde ich auch dem Königtum des Hauses Israel ein Ende machen.
5 An diesem Tag will ich im Tal von Jesreel die militärische Macht Israels brechen.«
6 Zum zweiten Mal wurde Gomer schwanger. Dieses Mal schenkte sie einer Tochter das Leben. Der Herr sprach zu Hosea: »Nenn deine Tochter Lo-Ruhama2. Denn ich will mich meines Volkes Israel nicht mehr erbarmen und will ihm seine Schuld nicht mehr vergeben.3
7 Stattdessen will ich dem Volk Juda Erbarmen entgegenbringen und es retten. Ich selbst, der Herr, ihr Gott, will ihnen die Rettung schenken. Sie wird nicht durch ihre Bogen oder ihre Waffen errungen werden; auch nicht durch Krieg, Streitrösser oder berittene Soldaten.«
8 Nachdem Gomer ihre Tochter Lo-Ruhama entwöhnt hatte, wurde sie wieder schwanger und brachte einen Sohn zur Welt.
9 Und der Herr sprach: »Nenn ihn Lo-Ammi4. Denn ihr seid nicht mein Volk und ich will nicht mehr für euch da sein.«5
1 1,4 D.h. Gott pflanzt.
2 1,6a D.h. Nicht-Erbarmen.
3 1,6b Vgl. 1. Petrus 2,10.
4 1,9 D.h. Nicht-mein-Volk.
5 1,9 Vgl. 1. Petrus 2,10
© 2017 ERF Medien